Startseite  

03.12.2020

 

 

Like uns auf Facebook

Folge uns auf Twitter

 


 

Werbung


Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Morgengruß von Helmut Harff: Hurra wir sterben aus

Das dauert aber noch etwas



Sie haben es sicherlich gehört, 2019 kamen in Deutschland 778.100 Babys zur Welt. Wie das Statistische Bundesamt weiter mitteilte, ist das ein Rückgang der Geburtenzahl von 9.400.


Zeitgleich starben 939.500 Menschen hierzulande. Das ergibt eine Differenz von 161.400 Menschen. Das heißt, wir werden immer weniger. Was das Amt nicht meldet, ist die Tatsache, dass die Zahl der von Männern geborenen Kindern wie seit sehr langer Zeit gleich geblieben ist. Es wurde auch nicht erwähnt, ob Männer überhaupt dafür verantwortlich sind, dass wir Deutsche so langsam ausstreben. Setzt sich der Trend fort, so sinkt die Zahl der in Deutschland lebenden Menschen in zehn Jahren um 1.6 Millionen und in 100 Jahren um 16 Millionen Einwohner. Viel Platz für Menschen, die woanders nicht leben können oder wollen.

Doch woran liegt dieser seit 1974 anhaltende Geburtenrückgang? Am Klapperstorch wahrscheinlich nicht, denn deren Zahl war zumindest 2019 alles andere als rückläufig, so der NABU. Haben die Deutschen weniger Sex? Ich hoffe zumindest, dass es das nicht ist. Wobei, Spaß ist nicht unbedingt das, was gerade hoch im Kurs steht. Höher im Kurs stehen gut gefüllte Sparstrümpfe, stehen Karrieren. Das ergab eine Umfrage im Auftrag der Stiftung für Zukunftsfragen. Die ergab nämlich, dass potentiellen Eltern Kinder schlicht zu teuer sind und die persönliche Freiheit und die Karrierechancen versauen.

Ein weiterer Grund für die Anzahl der Geburten kann durchaus sein, dass die Frauen bei der Geburt ihres ersten Kindes knapp 31 Jahre alt sind. Da bleibt nicht so viel Zeit für ein zweites oder gar ein drittes Kind. Mann, nein Frau ist Mutter, hat ein Kind und vielen reicht das augenscheinlich. Ob da der Mann ein Mitspracherecht hat, ob Mann mehr Kinder will – ich weiß das nicht. Die sind nämlich auch im Schnitt bei der Geburt ihres ersten Kindes mit 34 Jahren alles andere als jung.

Ja, Mann kann auch im hohen Alter Vater werden, doch Gott sei Dank handeln so nur recht wenige Männer. Mit 40 oder noch älter Eltern werden, dass möchte ich mir ehrlicher Weise nicht vorstellen. Wenn ich denke, dass mein Kind jetzt 15 und ich schon über 65 bin, so ist das kein Gedanke, den ich zu Ende denken möchte. Da kann ich mich schon eher mit dem Gedanken anfreunden, dass so in 500 Jahren die Deutschen ausgestorben sein könnten.

Interessant war noch ein Satz in einer Meldung des Statistischen Bundesamtes. Darin heißt es, dass die Sterberate bei 954.900 Menschen auf Grund einer besonders starken Grippewelle lag. Nein, das ist keine Hochrechnung für 2020, sondern eine Angabe für 2018. Ich bin mal gespannt, wie die Zahlen für 2020 bezüglich der Sterberate und die für 2021 für die Geburtenrate ausfallen. Warum für 2021? Die Pandemie und damit die Zeit der häuslichen Nähe begann ja erst im März. Die Hebammen bekommen also erst im kommenden Jahr eventuell mehr zu tun.

Ich bekomme jetzt gleich etwas zu tun – Frühstück machen für die Beste Frau der Welt und mich.

Ich wünsche Ihnen ein genussvolles Frühstück und Gesundheit.

Gratulation allen, die heute Namenstag haben: Roland, Camillo, Goswin

Foto: Pixabay

 


Veröffentlicht am: 14.07.2020

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 


Werbung

 


Werbung - für eine gute Sache

 
         
     
     
     

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon - erklärt die Börse
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite - alles für die Businessfrau
| Geld & Genuss - Lifestyle, Finanzen und Vorsorge für alle
| geniesserinnen.de - Genuss auch für die Damen
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock der Börseninformationsdienst
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe bewertet Gutes

 
Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Datenschutzhinweis
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 
Rechtliches
© 2007 - 2020 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.