Startseite  

12.04.2021

 

 

Like uns auf Facebook

Folge uns auf Twitter

 


 

Werbung


Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Glamping an der Nordsee

Tausche Zelt gegen Baumhaus

Camping-Urlaub spaltet die Gemüter. Während die Fans Natur, Freiheit und Mobilität genießen, argumentiert das Gegenlager mit wenig Komfort, Wetterabhängigkeit und Instant-Kaffee.

Die luxuriösere Camping-Form „Glamping“ könnte beide Lager versöhnen. Die Nordsee GmbH erklärt den Trend und hat die schönsten Glamping-Unterkünfte an der niedersächsischen Nordseeküste zusammengestellt.

Glamping ist eine Wortneuschöpfung, die sich aus den englischen Begriffen „glamourous“ und „Camping“ zusammensetzt. Der Name ist Programm: Beim Glamping übernachten die Urlauberinnen und Urlauber in komfortablen Unterkünften. Zum Teil wird die gesamte Ausstattung auf dem Glamping-Platz bereitgestellt. Die Corona-Pandemie hat sowohl dem Camping als auch dem Glamping zu einem Schub verholfen. Denn was beide eint, ist die Möglichkeit, Abstand zu anderen Reisenden zu halten.

Maritimer Zirkuswagen am Strand von Dornumersiel


Dornumersiel liegt im Nordwesten Niedersachsens gegenüber von den Ostfriesischen Inseln Baltrum und Langeoog. Auf dem Campingplatz am Nordseestrand stehen Glamper*innen sieben der sogenannten Pipowagen zur Verfügung. Die maritimen Wagen sind historischen Zirkuswagen nachempfunden. Sie verfügen über einen modernen Wohnraum mit bequemer Schlafkoje, Kleiderschrank, WC und einen vollausgestatteten Küchenblock. Urlauberinnen und Urlauber können von der überdachten Veranda einen endlosen Blick über die Salzwiesen genießen.

Campingfässer im Nordseebad Otterndorf

Direkt hinter dem Deich, in einem idyllischen Wasser- und Landschaftspark gelegen, befinden sich die vier Campingfässer des Campingplatzes „See Achtern Diek“ in Otterndorf. Die gemütlichen Fässer bieten Platz für zwei oder für vier Personen und sind mit Doppelbetten, Tisch und Bänken ausgestattet. Zum Kochen steht den Campingfass-Gästen die großzügige Gästeküche des Campingplatzes zur Verfügung.

Klimaschonend übernachten im Green Tiny House

Auf dem Campingplatz Hooksiel im Wangerland können Urlaubende auf 22 Quadratmetern „Grünes Wohnen“ mit Blick auf das UNSECO-Weltnaturerbe genießen. Das Tiny Green House macht seinem Namen alle Ehre: unbehandeltes Seegras sorgt für eine effiziente Dämmung des Hauses, eine eingebaute Astronautendusche bereitet Wasser in Echtzeit auf und spart dabei bis zu 90 Prozent Wasser sowie 80 Prozent Energie, ein Pflanzensystem mit Bogenhanf sorgt für gesunde Raumluft und ein Osmose-Umkehr-Wasserfilter liefert sauberes Trinkwasser. Wer immer noch glaubt, Nachhaltigkeit und Komfort lassen sich nicht vereinen, wird hier durch den skandinavischen Kaminofen, Holzterasse und Lounge mit Panoramafenster eines Besseren belehrt.

Baumhaus mit Ausblick auf Nordsee und Elbe

Das Baumhaushotel Otterndorf bietet eine besonders aufregende Form von Glamping: Reisende schlafen in einem Baumhaus und können von dort, umgeben von den Baumkronen, das Treiben der Schiffe beobachten. Denn Otterdorf liegt an einem Seengebiet in der Nähe des Deiches, hinter dem die Elbe in die Nordsee mündet. Jedes der Baumhäuser bietet auf 30 Quadratmetern einen gemütlichen Schlafbereich, Couchecke, Essbereich, Pantry-Küche, Bad sowie eine große Außenterrasse. Außerdem können die Gäste die hoteleigenen Kanus und den Bootsanleger nutzen.

Mit dem Meeresrauschen einschlafen, mit den Möwen aufwachen

Unter dem Sternenhimmel einschlafen und von den Möwen geweckt werden, das geht in Spieka-Neufeld direkt an der Wurster Nordseeküste. Dort können Glamper*innen in komfortablen Schlafhängematten direkt an der Wasserkante nächtigen. Die Hängematten sind für ein bis zwei Nächte buchbar und garantieren einen eindrucksvollen Blick auf das Weltnaturerbe Wattenmeer. Auch in Schillig im Wangerland haben Reisende die Möglichkeit, unter dem freien Himmel zu übernachten. In Schlafstrandkörben genießen sie einen freien Blick auf Ebbe und Flut des Wattenmeeres und mit etwas Glück gehört den Reisenden der Strand nach dem Aufwachen für ein paar Momente ganz allein.

Foto: GreenTinyHouse Wangerland (c) Tom Schönfeld

 


Veröffentlicht am: 11.03.2021

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 


Werbung

 


Werbung - für eine gute Sache

 
         
     
     
     

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon - erklärt die Börse
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite - alles für die Businessfrau
| Geld & Genuss - Lifestyle, Finanzen und Vorsorge für alle
| geniesserinnen.de - Genuss auch für die Damen
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock der Börseninformationsdienst
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe bewertet Gutes

 
Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Datenschutzhinweis
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 
Rechtliches
© 2007 - 2021 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.