Wiener Ausstellungen 2018

Wie Künstler, Wissenschaftler und Architekten das Wien um 1900 prägten

Die großen Wiener Ausstellungshäuser widmen den Protagonisten der Wiener Moderne 2018 umfassende Schauen. So steht Egon Schieles und Gustav Klimts Schaffen im Leopold Museum und in der Orangerie des Belvederes im Mittelpunkt.

Mit Gustav Klimts Oeuvre befasst sich das Kunsthistorische Museum Wien und das Untere Belvedere. Auch in Gustav Klimts Atelier im 13. Bezirk wird es auf das Themenjahr 2018 zugeschnittene Schauen geben.

Das MAK – Österreichisches Museum für angewandte Kunst / Gegenwartskunst porträtiert den Wiener-Werkstätte-Gründer Koloman Moser und den „Weltstadtarchitekten“ Otto Wagner, das Wien Museum Karlsplatz ebenfalls Otto Wagner. Das Hofmobiliendepot rückt das Möbeldesign der Wiener Moderne von Otto Wagner, Josef Hoffmann und Adolf Loos in den Fokus.

Mit dem Phänomen der Wiener Salons befassen sich das Jüdische Museum Wien und das Ernst Fuchs Museum. Weitere Highlights zur Wiener Moderne stehen im Arnold Schönberg Center, im Haus der Musik, im Literaturmuseum und im Haus Wittgenstein auf dem Programm.

Bild:
Egon Schiele,
Selbstbildnis mit Lampionfrüchten, 1912
Öl, Deckfarbe auf Holz
32,2 x 39,8 cm
© Leopold Museum, Wien

Werbung

© Copyright by genussmaenner.de - Berlin, Deutschland - Alle Rechte vorbehalten.
Veröffentlicht am {DATE:d.M.Y : DE} unter dieser Internetadresse: http://www.genussmaenner.de/index.php?aid=54220