Startseite  

25.11.2020

 

 

Like uns auf Facebook

Folge uns auf Twitter

 


 

Werbung


Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Morgengruß von Helmut Harff: Einzelhaft

... galt einst als Folter

Eines vornweg: Niemand will krank werden, niemand will sterben. Zumindest wird das wohl jeder behaupten. Warum dann Leute mit dem Auto rasen oder es besoffen fahren, warum sich Leute völlig ungesund ernähren, 70 und mehr Stunden in der Woche schuften oder sonstigen ungesunden Unsinn machen, müsste dann allerdings geklärt werden.

Doch wenn wirklich niemand vor dem Ablauf seiner Lebensuhr diese anhalten will, dann wird sich auch niemand freiwillig in Lebensgefahr begeben. Wer wird auf einen Vulkan klettern, wenn der schon Asche, Steine und Lava spuckt? Wieso soll sich also jemand freiwillig mit dem Corona-Virus anstecken wollen? Weil man ihn nicht sieht?

Das kann sein, doch auch dann ist das seine Sache, wie das besoffene und zu schnelle Fahren eines Autos oder Motorrads oder das verkehrswidrige Radfahren. Auch das führt dazu, dass tausende Menschen sterben und sehr viele auf einer Intensivstation landen.

Kommt jemand angesichts solcher Zeitgenossen auf die Idee, alle zu Hausarrest und/oder Einzelhaft zu verdonnern? Ich kann mich nicht daran erinnern.

Hausarrest und Einzelhaft sind Dinge aus dem Strafrecht. Menschen werden dazu verurteilt, weil sie Straftaten – oder das was man in dem gerade herrschenden Systemen dafür hält – begangen haben. Einzelhaft, das Streichen nahezu aller sozialen Kontakte, gilt in vielen Gesellschaften als härteste Strafe neben der Todesstrafe, wird vielfach als Folter angesehen.

Was haben wir aber nun verbrochen, dass wir zu einer zugegeben etwas leichteren Form der Einzelhaft, des Hausarrestes verdonnert werden? Nichts!!! Wir werden dafür verurteilt, dass die Verantwortlichen seit Jahren um das goldene Kalb „schwarze Null“ getanzt haben. Darunter leidet nun für alle sichtbar unser Gesundheitswesen und wir werden einfach weggesperrt. Das merkwürdige ist, dass sich das alle gefallen lassen. Es rührt sich kein Protest. Es gibt auch keine Ideen, wie man mit dem Coronavirus so umgeht, dass unser Leben nicht in Isolation, in Hausarrest und Einzelhaft endet.

Sicherlich weiß noch niemand, was das mit uns macht, doch sicher dürfte sein, dass das jedem einzelnen Betroffenen, aber auch uns als Gesellschaft nicht gut tut.

Ich würde es viel besser finden, wenn alle Unternehmen die dazu in der Lage sind, dazu verpflichtet werden, Schutzausrüstungen – die auch wirklich schützen – in riesigen Mengen zu produzieren. Ich würde sofort diese Schutzausrüstung draußen tragen und auch die gerade diskutierte Corona-Warn-APP sofort auf mein Handy laden, wenn mein Hausarrest, wenn die verordnete Einzelhaft aufgehoben würde. An das Tragen von Schutzkleidung könnten sich sicherlich viel mehr Menschen schneller gewöhnen, als das behördliche Wegschließen weiter Teile der Bevölkerung.

Zuhause wird es das sicherlich nie geben, hoffen zumindest die Beste Frau der Welt und ich, die wir nun ungeschützt frühstücken.

Ich wünsche Ihnen ein genussvolles Frühstück und Gesundheit.

Gratulation allen, die heute Namenstag haben: Franz v.P., Mirjam, Sandra, Frank

Foto: Pixabay

 


Veröffentlicht am: 02.04.2020

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 


Werbung

 


Werbung - für eine gute Sache

 
         
     
     
     

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon - erklärt die Börse
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite - alles für die Businessfrau
| Geld & Genuss - Lifestyle, Finanzen und Vorsorge für alle
| geniesserinnen.de - Genuss auch für die Damen
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock der Börseninformationsdienst
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe bewertet Gutes

 
Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Datenschutzhinweis
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 
Rechtliches
© 2007 - 2020 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.