Startseite  
   

23.05.2024

 

 

Like uns auf Facebook

Folge uns auf Twitter

 


 

Werbung


Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Von Midnight Sun bis Babylon Berlin

Ein philharmonisches Gesamtkunstwerk mit Baltic Sea Philharmonic und Kristjan Järvi



Mit einer neuen Version ihres gefeierten Programms „Midnight Sun“ sorgen das Baltic Sea Philharmonic und Kristjan Järviim hochsommerlichen Deutschland vom 21. bis 23. Juni 2023 für stimmungsvolle Abkühlung.


Das nordische Phänomen der nie untergehenden Mitternachtssonne ist Namensgeberin der „Midnight Sun“-Tour2023, die am 21. Juni 2023 in der Berliner Philharmonie startet und am 22. Juni weiter in die Elbphilharmonie Hamburg und am 23. Juni zum Kissinger Sommer führt. Das Programmlädt ein, das Lebensgefühl einer jungen internationalen Generation innovativer Musikerinnen und Musiker zu erleben, die Besucherin neue Dimensionen des Musikmachens führt. Präsentiert als ein einziger mitreißender Klangstrom unterbricht keine Pause das außergewöhnliche Konzerterlebnis, zu dem die Musiker komplett aus dem Gedächtnis spielen, ohne Notenständer auf der Bühne stehen und durch ständige Interaktion miteinander und szenische Choreografien die Musikaufführung in ein Spektakel verwandeln.

Das herausragende Sommerereignis versammelt dafür Werke von Tubin, Rääts, Kristjan Järvi und der Harfenistin des Orchesters Liis Jürgens. Höhepunkt des Abends bildet die 1945 entstandene Fassung von Strawinskys Klassiker „Der Feuervogel“, alles im unnachahmlich Stil á la Baltic Sea Philharmonic.

Karten für das Berliner Konzert, das in Zusammenarbeit mit dem internationalen Musikfestival Young Euro Classic in Berlin stattfindet, sind unter diesem Link und für das Konzert in der Elbphilharmonie unter diesem Link erhältlich. Gefördert wird die „Midnight Sun“-Tour von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien, Staatsministerin Claudia Roth.

Eintauchen in nordische Mittsommernächte


Das immersive Klangspektakel „Midnight Sun“ bringt die magische Atmosphäre eines nordischen Hochsommers nach Berlin, Hamburg und Bad Kissingen, inspiriert vom Phänomen der nie untergehenden Mitternachtssonne in den Sommermonaten über dem Polarkreis.

Nach einer erhebenden Einleitung mit Kristjan Järvis „Ascending Swans“, die das Publikum aus den heißen mitteleuropäischen Sommernächten in nördliche Gefilde entführt, brechen Orchester und Dirigent mit Strawinskys „Der Feuervogel“ in weitaus epischere und exotischere Gefilde auf. „Der Feuervogel“ war das erste abendfüllende Werk, das das Baltic Sea Philharmonic komplett auswendig aufführte– noch dazu eine Weltpremiere, die im Jahr 2017 auf der schwedischen Insel Gotland auf der „Baltic Folk“-Tour des Orchesters stattfand, denn nie zuvor spielte ein Orchester den Strawinsky-Klassiker komplett aus dem Gedächtnis. Die Sehnsucht nach Verwandlung und Neubeginn, die so kraftvoll durch „Der Feuervogel“ ausgedrückt wird, sind seitdem wichtige Motive des Orchesters, die Aufführung von Musik in neue Dimensionen zu führen. So bewegt sich das Orchester tänzerisch anschließend weiter in den Südosten Estlands, in die Region Seto mit den „Setu Tants“ des estnischen Klassikers Eduard Tubin. Mit „The Dream of Tabu-Tabu“ von Liis Jürgens, der Harfenistin des Orchesters bleibt das Baltic Sea Philharmonic in Estland – ein kraftvolles, klangcineastisches Statement für Meinungsfreiheit und gegen Totalitarismus und Gewalt – bevor Kristjan Järvis „Midnight Sun“ den Abend beschließt.

Noch mehr „Midnight Sun“ in Deutschland und Italien


2023 erfährt das „Midnight Sun“-Programm des Baltic Sea Philharmonic eine erneute Wandlung, die in weiteren Konzerterlebnissen in Deutschland und Italienmit der magischen Welt der Mittsommernächte verzaubert. Das Orchester und Kristjan Järvi eröffnen am 16. September das Usedomer Musikfestival, ehe sie vom 20. bis 23. September in Italien auf Tour gehen, mit Stationen beim Musikfestival Meran (20. September), im Teatro Filarmonico (21. September) in Verona sowie im Teatro Amintore Galli (22. September) in Rimini. Ausführliche Informationen zum Konzertkalender des Baltic Sea Philharmonic finden Sie unter https://baltic-sea-philharmonic.eu/music/concerts-schedule/.

Baltic Sea Philharmonic – eine Revolution in Musik und Kultur

Seit seiner Gründung 2008, initiiert durch das Usedomer Musikfestival, tritt das Baltic Sea Philharmonic an, die Präsentation und Aufführung von Musik im 21. Jahrhundert zu revolutionieren. Unter der mitreißenden Leitung seines künstlerischen Leiters Kristjan Järvi strahlen die Aufführungen ansteckende Leidenschaft und Energie aus und sind Spektakel, die Klang-, Licht- und Projektionskunst, aber auch Choreografien zu einzigartigen Konzerterfahrungen verschmelzen. Mehr als das, ist das Baltic Sea Philharmonic eine Bewegung, die Menschen zusammenbringt und eine Gemeinschaft von Musikern aus zehn Ländern, die ebenso mühelos geografische, wie historische Grenzen überwindet. Indem das Ensemble die ganze innovative und progressive Kraft des Nordens verkörpert, führt es dabei das traditionelle Verständnis vom Orchester weiter als je zuvor.

genussmaenner.de und das Baltic Sea Philharmonic verlosen für das „Midnight Sun“-Konzert am 21. Juni 2023, 20 Uhr in der Philharmonie Berlin 2 x 2 Karten.

Kartenwünsche unter dem Stichwort „Midnight Sun“ bitte per Mail an hharff@genussmaenner.de.

 


Veröffentlicht am: 02.06.2023

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 


Werbung

 


Werbung - für eine gute Sache

 
         
     
     
     

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon - erklärt die Börse
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite - alles für die Businessfrau
| Geld & Genuss - Lifestyle, Finanzen und Vorsorge für alle
| geniesserinnen.de - Genuss auch für die Damen
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock der Börseninformationsdienst
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe bewertet Gutes

 
Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Datenschutzhinweis
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 
Rechtliches
© 2007 - 2024 by genussmaenner.de. Alle Rechte vorbehalten.