Startseite  

24.11.2020

 

 

Like uns auf Facebook

Folge uns auf Twitter

 


 

Werbung


Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Morgengruß von Helmut Harff: Nur keinen Neid

... ist wohl ein frommer Wunsch

Gestern hatten die Beste Frau der Welt, ich und einige andere Journalisten einen ganz besonderen Termin, der nur ein Thema hatte: Luxus pur.

Wir waren ins Berliner *****S-Hotel „Schlosshotel by Patric Hellmann“ eingeladen. Doch es ging vordergründig nicht um eines der schönsten Nobelhotels der Hauptstadt, obwohl das allein einen ausführlichen Bericht verdient. Doch auch der ist in Planung.

Nein, es ging um ein noch viel luxuriöses Thema, es ging um das neueste Model aus dem Hause Rolls-Royce, um den Black Badge Cullinan. Das sicherlich luxuriöseste SUV überzeugte auf der ganzen Linie. Nur eines machte etwas traurig: Wenn man das Auto heute kauft, dann kann man damit frühestens 2020 zum Weihnachtsshopping fahren. Selbst für sehr viel Geld muss man auf sein maßgefertigtes Auto eben warten.

Schnell kam die Frage auf, ob die Deutschen zu den  größten Rolls-Royce-Fans gehören. Leider ist dem nicht so und der Grund ist nicht, dass sich so ein Auto hierzulande kaum einer leisten kann. Der Grund ist, so meinte einer in der Runde wohl doch mit einigem Ernst, das gelbe Drittel in unser Fahne. Gelb, so seine Argumentation steht ja für den Neid und Neid ist wohl etwas, was man als typisch deutsch bezeichnen könnte.

Ja, Neid kann man in Deutschland nun wirklich überall beobachten. Neid macht auch den Verkäufern des Luxusautos das Leben schwer, denn die Leute trauen sich schon gar nicht mehr, ihren Rolls-Royce aus der Garage zu holen. Das führt dann beispielsweise dazu, dass viele Kunden wert darauf legen, dass man die prägnante Kühlerfigur Spirit of Ecstasy – landläufig auch Emily genannt – versenken kann. Ich dachte, die Besitzer haben Angst, dass die Figur gestohlen wird, doch dem ist nicht so. Man will so verhindern, dass das Auto sofort als Rolls-Royce erkannt wird.

Ich finde all den Neid, der ja bei weitem nicht nur Fahrer solcher wirklichen Luxuskarossen trifft, wirklich widerlich. Ich frage mich, warum so viele Menschen so neidisch, ja so von Neid zerfressen sind. Ja, das Leben ist nicht gerecht, es gibt nur wenige Menschen, die sich Autos wie den Black Badge Cullinan leisten können. Es gibt aber auch nicht sehr viele Menschen auf der Erde, die allein in einer Zweizimmerwohnung wohnen, sauberes Trinkwasser und ständig zu Essen haben und die sogar in Urlaub fahren können. Möchten wir „Normalos“, dass all die Menschen uns gelb vor Neid all das, was für uns ganz normal ist neiden?

Wer jetzt nicht mit einem deutlich ja geantwortet hat, sollte sich fragen, warum er – so er dann zur Neidfraktion gehört – auf Menschen neidisch ist, die für eine Nacht im „Schlosshotel by Patric Hellmann“ schnell man 500 Euro bezahlen und dort eben mit ihrem Rolls-Royce vorfahren.

Ich gönne jedem seinen ganz persönlichen Luxus und hoffe, dass eines Tages das Gelb in unsere Fahne nicht mehr für Neid steht.

Jetzt gönne ich der Besten Frau der Welt und mir ein leckeres Frühstück.

Ihnen wünsche ich ein genussvolles Frühstück.

Foto: genussmaenner.de

 


Veröffentlicht am: 19.12.2019

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 


Werbung

 


Werbung - für eine gute Sache

 
         
     
     
     

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon - erklärt die Börse
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite - alles für die Businessfrau
| Geld & Genuss - Lifestyle, Finanzen und Vorsorge für alle
| geniesserinnen.de - Genuss auch für die Damen
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock der Börseninformationsdienst
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe bewertet Gutes

 
Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Datenschutzhinweis
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 
Rechtliches
© 2007 - 2020 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.