Startseite  

24.11.2020

 

 

Like uns auf Facebook

Folge uns auf Twitter

 


 

Werbung


Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Morgengruß von Helmut Harff: Nummern

Ohne sie geht nichts

Irgendwann in den vergangenen Tagen ist es mir mal aufgefallen, dass wir ohne Nummern wie blind durch das Leben stolpern würden. Ja klar, das ist keine epochale Entdeckung, doch mich machte das nachdenklich.

Es gibt eigentlich gar nicht so viele Dinge, die uns von den anderen Lebewesen, von den anderen Säugetieren, ja, von den anderen Primaten unterscheiden. Dazu gehört die Sprache, das Beherrschen des Feuers, die Möglichkeit der Abstraktion und auch das Rad oder die Schrift und die Zahlen. Wobei man hier schon sehr vorsichtig sein muss, denn viele Naturvölker kennen eben weder Schrift noch Rad. Aber das nur am Rande.

Ich habe noch nie etwas darüber gehört oder gelesen, wie wichtig die Einführung von Nummern für die Entwicklung der Menschheit war und ist. Sind höher entwickelte Gemeinwesen – solche wie wir sie aus der Antike kennen und unsere heutigen – überhaupt denkbar ohne Nummern? Ich würde das mit einem eindeutigen und nachdrücklichen Nein beantworten.

Man stelle sich einmal vor, von jetzt auf gleich würden alle Nummern verschwinden. Jede Ordnung ginge verloren, man käme an kein Konto mehr und im Parkhaus müsste man sehr lange nach seinem Auto suchen. Ein geordnetes Leben ohne Nummern ist einfach nicht möglich.

Nummern, die können uns helfen etwas zu sortieren, eine gewisse Ordnung herzustellen und aufrecht erhalten. Nummern helfen uns, Dinge wieder zu finden. Viele Dinge könnten wir nur schwer zusammensetzen, aufbauen, ohne dass man sie zuvor nummeriert hat. Dinge, die wir heute nummerieren, können beispielsweise auch noch folgende Generationen zusammensetzen.

Ich meine, dass eine moderne, eine urbane Gesellschaft, dass Technik und Wissenschaft schlicht nicht möglich wären, gäbe es Nummern nicht. Wie wichtig die Möglichkeit ist, Dinge zu nummerieren, würde mich wirklich brennend interessieren. Eigentlich schon verwunderlich, dass ich darüber bisher noch nichts gelesen habe. Ob man weiß, wann die Nummer die Bühne der Menschheitsgeschichte betreten hat? Wie lange dauerte es nach der „Erfindung“ der Zahlen, bis man die zu Nummern zusammensetzte, die dann andere wieder entschlüsseln konnten?

Egal, ich möchte mich so schnell wie möglich wieder am Strand auf die Suche nach meinem Strandkorb machen. Leider dauert das wohl noch etwas. Na nur gut, dass ich bis dahin mit der Nummer 1 in meinem Leben – der Besten Frau der Welt – frühstücken kann. Genau das mache ich nämlich jetzt.

Ich wünsche Ihnen ein genussvolles Frühstück und Gesundheit.

Gratulation allen, die heute Namenstag haben: Siegmund, Boris, Zoë

Foto: Pixabay

 


Veröffentlicht am: 02.05.2020

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 


Werbung

 


Werbung - für eine gute Sache

 
         
     
     
     

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon - erklärt die Börse
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite - alles für die Businessfrau
| Geld & Genuss - Lifestyle, Finanzen und Vorsorge für alle
| geniesserinnen.de - Genuss auch für die Damen
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock der Börseninformationsdienst
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe bewertet Gutes

 
Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Datenschutzhinweis
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 
Rechtliches
© 2007 - 2020 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.