Automobil-News vom 29. März 2018

Michael Weyland informiert...



Mit einem dritten Gesamtrang krönten Klaus Bachler und Sven Müller in ihrem Falken Porsche 911 GT3 R den Auftakt zur VLN Langstreckenmeisterschaft auf dem Nürburgring. Peter Dumbreck und Jens Klingmann überquerten im BMW M6 GT3 des Teams als Elfte die Ziellinie. 

Nach sechs Monaten Winterpause röhrten in der Eifel endlich wieder die Motoren. 177 Fahrzeuge standen beim Auftaktrennen der VLN Langstreckenmeisterschaft am Start, darunter zwei Rennboliden von Falken. 



Im Zeittraining platzierten Peter Dumbreck und Jens Klingmann den BMW M6 GT3 auf dem zehnten Startplatz. Klaus Bachler und Sven Müller reihten sich im Porsche 911 GT3 R direkt dahinter ein und nahmen das Rennen von Position 11 in Angriff. In der Anfangsphase konnte beide Falken Fahrzeuge das Tempo der Spitzengruppe mitgehen und überzeugten mit konstant schnellen Rundenzeiten. Im weiteren Rennverlauf wurde die Reihenfolge strategiebedingt mehrfach durcheinandergewirbelt, wobei sich vor allem der Porsche dank intelligenter Renntaktik und perfekter Reifenwahl in Podiumsnähe etablieren konnte. Schließlich überquerten Klaus Bachler und Neuzugang Sven Müller nach Ablauf der Vierstundendistanz auf dem dritten Platz die Ziellinie. Peter Dumbreck und Jens Klingmann komplettierten das gute Teamergebnis mit einem 11. Rang.  

Fotos: Falken Tyre Europe



Wer heute ein neues Auto kauft, der kann sicher sein: Er hat Airbags an Bord. Wer mit dem Gedanken spielt, ein Luxus-Reisemobil zu erwerben, sollte die Fahrzeug-Beschreibung genauer unter die Lupe nehmen - das Ausstattungs-Feature Airbags wird er trotzdem nicht finden.

Das ändert sich jetzt. Denn der deutsche Wohnmobilhersteller Niesmann+Bischoff hat mit dem "Flair" den ersten Luxus-Liner entwickelt, der Airbags für Fahrer und Beifahrer an Bord hat. Und damit einen absoluten Durchbruch in der passiven Sicherheit erreicht. Die Innovation betrifft die so genannte "Königsklasse der Wohnmobile", die in der Regel auf einem Iveco-Daily-Fahrgestell unterwegs ist. Bis heute sind Airbags an Bord von Wohnmobilen gesetzlich nicht verpflichtend. Viele Verbraucher werden sicherlich überrascht sein, dass die großen luxuriösen Wohnmobile bisher ohne Airbags unterwegs waren. Aber durch die besondere Konstruktion der Fahrzeuge war es bisher nicht so einfach möglich, Airbags im Cockpit zu integrieren. Niesmann+Bischoff hat dies nun als Erster der Branche umgesetzt!  Die Kunden werden darüber sehr erfreut sein!

Foto: Niesmann+Bischoff GmbH  

Diesen Beitrag können Sie nachhören oder downloaden unter:
www.was-audio.de/aanews/autonews20180328_kvp.mp3

© Copyright by genussmaenner.de - Berlin, Deutschland - Alle Rechte vorbehalten.
Veröffentlicht am {DATE:d.M.Y : DE} unter dieser Internetadresse: http://www.genussmaenner.de/index.php?aid=55482