Startseite  
   

17.06.2024

 

 

Like uns auf Facebook

Folge uns auf Twitter

 


 

Werbung


Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

„Held der Straße“ des Monats Februar 2023: Stefan Erdmann

Er klettert in ein noch rollendes Fahrzeug



Stefan Erdmann aus Barsinghausen bei Hannover ist „Held der Straße“ des Monats Februar. Der Automobilclub von Deutschland zeichnete den 55-Jährigen damit für seinen beherzten Einsatz in einer brenzligen Verkehrssituation aus.

Stefan Erdmann war im November mit seinem Lkw auf der A 2 nach Dortmund unterwegs gewesen, als er kurz vor einer Autobahnausfahrt in Hannover vor sich ein Muldenfahrzeug sah, das langsam und unkontrolliert über die Spuren schlingerte und dabei einen anderen Sattelzug am Heck traf. Wenig später traf es die Leitplanke und rollte daran entlang weiter. Der 55-Jährige reagierte sofort, lenkte seinen Lkw als Sperre für den nachfolgenden Verkehr mittig über zwei Spuren ab und schaltete die Warnblinkanlage an. Dann rannte Stefan Erdmann zu dem noch immer langsam weiter rollenden Fahrzeug.

„Durch das Touchieren der Leitplanken waren keinerlei Trittstufen mehr vorhanden, alles war weggerissen“, beschreibt der Ersthelfer den ersten Moment. Der Niedersachse schaffte es aber schließlich, sich an der Führerkabine hochzuziehen und die Tür zu öffnen. Er erblickte den zur Seite gefallenen Fahrer und griff über ihn hinweg zur Feststellbremse. Damit stoppte er den Muldenkipper. Anschließend schaltete Stefan Erdmann alles am Fahrzeug aus und wandte sich dem nicht ansprechbaren Fahrer zu.

Als ein anderer Autofahrer anhielt, bat der 55-Jährige ihn, die Rettungskräfte zu alarmieren. Er selbst richtete den regungslosen Lkw-Fahrer in seinem Sitz auf und blieb an seiner Seite. Als der Verunglückte wieder zu sich kam, wollte er aufstehen und aussteigen. Stefan Erdmann beruhigte den Mann und bat ihn bis zum Eintreffen der Einsatzkräfte zu warten, die ihn schließlich ins Krankenhaus brachten.

Als er nach seinem Arbeitstag am Abend etwas zur Ruhe gekommen war, fiel dem Helfer seine Dashcam ein. Die Bilder zeigen, dass sich der Muldenkipper an der Leitplanke vermutlich durch das vom vielen Regen aufgeweichte Erdreich deutlich zur Seite geneigt hatte und hätte umkippen können, da sich an der Unglücksstelle nur einfache Schutzplanken befanden. Stefan Erdmann übergab das Material zur Rekonstruktion des Unfalls an die Polizei.

Der Automobilclub von Deutschland sucht jeden Monat Menschen wie Stefan Erdmann, die durch ihr vorbildliches Verhalten anderen Verkehrsteilnehmer in Notsituationen geholfen haben. Unterstützt wird die Verkehrssicherheitsaktion von der Zeitschrift „Auto Straßenverkehr“. (aum)

Foto:
Autoren-Union Mobilität/AvD

 


Veröffentlicht am: 17.03.2023

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 


Werbung

 


Werbung - für eine gute Sache

 
         
     
     
     

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon - erklärt die Börse
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite - alles für die Businessfrau
| Geld & Genuss - Lifestyle, Finanzen und Vorsorge für alle
| geniesserinnen.de - Genuss auch für die Damen
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock der Börseninformationsdienst
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe bewertet Gutes

 
Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Datenschutzhinweis
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 
Rechtliches
© 2007 - 2024 by genussmaenner.de. Alle Rechte vorbehalten.