Leben und Sterben im wahren christlichen Glauben

Bürger und Adlige in der brandenburgischen Reformation

(dpr) Im Rahmen des Kulturland Brandenburg Themenjahres 2017 „Wort & Wirkung. Luther und die Reformation in Brandenburg“ beleuchtet das Dominikanerkloster Prenzlau anlässlich des Jubiläumsjahres in einer Gemeinschaftsausstellung mit dem Brandenburgischen Landeshauptarchiv die evangelische Lebensgestaltung im 16. und frühen 17. Jahrhundert.

Die Ausstellung „Leben und Sterben im wahren christlichen Glauben. Bürger und Adlige in der brandenburgischen Reformation“ ist Bestandteil des 18. Kultursommers im Dominikanerkloster Prenzlau und wird feierlich am Sonnabend, 20. Mai, um 15 Uhr, im Kulturhistorischen Museum bzw. Friedgarten eröffnet. Zur Eröffnung wird herzlich eingeladen.

Die Ausstellung gliedert sich thematisch und geographisch in drei Bereiche: Stadt (die Bürgerschaft in der Uckermark – Stadt Prenzlau), Adel (ein Adelsgeschlecht in der Prignitz – die Familie von Saldern) und Orden (eine Adelskorporation in der Neumark – die Ballei Brandenburg des Johanniterordens). In der vom 21. Mai bis 10. September 2017 laufenden Ausstellung werden Exponate des Brandenburgischen Landeshauptarchivs gezeigt, ergänzt um museale und bibliothekarische Objekte.

Im Anschluss an die Ausstellungseröffnung und einem Rundgang durch die Ausstellung wird zum Konzert „Deutsche Messe“ mit den Künstlern der lautten compagney BERLIN, dem Vocalconsort Berlin sowie den Knaben des Staats- und Domchores Berlin in die Kirche St. Nikolai eingeladen.

Gezeigt wird die Ausstellung im Kulturhistorischen Museum vom 21. Mai bis 10. September, zu folgenden Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag von 10 bis 18 Uhr.

Zu dieser Ausstellung gibt es ein interessantes und abwechslungsreiches Begleitprogramm:


Donnerstag, 22. Juni, 19 Uhr, Kleinkunstsaal
Vortrag „Reformation und Kirchenbau in der Mark“
Dirk Schumann

Donnerstag, 13. Juli, 19 Uhr, Kleinkunstsaal
Buchvorstellung „Christoph Süring. Chronik der Uckermärkischen Hauptstadt Prenzlau“
PD Dr. Heinrich Kaak

Sonnabend, 9. September, 14 bis 18 Uhr, Kulturhistorisches Museum
Finissage zur Ausstellung „Leben und Sterben im wahren christlichen Glauben. Bürger und Adlige in der brandenburgischen Reformation“ und Tagung in Zusammenarbeit mit der Konrad-Adenauer-Stiftung mit anschließendem Empfang Thema: Bedeutung und Folgen der brandenburgischen Reformation

Vorträge (u.a.):

Waldenser und Hussiten als erste Reformationsbewegung
Prof. Dr. Franz Machilek, Otto-Friedrich-Universität Bamberg

Konfessionsbildung und Religionsfreiheit – das Erbe der brandenburgischen Reformation
Prof. Dr. Klaus Neitmann, Brandenburgisches Landeshauptarchiv

Freitag, 22. September, 20 Uhr, Kleinkunstsaal
Die Legende Luther
PUPPENTHEATER rudolf & voland

Freitag, 27. Oktober, 19.30 Uhr, Refektorium
Lesung „Luther. Der Zorn Gottes“
Heimo Schwilk

Sonnabend, 15. Juli 2017, 15 Uhr
St. Marienkirche Prenzlau
Ausstellungseröffnung
Expeditionen: Künstlerische Erkundungen im Reformationsland Brandenburg
Der Berliner Performance-Künstler Markus Zimmermann auf der Suche nach den Spuren der Reformation in Prenzlau. (Kooperationsprojekt mit der Stiftung St. Matthäus, der Kulturstiftung der EKBO und Kulturland Brandenburg 2017)

Änderungen vorbehalten!

Bild: Altar Schönfeld / ©Bernd Janowski

© Copyright by genussmaenner.de - Berlin, Deutschland - Alle Rechte vorbehalten.
Veröffentlicht am {DATE:d.M.Y : DE} unter dieser Internetadresse: http://www.genussmaenner.de/index.php?aid=50767