Startseite  

25.11.2020

 

 

Like uns auf Facebook

Folge uns auf Twitter

 


 

Werbung


Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Eltern fahren vorsichtiger

... ergab eine Umfrage

Jeder vierte Autofahrer fährt vorsichtiger, wenn er selbst Kinder hat. Und sogar jeder Zweite ist umsichtiger unterwegs, wenn Kinder bei ihm im Auto sitzen.

Dass nicht noch mehr Autofahrer vorsichtiger unterwegs sind, nachdem sie Mamas oder Papas geworden sind, dürfte daran liegen, dass die Verkehrsteilnehmer generell sehr auf Kinder bedacht sind. Das sind Ergebnisse einer aktuellen Umfrage von „AutoScout24“, die europaweit größte Online-Automarkt gemeinsam mit dem Marktforschungsinstitut Innofact bei 1001 Autohalter durchführte.

56 Prozent der deutschen Autofahrer gehen vom Gas, wenn die Kleinen auf dem Rücksitz sitzen. Vater oder Mutter werden, wirkt sich aber bei vielen auch generell auf den Fahrstil aus. So sagen 27 Prozent der Befragten, dass sie vorsichtiger autofahren, seitdem sie selbst Kinder haben – und das auch dann, wenn sie die eigenen Kinder nicht dabeihaben. Wer glaubt, dass die Deutschen sonst rücksichtslos in Wohngebieten aufs Pedal drücken, der irrt. So geben drei Viertel (74 Prozent) an, dass sie in der Nähe von Schulen und Kindergärten immer vorsichtshalber vom Gas gehen. 70 Prozent schalten zudem in Spielstraßen einen Gang zurück und fahren dort extrem vorsichtig.

Doch auch wenn nichts auf das Spielen oder die Präsenz von Kindern hindeutet: Jeder zweite Autofahrer (51 Prozent) hat im Stadtverkehr immer im Kopf, dass hier irgendwo Kinder spielen könnten. Vor allem Frauen ist die Gefahr präsent: 53 Prozent denken stets an die Kleinen. Mutter zu sein hat auch einen leicht stärkeren Einfluss auf das Fahrverhalten, als Vater zu sein. So sagen 28 Prozent der Frauen, dass sie vorsichtiger unterwegs sind, seitdem sie selber Kinder haben, aber „nur“ 25 Prozent der Männer.

Vor allem ältere Verkehrsteilnehmer sind umsichtig bei neuralgischen Punkten wie Schulen, Kindergärten oder Spielstraßen. So gehen 81 Prozent der über 50-jährigen im Umfeld von Bildungseinrichtungen vom Gas, die unter 50-jährigen machen dies immerhin zu 70 Prozent. (ampnet/Sm)

Foto: Auto-Medienportal.Net/DVR

 


Veröffentlicht am: 12.07.2019

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 


Werbung

 


Werbung - für eine gute Sache

 
         
     
     
     

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon - erklärt die Börse
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite - alles für die Businessfrau
| Geld & Genuss - Lifestyle, Finanzen und Vorsorge für alle
| geniesserinnen.de - Genuss auch für die Damen
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock der Börseninformationsdienst
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe bewertet Gutes

 
Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Datenschutzhinweis
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 
Rechtliches
© 2007 - 2020 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.