Startseite  

19.10.2020

 

 

Like uns auf Facebook

Folge uns auf Twitter

 


 

Werbung


Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Morgengruß von Helmut Harff: Tiere human behandeln

Mir sträubt sich das Nackenfell

Gestern glaubte ich nicht zum ersten Mal, ich höre nicht richtig. Da sprach doch jemand im Radio davon, dass wir Tiere human behandeln sollen. Was sollen wir, Tiere menschlich behandeln?

Also, mal ehrlich, wenn ich ein Tier wäre, dann möchte ich wohl vor allem eines nicht – wie ein Mensch behandelt werden. Dass das passiert, darunter leiden allein in Deutschland Millionen Haustiere. Doch für mich ist die Aussage noch viel dramatischer, denn aus meiner Sicht stellt sie eine Aufforderung zu einer Straftat, zumindest eine Aufforderung dazu auf, alle Tierschutzgesetze und -verordnungen nicht nur zu negieren sondern diese einfach nicht zu befolgen.

Was ich meine? Laut der Gesetzeslage müssen Tiere artgerecht gehalten werden. Da steht nichts von humaner Tierhaltung, ganz im Gegenteil. So müssen Hunde Auslauf haben, man muss mit ihnen Gassi gehen. Gibt es ein Gesetz, dass das von Eltern fordert, müssen die mit ihren Kinder gesetzlich verpflichtet spazieren, mit ihnen raus gehen? Für Haustiere und nicht nur die, gibt es Mindestanforderungen an die Größe und Ausstattung ihre Behausung, ihres Raumes in einer Wohnung. Gibt es das auch für uns Menschen? Ich kenne da keine Regelung.

Andererseits behandeln sehr viele Tierhalter ihre Tiere schon human, wie Menschen, wie Kinder. Sie kochen ihnen Breichen, gehen mit ihnen zum Friseur, stopfen sie in die Badewanne, waschen ihnen den Schlaf aus den Augen, reden mit ihnen, versichern sie, putzen ihnen die Zähne, ziehen ihnen Mäntelchen an. Ja, viele Tiere werden humaner als Menschen behandelt. Andere Tiere werden in Lager gesperrt, man verweigert ihnen fast jede Bewegung, fast jede Beschäftigung, sortiert die Schlechten aus – um nicht das böse Wort selektieren zu verwenden - , teilt ihnen ihr Futter zu, die Besten bekommen auch das beste Futter. Wer uns gar nicht in den Kram passt, der kommt auf die Abschussliste oder hat keine Überlebenschance mehr. Und, wir haben Altersheime für die Tiere. So etwas machen wir überall auch mit Menschen, mit denen in Flüchtlingslagern, in Altenheimen, bei der Jobsuche, bei der Auswahl der Kinder, die überhaupt auf die Welt kommen dürfen.

Nein, Tiere sind Tiere und die sollen und wollen – hoffe ich zumindest – nicht human, nicht als Menschen behandelt werden. Wer sagt, dass man Tiere human behandeln soll, hat im besten Fall nicht darüber nachgedacht, was er da sagt. Doch ich befürchte, dass das nicht der Fall ist, das alle, die das sagen, das auch meinen. Warum so ein Satz dann über einen öffentlich-rechtlichen Sender verbreitet werden darf, kann ich nur darauf zurück führen, dass man dort entweder nicht mehr hört, was in der eigenen Anstalt gesagt wird oder dass man so meint, Volkes Stimme zu kolportieren. Doch es ist wie es ist, die Forderung Tiere human zu behandeln ist zumindest unsinnig.

Da habe ich es viel besser, denn die  Beste Frau der Welt behandelt mich total human – das sehe ich gerade am tollen Frühstück. Ich bekomme nämlich keinen Knochen, sondern zarten Schinken.

Ich wünsche Ihnen ein genussvolles Frühstück.

Gratulation allen, die heute Namenstag haben: Linus, Thekla, Gerhild

Foto: Pixabay

 


Veröffentlicht am: 23.09.2020

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 


Werbung

 


Werbung - für eine gute Sache

 
         
             
     
     
     
     

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon - erklärt die Börse
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite - alles für die Businessfrau
| Geld & Genuss - Lifestyle, Finanzen und Vorsorge für alle
| geniesserinnen.de - Genuss auch für die Damen
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock der Börseninformationsdienst
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet - unser Partner für WebDesign, CMS, SEO, ...
| Unter der Lupe bewertet Gutes

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Datenschutzhinweis
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

Rechtliches
© 2007 - 2020 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.