Deep Purple vertreibt Depeche Mode

... von Vinyl-Spitze

„London Calling“ könnte das aktuelle Motto der Offiziellen Deutschen Vinyl-Charts, ermittelt von GfK Entertainment, lauten. Über die Hälfte der platzierten Künstler stammt aus Großbritannien, darunter auch die neuen Spitzenreiter Deep Purple.

Mit ihrem - vielleicht - letzten Album „inFinite“ wollen es die Rocklegenden noch einmal wissen und lösen die Synthie-Jungs von Depeche Mode ab. Deren „Spirit“ schwebt nun hinter Neuling Bob Dylan („Triplicate“) an die dritte Stelle.

Dass Schallplatten-Veröffentlichungen von Kultbands meist eine sichere Bank sind, wird in diesem Monat besonders deutlich. Fleetwood Mac laden zum „Tango In The Night“ auf Rang sechs, die Rolling Stones halten sich mit „Blue & Lonesome“ (13) weiter in der Top 20, Queen platzieren auf 15 und 16 zwei „Greatest Hits“-Werke, und die Dire Straits & Mark Knopfler gehen ihren „Private Investigations“ an 18. Stelle nach.

Einzige deutsche Vertreter in der Top 20 sind AnnenMayKantereit auf Platz neun. Ihre aktuelle LP „Annenmaykantereit & Freunde (Live In Berlin)“ ist seit fünf Monaten dabei; der Vorgänger „Alles nix Konkretes“ war sogar acht Monate platziert.

© Copyright by genussmaenner.de - Berlin, Deutschland - Alle Rechte vorbehalten.
Veröffentlicht am {DATE:d.M.Y : DE} unter dieser Internetadresse: http://www.genussmaenner.de/index.php?aid=50741