Automobil-News vom 29. September 2018

Michael Weyland informiert...

Foto: Volvo Car Germany GmbH

Die Volvo Familie bekommt Zuwachs: Der Volvo V60 Cross Country erweitert die neue Generation der Mittelklasse-Baureihe um einen besonders vielseitigen Alleskönner. Verpackt in sportlich-robusteres Design, kombiniert der Allroad-Kombi eine erhöhte Bodenfreiheit mit einer umfangreichen Serienausstattung, die Fahrten auf und abseits befestigter Straßen besonders angenehm macht.

Foto: Volvo Car Germany GmbH

Der neue Volvo V60 Cross Country ist ab sofort zu Preisen ab 52.350 Euro (UVP inkl. 19 % MwSt.) zunächst ausschließlich in Verbindung mit dem 140 kW (190 PS) starken D4 Dieselmotor, Allradantrieb und Achtgang-Automatik bestellbar. Alternativ lässt sich das neue Modell, das zum Jahreswechsel auf die Straße rollt, auch zeitnah im Rahmen des Mobilitätsangebots „Care by Volvo“ zu einem monatlichen Fixpreis abonnieren, der nahezu alle Fahrzeugkosten (außer Tanken) abdeckt. Zu einem späteren Zeitpunkt folgen der 184 kW (250 PS) starke Benziner T5 AWD sowie auch Mildhybrid- und Plug-in-Hybridvarianten.  Gekoppelt ist der Selbstzünder stets mit Allradantrieb und der Geartronic Achtgang-Automatik. In Verbindung mit dem auf Knopfdruck aktivierbaren Offroad-Modus, der Motor, Getriebe, Lenkung und Bremsen an die im Gelände vorherrschenden Fahrbedingungen anpasst, ist der Volvo V60 Cross Country sicher und souverän auch abseits befestigter Straßen unterwegs.

Foto: Jaguar Land Rover Deutschland GmbH   

Mit einem neuen Rundenrekord auf einer vergessenen Grand Prix-Rennstrecke in Frankreich ist der Jaguar XE 300 SPORT in die Fußstapfen seines rennstreckenerprobten Baureihenbruders XE SV Project 8 getreten.

Der acht Kilometer lange und zum Teil aus öffentlichen Straßen bestehende Circuit de Charade bei Clermont-Ferrand war 1965, 1969, 1970 und 1972 Austragungsort des GP von Frankreich. Loses und auf die Strecke fallendes Vulkangestein und fehlende Auslaufzonen ließ die Formel 1 1973 nach Le Castellet abwandern. Der Kurs wurde zuletzt 1988 genutzt – nun kehrte Jaguar zum 30. Jahrestag der Schließung dorthin zurück, um mit dem XE 300 SPORT die erste fliegende Runde nach drei Jahrzehnten hinzulegen. Trotz eines im Original-Layout nicht vorhandenen Kreisverkehrs und zwei schmaler Zufahrten umrundete der Belgier Vincent Radermecker den anspruchsvollen Kurs in nur 4.09 Minuten – ein Schnitt von 116 km/h.

Foto: Jaguar Land Rover Deutschland GmbH  

Diesen Beitrag können Sie nachhören oder downloaden unter:
www.was-audio.de/aanews/autonews20180928_kvp.mp3

© Copyright by genussmaenner.de - Berlin, Deutschland - Alle Rechte vorbehalten.
Veröffentlicht am {DATE:d.M.Y : DE} unter dieser Internetadresse: http://www.genussmaenner.de/index.php?aid=58057