Gedanken eines Gärtners

Ben Ruscombe-King sinniert über die Gärten des Hotel Endsleigh


Mit Blick auf den Fluss Tamar und weit darüber hinaus befindet sich das Kleinod Endsleigh, das heute im Besitz von Stardesignerin & Innenarchitektin Olga Polizzi ist.

Einst gehörte ein Drittel der Grafschaft Devon dem Herzog von Bedford, der damals diesen verwunschenen Ort für seine Jagd- und Fischerhütte wählte. Über 27 Hektar strecken sich weite Gärten, zahlreiche Wälder und versteckte Grotten, die bereits im 18. Jahrhundert von dem renommierten englischen Landschaftsarchitekten Humphry Repton angelegt wurden. Dies war einer der letzten Aufträge von Repton, in der er eine Vielzahl von Landschaftselementen zusammenfügt und daraus ein Gesamtkunstwerk schafft.

Unmittelbar um das Haus, heute Hotel, herum führen linear angelegte Gärten zum Tamar Fluss. Es gibt eine malerische Schlucht mit kleinen Brücken, Bäche, große Gunnera Blätter und wunderbare Picknickplätze. Hinter den Gärten liegt das Arboretum, in dem ungewöhnliche Bäume aus der ganzen Welt stehen, die noch an den von der damaligen Herzogin ausgewählten und mit Bambusrohren markierten Stellen stehen. Einige der Bäume sind national bekannt.

Ben Ruscombe-King ist Head Gardener an diesem wunderbar malerischen Ort. Jeden Tag lässt er sich vom Reiz der Landschaft verzaubern und lebt, liebt und leidet mit ihr. Lassen Sie sich von den Gedanken eines Gärtners inspirieren!

Die Preise für ein Doppelzimmer beginnen ab zirka 300 Euro pro Nacht inklusive Frühstück.

Weitere Informationen zum Hotel finden Interessierte hier.

Fotos: martinhal.com

© Copyright by genussmaenner.de - Berlin, Deutschland - Alle Rechte vorbehalten.
Veröffentlicht am {DATE:d.M.Y : DE} unter dieser Internetadresse: http://www.genussmaenner.de/index.php?aid=57612