Startseite  

28.10.2020

 

 

Like uns auf Facebook

Folge uns auf Twitter

 


 

Werbung


Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Drei schnelle Neuzugänge in Sinsheim

... Alfa Romeo Giulia Quadrifoglio, Alfa Romeo 4C und Alfa Romeo Stelvio Quadrifoglio

Nachdem die Fahrzeugmuseen unter Corona-Auflagen wieder öffnen, kann auch die Sonderausstellung „Mythos Alfa Romeo“ im Technik-Museum Sinsheim wieder besucht werden.

Die rund 40 Exponate umfassende Schau hat dabei drei Neuzugänge bekommen. Mit Alfa Romeo 4C, Giulia Quadrifoglio und Stelvio Quadrifoglio werden drei Rekordfahrzeuge gezeigt, die in ihrer Klasse Rundenbestzeiten auf dem Nürburgring aufgestellt haben.

Der ausgestellte Alfa Romeo 4C holte 2013 den Rundenrekord für Fahrzeuge mit weniger als 250 PS Leistung. Das mit einem Monocoque aus Kohlefaser, Fahrwerk aus Aluminium und Karosserie aus Kunststoff weniger als 900 Kilogramm wiegende Coupé wurde von einem 1,8-Liter-Turbobenziner mit 240 PS (177 kW) angetrieben und umrundete die knapp 21 Kilometer lange legendäre Nordschleife in 8:04 Minuten stehen.

Drei Jahre später verbesserte der damals neue Alfa Romeo Giulia Quadrifoglio die Bestzeit für viertürige Limousinen auf 7:32 Minuten. Dafür sorgten neben dem 510 PS (375 kW) starken 2,9-Liter-V6-Biturbo-Benziner eine sehr schnell schaltende Acht-Gang-Automatik und das aktive Differenzial an der Hinterachse sowie der aktive Frontsplitter und der Heckspoiler aus Kohlefaser. Zur Gewichtsreduzierung des Fahrzeugs trug Kohlefaser als Material für Hauben, Dach und Kardanwelle bei.

Im Herbst 2017 holte sich dann ein Alfa Romeo Stelvio Quadrifoglio mit dem gleichen 510-PS-Motor und Allradantrieb den Rundenrekord für SUVs. Mit 7:51 Minuten war der Stelvio nur 19 Sekunden langsamer als die Limousine ein Jahr zuvor.

Die Sonderausstellung „Mythos Alfa Romeo“ zeigt auf rund 3000 Quadratmetern Fläche noch bis zum Herbst legendäre Rennwagen, Showcars, Serienfahrzeuge, Modelle und Technik-Displays aus der Historie der 110 Jahre alten Marke. Die regelmäßig wechselnden Ausstellungsstücke sind Leihgaben privater Sammler sowie des Alfa-Romeo- Werksmuseums „La Macchina del Tempo“ im Mailänder Vorort Arese.

Foto: Auto-Medienportal.Net/FCA

 


Veröffentlicht am: 11.05.2020

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 


Werbung

 


Werbung - für eine gute Sache

 
         
     
     
     

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon - erklärt die Börse
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite - alles für die Businessfrau
| Geld & Genuss - Lifestyle, Finanzen und Vorsorge für alle
| geniesserinnen.de - Genuss auch für die Damen
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock der Börseninformationsdienst
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet - unser Partner für WebDesign, CMS, SEO, ...
| Unter der Lupe bewertet Gutes

 
Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Datenschutzhinweis
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 
Rechtliches
© 2007 - 2020 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.