Startseite  

21.04.2021

 

 

Like uns auf Facebook

Folge uns auf Twitter

 


 

Werbung


Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Wirtschafts-News vom 3. März 2021

Transparenz und Kostenkontrolle: Subaru startet Pauschaltarif-Modell für Service

Mit Subaru sind Autofahrer künftig rundum sorglos unterwegs: Subaru Deutschland offeriert ab 6. April eine Flatrate.

Zum monatlichen Fixpreis deckt sie die Kosten für alle turnusgemäß vorgeschriebenen Wartungen und Ölservices ab, auf Wunsch sind auch Verschleißteile inbegriffen. Kunden sind dadurch vor Überraschungen beim Werkstattbesuch gefeit und genießen Kostenkontrolle, Transparenz und Planungssicherheit.

Die in Zusammenarbeit mit der Real Garant GmbH entwickelte „Subaru-Flatrate“ ist fortan bei den teilnehmenden Vertragspartnern für alle Neuwagen und junge Vorführwagen erhältlich. Kunden können das Angebot entweder direkt beim Autokauf hinzubuchen oder binnen eines Jahres nach Kauf des Fahrzeugs (bis maximal 15.000 Kilometer Laufleistung). Vertragslaufzeit und Gesamtlaufleistung lassen sich dabei an die persönlichen Bedürfnisse anpassen: Sie variieren zwischen 36 und 60 Monaten beziehungsweise zwischen 45.000 und 90.000 Kilometern.

Flatrates mit unterschiedlichem Deckungsgrad

Zur Wahl stehen zwei verschiedene Flatrates: Die zu Preisen ab 29,99 Euro pro Monat erhältliche „Subaru-Flatrate Basis“ deckt die Kosten für alle vom Hersteller vorgeschriebenen Wartungen und Ölservices. Übernommen werden dabei sowohl die Lohn- als auch die Materialkosten für Originalteile und Schmierstoffe gemäß Herstellervorgaben. Hierzu gehören je nach Laufleistung und Alter beispielsweise Öl-, Luft-, Pollen- und Kraftstofffilter, Zündkerzen, Motor-, Getriebe- und Differenzial-Öl sowie diverse weitere Flüssigkeiten. Wer sich für die zu Preisen ab monatlich 49,99 Euro angebotene „Subaru-Flatrate Premium“ entscheidet, profitiert zusätzlich von der Service- und Kostenübernahme für Verschleißteile wie Wischerblätter, Bremsscheiben und -klötze, Keilriemen und Xenonlampen.

Kosten für das Erneuern der Bremsbeläge vorne oder hinten werden ab einer Belagstärke von weniger als 4 Millimetern übernommen. Kosten für das Erneuern der Bremsscheiben werden beim Erreichen der Mindestdicke übernommen, alternativ ist das Plandrehen der Bremsscheiben mit abgedeckt. Auch die Haupt- und Abgasuntersuchung sowie jährlich zwei saisonale Reifenwechsel sind inbegriffen. Diese umfassende Deckung hat bislang Seltenheitswert in der Automobilbranche. Teilnehmende Vertragspartner profitieren von einer einfachen Abwicklung – und einem attraktiven Komplettpaket, das sie nun ihren Kunden anbieten können.

Den kompletten Beitrag können Sie auch nachhören oder downloaden.

 


Veröffentlicht am: 03.03.2021

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 


Werbung

 


Werbung - für eine gute Sache

 
         
     
     
     

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon - erklärt die Börse
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite - alles für die Businessfrau
| Geld & Genuss - Lifestyle, Finanzen und Vorsorge für alle
| geniesserinnen.de - Genuss auch für die Damen
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock der Börseninformationsdienst
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe bewertet Gutes

 
Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Datenschutzhinweis
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 
Rechtliches
© 2007 - 2021 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.