Startseite  
   

13.04.2024

 

 

Like uns auf Facebook

Folge uns auf Twitter

 


 

Werbung


Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Morgengruß von Helmut Harff: Alle Räder stehen still,

wenn dein starker Arm es will.



Sie kennen diesen Ausspruch? Nein? Er stammt aus dem Bundeslied, aus dem Bundeslied für den Allgemeinen Deutschen Arbeiterverein und beruht auf einem 1863 von Georg Herwegh verfassten Gedicht.

Heute dürfen x Millionen Menschen in Deutschland und weit darüber hinaus erleben, wenn das nicht nur ein Spruch, sondern bittere Realität ist. Heute stehen fast alle Räder still, weil zwei Gewerkschaften es so wollen. Da wird die Gedichtzeile aus der Hymne auf das revolutionäre Proletariat - so Wikipedia – sicherlich aller Orten zitiert.

Revolutionäres Proletariat? Hier in Deutschland? Aufruhr gegen die Obrigkeit? Da habe ich meine Zweifel. Wenn ich die Forderungen der Gewerkschaften richtig verstehe, dann geht es einzig und allein um den schnöden Mammon. Ja, Geld regiert die Welt und den Cent zweimal umdrehen zu müssen ist nicht schön. Da können viele Freiberufler ein Lied von singen und das viel lauter als die meisten Arbeitnehmer.

Doch deshalb ein Land lahmlegen? Deshalb zeigen, dass es nur eine wirkliche Alternative zu Bus und Bahn gibt – nämlich das Auto? Deshalb dafür sorgen, dass heute sehr sicher so viele Autos unterwegs sind, wie noch nie in der Geschichte Deutschlands, die dann nicht nur die Straßen verstopfen, sondern vor allem die Umwelt belasten? Das kann doch bitte nicht der Weg zu einer berechtigten Lohnerhöhung sein.

Warum sind Gewerkschaften nur so unkreativ, wenn es um die Umsetzung ihrer Forderungen geht? Muss man wie zu Kaisers Zeiten zeigen, wie stark sein Arm ist? Sollte man das Gedicht nicht umschreiben – vielleicht so „… wenn Dein kluger Kopf es will.“? Vielleicht wäre das auch ein Weg dahin, dass sich wieder mehr Menschen gewerkschaftlich organisieren.

Ich organisiere jetzt erst einmal, dass ich ohne Bus und Bahn – also zu Fuß – zum Frühstück mit der Besten Frau der Welt komme.

Ihnen wünsche ich ein genussvolles Frühstück.

Gratulation allen, die heute Namenstag haben: Augusta, Heimo, Ernst

Foto: Pixabay

 


Veröffentlicht am: 27.03.2023

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 


Werbung

 


Werbung - für eine gute Sache

 
         
     
     
     

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon - erklärt die Börse
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite - alles für die Businessfrau
| Geld & Genuss - Lifestyle, Finanzen und Vorsorge für alle
| geniesserinnen.de - Genuss auch für die Damen
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock der Börseninformationsdienst
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe bewertet Gutes

 
Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Datenschutzhinweis
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 
Rechtliches
© 2007 - 2024 by genussmaenner.de. Alle Rechte vorbehalten.