Startseite  

15.08.2020

 

 


Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Morgengruß von Helmut Harff: Mann muss sich nur trauen

… der Zoll spielt dann schon mit

Am zweiten Weihnachtsfeiertag las ich diesen Spruch: „Was Kopf und Herz wollen, schaffen auch die Hände“. Ich habe keine Ahnung, von  wem die weisen Worte stammen. Ich weiß aber, dass das ein Motto vieler Menschen ist. Es ist sicherlich ein Motto für alle, die ihren Traum nicht nur träumen, sondern ihren Traum leben.

Ich habe gleich eine ganze Familie kennengelernt, die aus einem Traum Wirklichkeit werden ließ. Die Familie lebt in der Lausitz, was man am dem wahrscheinlich wendischen – das ist eine slawische Volksgruppe in Deutschland – Namen Zubiks erkennt. Es ist beileibe nicht so, das die Zubiks vor Langeweile nicht ein noch aus wussten, schließlich nennen sie einen Elektrobetrieb ihr Eigen.  Doch da war dann der große Obstgarten und jedes Jahr die Frage, was machen mit dem ganzen Obst. Wer will schon tausend Flaschen Saft trinken?

Hans-Georg Zubiks ging dann unter die Schnapsbrenner. Wobei das so noch nicht ganz stimmte, denn er ließ brennen. Doch das befriedigte nicht. Man fand Räume und bald stand da eine sogenannte Verschlussbrennerei. So eine vom Zoll kontrollierte und x-fach verplombte Brennblase darf übrigens jeder aufstellen. Seit einigen Jahren brennt man nun in der Hofbrennerei Zubiks in Kolkwitz unweit der Lausitzhauptstadt Cottbus sortenreine Obstbrände, manche auch in verschiedenen Holzfässern gelagert. Hinzu kommen Liköre, Geiste und ein verdammt guter Gin. So einen findet man wirklich nicht oft.

Was macht aber so ein Brennmeister und seine Familie, wenn das Wetter eine ergiebige Obsternte verhindert? Man macht, wenn weit und breit nicht zu finden ist, einen Kürbisbrand. Kürbisse gab es nämlich in Hülle und Fülle.

Warum ich das erzähle? Weil ich es immer wieder toll finde, wenn Menschen ihren Traum leben. Dafür gibt es auch keine Altersbegrenzung, denn das Ehepaar Zubiks waren keine heurigen Hasen, sondern eben gestandene Geschäftsleute, als sie ihren Traum in die Tat umsetzten.

Ich glaube, dass es viel mehr zufriedene Menschen geben würde, wenn viele der geträumten Ideen in die Tat umgesetzt werden, wenn viele den Spruch „Was Kopf und Herz wollen, schaffen auch die Hände“ wahr werden lassen. Ganz nebenbei würde das nicht nur den Machern, sondern auch uns allen, das ganzen Land voran bringen.

Versuchen Sie doch auch einmal, Ihrem Traum Leben einzuhauchen. Wer das nie versucht, wird nie erfahren, ob der Traum auch dazu taugt, Realität zu werden.

Mein Traum wird jetzt garantiert zur Realität – das Frühstück mit der Besten Frau der Welt.

Ich wünsche Ihnen ein genussvolles Frühstück.

Foto: Katrin Zubiks

 


Veröffentlicht am: 28.12.2019

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 


Werbung

 


Werbung - für eine gute Sache

Werbung

Bonuses ohne Einzahlung von onlinecasinohex.de

 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Datenschutzhinweis
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon - erklärt die Börse
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite - alles für die Businessfrau
| Geld & Genuss - Lifestyle, Finanzen und Vorsorge für alle
| geniesserinnen.de - Genuss auch für die Damen
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock der Börseninformationsdienst
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet - unser Partner für WebDesign, CMS, SEO, ...
| Unter der Lupe bewertet Gutes

 

Rechtliches
© 2007 - 2020 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit