Startseite  

19.10.2020

 

 

Like uns auf Facebook

Folge uns auf Twitter

 


 

Werbung


Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Morgengruß von Helmut Harff: Basta

Irgendwann ist mal Schluss

Wir alle kennen Sprüche wie „Drum prüfe, wer sich ewig bindet“ oder „Aufgeschoben ist nicht aufgehoben“. Wir haben sicherlich schon mal eine Entscheidung aufgeschoben mit der Maßgabe, „mal eine Nacht darüber zu schlafen“. Wir haben aber auch alle schon mehr als einmal erlebt, dass jemand "Basta" sagte und so eine Entscheidung einforderte.

Basta? Da war doch mal wer? Ja, da war Gerhard Schröder. Den Älteren unter uns ist der noch als Kanzler in Erinnerung, den man auch mal als „Basta-Kanzler“ bezeichnet hat. Basta, das passt zu einer Sorte von Politikern, die gern eine Entscheidung herbeiführen, die nicht alles ausdiskutieren, die sagen wollen, dass es nun reicht. „Basta“ das scheint zu einem demokratischen Politiker, zu demokratischen Entscheidungen nicht zu passen. Basta, das ist eher etwas, was man Männern wie Putin oder Trump zuordnet. Merkel als „Mutter Basta“? Das ist irgendwie kaum vorstellbar.

Und doch, gibt es viele „Basta-Frauen“, denen irgendwann die sprichwörtliche Hutschnur reißt, die nicht mehr diskutieren wollen, die eine klare Ansage machen. Gleiches gilt für Männer, die dann aber eher als Miniausgaben von Putin, Trump und Co., als kleine Machos wahr genommen werden. Ja, das Ding mit den Geschlechterrollen ist immer noch nicht ausdiskutiert. Hier wird es wohl nie ein „Basta“ geben.

Doch das muss es im täglichen Leben immer wieder geben. Wer ewig prüft, ob sich was besseres findet, wir nie einen Partner finden, wird nie eine wirkliche Entscheidung treffen. Wer immer auf der Suche nach dem noch besseren, noch tollerem im Leben ist, an dem wird das Leben schlicht vorbei gehen, denn das wartet nicht auf ein „Basta“, das schafft im Minutentakt seine eigenen „Basta“-Fakten.

Und über die Dinge mal eine Nacht schlafen? Wem ist je eine Erleuchtung im Schlaf gekommen? Träumt man eine Entscheidung? Vielleicht ändern sich die Dinge, wenn man acht Stunden geschlafen hat, doch eine Entscheidung hat man dann noch immer nicht gefällt. Wenn ich auf die Idee gekommen bin, Sachen zu überschlafen, dann habe ich eines ganz sicher nicht – geschlafen. Früh war ich meist nicht wesentlich schlauer als am Abend und dann half nur ein „Basta“, eine Entscheidung, die dann auch so durchgezogen wurde. Zumindest galt das immer so lange, bis ernste Zweifel auftauchten. Doch zumeist hatte dann „Basta“ gesiegt und zumeist war das auch nicht so verkehrt.

Und wenn man dann doch auf etwas noch besseres trifft? Na und, so ist das Leben, es wird immer irgendwo etwas geben, was einem besser vorkommt, was ganz sicher auch besser ist, als das was man hat. Doch hätte man nicht irgendwann „Basta“ gesagt, hätte man gar nichts und würde warten und warten, vielleicht ewig darauf warten, dass sich das Ultimative zeigt. Und wenn man dann „Basta“ sagt? Dann dauert es garantiert nicht lange und man bedauert sein „Basta“.

Nein, das Leben verlangt sozusagen rund um die Uhr von uns Entscheidungen. Die zu treffen, das ist leider nicht immer einfach – siehe die Sprüche oben. Da bleibt einfach nur, immer mal wieder „Basta“ zu sagen.

Und schon wieder steht eine Entscheidung an. Was will ich frühstücken, wird gleich die Beste Frau der Welt fragen. Immer diese Entscheidungen. Doch sage ich nichts, kann ich mich nicht entscheiden, stellt sie irgendwas auf dem Tisch, von dem sie glaubt, das ich das frühstücken möchte. Auch das hat etwas von „Basta“.

Gratulation allen, die heute Namenstag haben: Augustin, Adelinde, Aline, Vivian

Ich wünsche Ihnen ein genussvolles Frühstück und Entscheidungsfreude

Foto: Pixabay

 


Veröffentlicht am: 28.08.2020

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 


Werbung

 


Werbung - für eine gute Sache

 
         
             
     
     
     
     

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon - erklärt die Börse
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite - alles für die Businessfrau
| Geld & Genuss - Lifestyle, Finanzen und Vorsorge für alle
| geniesserinnen.de - Genuss auch für die Damen
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock der Börseninformationsdienst
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet - unser Partner für WebDesign, CMS, SEO, ...
| Unter der Lupe bewertet Gutes

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Datenschutzhinweis
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

Rechtliches
© 2007 - 2020 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.