Startseite  
   

23.06.2024

 

 

Like uns auf Facebook

Folge uns auf Twitter

 


 

Werbung


Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Um ein Kunstwerk reicher

Neue Tafelinstallation zieht ins Porzellanikon in Hohenberg a.d. Eger



Vor Kurzem enthüllte die Künstlerin Keiyona C. Stumpf zusammen mit Anna Dziwetzki, Direktorin des Porzellanikon und dem Kurator Thomas Miltschus gemeinsam eine Tafelinstallation. Ohne detaillierte Vorplanungen und sehr experimentell entstand das Kunstwerk ursprünglich für eine Sonderausstellung im Museum Schloss Fürstenberg, das die Geschichte der Porzellanmanufaktur präsentiert.


Die Künstlerin griff die Idee der Schaugerichte aus dem 18. Jahrhundert auf und nutzte die Impulse der dekadenten Abendbankette am Hofe um, ähnlich wie früher, die Betrachter optisch zu beeindrucken. Auch die naturgegebenen „Zyklen von Werden und Vergehen“ sah Stumpf als „eine unerschöpfliche Inspirationsquelle“ für ihre Arbeit. Die Herausforderung bei der Herstellung der Porzellanobjekte lag darin, bereits fertig gebrannte Teller, Tassen und Servierplatten mit neuen Designs zu verschmelzen. Dass eine solche Nachbearbeitung schwierig ist, fand Stumpf beim Brennvorgang heraus: „Eine Suppenterrine ist leider im Ofen geplatzt“. Im 18. Jahrhundert war die Unterglasurbemalung in Kobaltblau eine der wichtigsten und bedeutendsten Dekortechniken der europäischen Porzellankunst. Dieses historische Vorbild nutzte die Künstlerin und es entstand eine mehrteilige Tafelinstallation, die Gefühle vermitteln soll, wenn „Worte dazu fehlen“.

Für die Museumsdirektorin war es Begeisterung auf den ersten Blick und sie setzte sich dafür ein, dass die Kreation heute in Hohenberg a.d. Eger zu sehen ist. „Besonders erfreulich ist, dass durch diese Intervention die bestehende Ausstellung um moderne Stücke erweitert wird“, so Dziwetzki. Die Sammlung des Porzellanikon beherbergt in Hohenberg a.d. Eger Stücke zur Porzellangeschichte beginnend im 18. Jahrhundert bis zur politischen Wende 1989. Die Entwicklung der letzten 30 Jahre kann aus Kapazitätsgründen leider nicht gezeigt werden. Umso erfreulicher, dass mit Keiyona Stumpfs Kreation nun auch die Moderne ins Porzellanikon einzieht und für einen erfrischenden und spannenden Dialog mit den historischen Exponaten sorgt.

Die 1982 geborene Künstlerin Keiyona Stumpf lebt und arbeitet in Bayern und den USA. In München studierte sie Bildhauerei/Installation und Bildhauerei mit Schwerpunkt Glas und Keramik. Viele ihrer Arbeiten sind prämiert, so wurde sie u.a. 2018 mit dem Oberbayerischen Förderpreis für Angewandte Kunst, Bezirk Oberbayern, München und 2019 mit dem Kunstpreis der Kunstausstellung Kunst Aktuell, Kunstverein Rosenheim ausgezeichnet. Ihre Werke sind in zahlreichen Ausstellungen zu sehen. Momentan zeigt das Bayerische Nationalmuseum in München die Sonderausstellung „Unverblümt“, die ein Beitrag zum Flower Power Festival München 2023 ist.

Zu bestaunen ist die Tafelinstallation in der Dauerausstellung zur Porzellangeschichte des 18. Jahrhunderts im Porzellanikon Hohenberg a.d. Eger, Schirndinger Str. 48, 95691 Hohenberg a.d. Eger.

Das Museum ist von Dienstag bis Sonntag und feiertags von 10:00 Uhr bis 17:00 Uhr geöffnet.

Bild: © Porzellanikon
Foto: Corinna Turzyn

 


Veröffentlicht am: 02.06.2023

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 


Werbung

 


Werbung - für eine gute Sache

 
         
     
     
     

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon - erklärt die Börse
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite - alles für die Businessfrau
| Geld & Genuss - Lifestyle, Finanzen und Vorsorge für alle
| geniesserinnen.de - Genuss auch für die Damen
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock der Börseninformationsdienst
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe bewertet Gutes

 
Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Datenschutzhinweis
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 
Rechtliches
© 2007 - 2024 by genussmaenner.de. Alle Rechte vorbehalten.