Wirtschafts-News vom 20. Juni 2017

Michael Weyland informiert...

(Michael Weyland) Frost & Sullivan geht davon aus, dass OEMs (das steht für Original equipment manufacturers bzw. Auto-Erstausrüster), Start-ups, Luftfahrtunternehmen und andere Marktteilnehmer bedeutende Investitionen in den Markt für fliegende Fahrzeuge machen und ihre ersten Prototypen in den nächsten zehn Jahren vorstellen werden.

Es wird erwartet, dass fliegende Autos bis 2035 eine ganze Reihe neuer Unternehmensdienstleistungen vorstellen werden, darunter Rundflugangebote, Luftüberwachung als Dienstleistung, den Transport lebenswichtiger Hilfsgüter, Lufttaxifahrten zu Festpreisen sowie Unternehmensleasingangebote für fliegende Autos. Um eine Massenkommerzialisierung der fliegenden Autos zu erreichen und mehr Käufer anzuziehen, müssen verbesserte Sicherheitsfunktionen, optimale Bestimmungen und erschwingliche Preise möglich gemacht werden.

Frost & Sullivan hat die Start-ups auf der ganzen Welt identifziert, die aktiv an der Realisierung zukünftiger fliegender Autos arbeiten. Die Mehrheit ist in den USA ansässig, dennoch gibt es eine Vielzahl von Unternehmen in verschiedenen Ländern wie Großbritannien, Frankreich, Deutschland, Russland, Slowakei, Israel und Japan. Zu den Unternehmen, von denen die Lancierung eines fliegenden Autos bis 2022 erwartet wird, gehören PAL-V, Terrafugia, Aeromobil, Ehang, E-Volo, Urban Aeronautics, Kitty Hawk und Lilium Aviation.

Gold für Michelin: Der weltweit agierende Hersteller belegt den ersten Platz unter den beliebtesten Reifenmarken in Deutschland. Zu diesem Ergebnis kommt die aktuelle Studie „Kundenlieblinge“, die das Magazin Focus (Ausgabe 23/2017) in Zusammenarbeit mit Focus Money veröffentlicht hat.

Mit 100 Punkten erreicht Michelin die Höchstpunktzahl unter den Reifenherstellern und erhält damit das Prädikat „Gold“.  Für die „Kundenlieblinge“ analysiert die Studie seit 2014 jährlich über eine Million Online- und Social-Media-Beiträge. In die aktuelle Bewertung flossen im Zeitraum zwischen Januar und Dezember 2016 Verbraucherurteile zu mehr als 3.000 Marken in 119 Kategorien ein. Aussagen zu Preis, Service, Qualität und Ansehen bildeten dabei die Grundlage. Die Ergebnisse der vier Testfelder ergaben anschließend das Gesamtranking. Die Berechnung des Punktwerts erfolgte jeweils auf einer Skala von 0 bis 100 Punkten.

Diesen Beitrag können Sie nachhören oder downloaden unter:
www.was-audio.de/aanews/News20170620_kvp.mp3

© Copyright by genussmaenner.de - Berlin, Deutschland - Alle Rechte vorbehalten.
Veröffentlicht am {DATE:d.M.Y : DE} unter dieser Internetadresse: http://www.genussmaenner.de/index.php?aid=51319-2