Startseite  

13.08.2022

 

 

Like uns auf Facebook

Folge uns auf Twitter

 


 

Werbung


Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Es ist nicht alles Gold was glänzt

Vorsicht, beim Kauf von Edelmetallen!



Erspartes auf dem Konto verliert durch die steigende Inflation und Negativzinsen an Wert. Gold gilt bei vielen Anlegern als "sicherer Hafen". Doch es birgt viele Risiken. Und jetzt in Zeiten steigender Inflation rückt das Edelmetall besonders in den Fokus, denn es gilt als "inflationsgeschützt".


Trotzdem birgt auch Gold deutliche Kursrisiken. Für wen lohnt sich also Gold? Welche Barren oder Münzen sind geeignet zur Anlage? Wie sieht es mit Goldschmuck oder Sammlermünzen aus? Grundsätzlich gilt, dass sich aufgrund der teils erheblichen Kursschwankungen Gold nicht als kurzfristige Geldanlage eignet. Denn es sollte ausreichend Zeit vorhanden sein, um Kurstiefs auszusitzen.

Gerade beim Kauf von Gold ist vorallem die Lagerung zu beachten. Goldverbote gab es schon mehrfach und wer da sein Gold in Europa gelagert hat, hat oftmals schlechte Karten. Wir empfehlen daher eine Lagerung in einem Zollfreilager außerhalb der EU, wie z.B. Liechtenstein oder Singapur.

Es ist jedoch nicht als einzige Anlage zu empfehlen. Daher gibt es vieles zu beachten. Patrick und Christin, von Kull und Partner kennen sich mit diesem Thema sehr gut aus und berichten gerne im folgenden Gastbeitrag mehr über dieses Thema. Sie geben einen kleinen Einblick, was es alles zu beachten gibt und worauf man beim Kauf von Edelmetallen besonders achten sollte.

1. Bei zertifizierten Händlern kaufen
Gleich beim ersten Schritt passieren manchen Käufern teils haarsträubende Fehler, die es unbedingt zu vermeiden gilt. Wer bei einem Händler kauft, der keinerlei Zertifizierungen besitzt und keine vertrauenserweckenden Dokumente vorweisen kann, muss sich nicht wundern, wenn das Gold am Ende nur einen geringen Feingehalt aufweist und nicht einmal im Ansatz dem Wert entspricht, für den Sie es erworben haben. Auch Falschgold ist ein Problem und in nicht unerheblichen Mengen im Umlauf. Lassen Sie sich daher immer ein Zertifikat zum Kauf von Gold dazugeben und betreiben Sie auch ein wenig Hintergrundrecherche über den Anbieter im Vorfeld, damit es keine böse Überraschung gibt.

2. Die Dauer der Anlage beachten

Gold eignet sich keinesfalls für eine kurzfristige Geld- oder Wertanlage. Wer auf schnelle Gewinne hofft und innerhalb einer kurzen Zeit Gewinne erzielen will, ist mit der Anlage Gold auf jeden Fall auf dem falschen Dampfer unterwegs. Der Hauptgrund dafür ist, dass Gold keinen starken Schwankungen unterliegt und es zu keinen kurzfristigen Ausschlägen auf den Märkten kommen kann. Gold ist in einer klar definierten Masse auf der Erde vorhanden und wird so immer nur in kleinem Maße wachsen können. Auch der Wert ist meistens gleich und verändert sich nicht erheblich.

3. Geduld und Sicherheit
Daher ist Gold für alle Anleger interessant, die geduldig sind und ihre Anlage über einen längeren Zeitraum sichern wollen. Gerade große Summen können so sicher platziert werden und sind nicht der Gefahr ausgesetzt, schnell in die Bredouille zu gelangen. Der lange Atem zahlt sich bei Gold in der Anlage aus und wird den Anlegern ruhige Nächte garantieren. Kaum ein anderes Produkt ist so sicher und begehrt wie Gold, auch längst nach den Zeiten des Goldrausches übt es noch eine ganz eigene Faszination auf die Menschheit aus.

4. Sammlungen und andere Wertgegenstände
Vor allem Goldprodukte mit einem Wert für Sammler oder mit einem historischen Hintergrund sind eine interessante Möglichkeit, um als Anleger in Gold zu investieren. Wenn eine Münzsammlung einzigartig oder selten ist, bestimmte Schmuckstücke aus Gold einen historischen Zusammenhang haben oder gar eine historische Bedeutsamkeit aufweisen, ist das Geld gut investiert. Diese Werte überdauern Generationen und können noch in vielen Jahrzehnten ihren Wert beweisen und oftmals sogar vergrößern. Gerade historische Stücke werden mit jedem Jahr wertvoller und können dem Anleger weitere Wertsteigerungen bescheren. Auch hier sind die Gewinne nicht so sprunghaft, aber doch sicherer als bei anderen Wertanlagen.

Ein Fazit: Wer sein Geld also in Gold anlegen und investieren möchte, muss unbedingt auf die genannten Schritte achten und sich im Vorfeld über alles Relevante informieren, bevor er sein Geld dafür ausgibt. Schon mancher wähnte sich auf der sicheren Seite und du musst später seinen Irrtum zähneknirschend erkennen. Damit Ihnen das nicht passiert, stehen Ihnen diese Tipps zur Seite und leiten Sie effektiv an!

Foto: Pixabay

 


Veröffentlicht am: 09.02.2022

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 


Werbung

 


Werbung - für eine gute Sache

 
         
     
     
     

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon - erklärt die Börse
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite - alles für die Businessfrau
| Geld & Genuss - Lifestyle, Finanzen und Vorsorge für alle
| geniesserinnen.de - Genuss auch für die Damen
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock der Börseninformationsdienst
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe bewertet Gutes

 
Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Datenschutzhinweis
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 
Rechtliches
© 2007 - 2022 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.