Seriöse Pornoseiten!?

Woran erkennt man sie im Netz?

Der klassische Porno und das Internet sind zwei Größen, die mittlerweile für viele Menschen zusammengehören wie Online Shopping und der virtuelle Warenkorb.

Auch die Deutschen lieben es -Statistiken, Klickzahlen und Umfragen zufolge- sich die ein oder andere erotische Auszeit am PC zu gönnen. Was sexuelle Abwechslung und ein Höchstmaß an Privatsphäre verspricht, ist jedoch nicht immer seriös oder gar legal.

Wer daher sicherstellen möchte, dass er sich im Internet mit Hinblick auf Pornos, Erotik und Co. im „sicheren Rahmen“ bewegt, sollte unbedingt einige Details beachten.

Besonders wichtig: kostenlose Seiten sind selten legal!

Auch mit Hinblick auf die Unterhaltung im Internet gilt natürlich, dass günstige bzw. vollkommen kostenlose Angebote mit am interessantesten erscheinen. Immerhin kann ein regelmäßiger Porno-Genuss im Internet schnell das zur Verfügung stehende Budget belasten.

Werben jedoch die Betreiber damit, ihre Dienste gratis zu offerieren, gilt es, hellhörig zu werden. Meist handelt es sich bei den Filmen um einen klaren Urheberrechtsverstoß, so dass sich nicht nur die Seiteninhaber, sondern unter Umständen auch die Nutzer strafbar machen. Auf den ersten Blick ersichtlich ist dies jedoch nicht.

Im Gegenteil! Besonders die „fragwürdigen Anbieter“ wirken auf viele Nutzer besonders attraktiv, sind es jedoch mit Hinblick auf deren Legalität in den meisten Fällen nicht.

Fakten, die auf legale Anbieter hinweisen

Wer für den Konsum von Videos und die Nutzung von Chats zahlen muss, befindet sich im Zusammenhang mit Pornos im Internet in der Regel auf der sicheren Seite. Dennoch gibt es noch weitere Details, die darauf hinweisen können, dass Sie sich bei Ihrer erotischen Unterhaltung auf sicherem Terrain bewegen.

So weisen unter anderem qualitativ hochwertige Videos, positive Bewertungen, und ein mittlerer bis hoher Bekanntheitsgrad der Seite auf einen legalen Anbieter hin. Auch versteckte Kosten lassen definitiv an der Seriosität der Seite zweifeln.

Auf der Suche nach einem neuen Anbieter ist es auch immer sinnvoll, sich mit den jeweils aktuellen Test- und Erfahrungsberichten anderer Nutzer zu befassen. Seit es die Pornos im Internet geschafft haben, aus der ehemals so „schmuddelig“ anmutenden Nische herauszutreten, gehören auch die dazugehörigen öffentlichen Bewertungen, beispielsweise im Internet oder in PC-Zeitschriften, zum Standard. Hier finden Sie nicht nur Gesamtbewertungen, sondern auch viele nützliche Informationen zu Kategorien wie „Preis-Leistungsverhältnis“, „Angebot“ und „Qualität“.
Anbieter, die es schaffen, von den neutralen Testern unter die Lupe genommen werden, kann in der Regel auch vertraut werden. Sie haben es geschafft, einen gewissen Bekanntheitsgrad zu erreichen und erfreuen sich in den meisten Fällen auch an einem kontinuierlich wachsenden Kundenstamm.

Streaming – die rechtliche Grauzone?

Viele Porno-Fans, die sich auf der Suche nach neuen Clips bzw. Filmen befinden, verschlägt es nicht selten auf die ein oder andere Streaming-Seite. Das Besondere: wie der Name schon sagt, werden die Filme hier nicht -kostenlos oder gegen Gebühr- auf das eigene Endgerät heruntergeladen, sondern eben „nur“ gestreamt. Was sich für viele Menschen jedoch legal anhören mag, bewegt sich (momentan noch) durchaus in einer rechtlichen Grauzone, auch wenn die Verbraucher unter anderem durch ein Urteil des Europäischen Gerichtshofs zum Thema im Jahre 2014 geschützt wurden. Hierbei wurde in einem gesonderten Fall festgestellt, dass das Streamen als keine extra angefertigte Kopie angesehen werden kann und demnach nicht strafbar sei. Das Urteil war eine Reaktion auf tausende Abmahnungen, die zuvor für die Nutzung der Plattform Redtube ausgesprochen wurden. Auch aufgrund der Tatsache, dass ein Stream selbst auch schon illegal sein kann, sollte nach Meinung vieler Juristen (noch) sicherheitshalber auf diese Art von Filmgenuss verzichtet werden.

Sicher und legal Pornos im Netz gucken – einfacher als gedacht!

Auch wenn die Flut der Anbieter für Pornos im Internet manchmal durchaus unübersichtlich wirken mag, ist es leichter als gedacht, eine ansprechende Seite zu finden, die nicht nur legal ist, sondern auch gleichzeitig ein hohes Maß an Qualität liefert. Wer sich vor einer finalen Registrierung noch weiter informieren möchte, ist gut damit beraten, im Internet zu recherchieren. Unter anderem finden sich hier Bewertungen großer und bekannter Anbieter wie big7.com, in deren Zusammenhang die Details der Seiten genau unter die Lupe genommen werden. Sinnvoll ist es jedoch auch immer, neuen Anbietern eine Chance zu geben. Besonders mit Hinblick auf Pornos im Internet befindet sich der Markt in einem kontinuierlichen Wandel und stellt unter anderem auch die Kommunikation der einzelnen User untereinander in den Vordergrund.

Manchmal lohnt es sich eben doch, ein wenig mehr Zeit zu investieren, um einen Anbieter zu finden, der perfekt zu den eigenen Ansprüchen, Vorlieben und Bedürfnissen passt. Porno Seiten sind schon lange kein Tabu mehr, sondern stehen in vielen Fällen für erotische Unterhaltung auf hohem Niveau.

© Copyright by genussmaenner.de - Berlin, Deutschland - Alle Rechte vorbehalten.
Veröffentlicht am {DATE:d.M.Y : DE} unter dieser Internetadresse: http://www.genussmaenner.de/index.php?aid=51639