Startseite  

19.10.2021

 

 

Like uns auf Facebook

Folge uns auf Twitter

 


 

Werbung


Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Künstler ist eine Person, die Kunst erschafft

Ein Interview mit Miriam Ernst, Emerging Artists Gallery

Emerging Artists Gallery ist eine virtuelle Kunstplattform, in der junge Künstler und Kunststudenten ihre Kunstwerke präsentieren und verkaufen können.

Die digitale Plattform wurde im Februar 2021 von Gründerin und Marketingberaterin Miriam Ernst ins Leben gerufen, um Künstlern neue Wege zu bieten ihre Kunst auszustellen und gleichzeitig an potentielle Kunden zu kommen.

Kunstliebhaber, Sammler, Investoren erhalten die Möglichkeit, sich jegliche Art von Kunstunikaten online anzusehen und diese auch direkt zu erwerben. Die Emerging Artists Gallery hat sich mit ihrem Online-Auftritt zum Ziel gesetzt, die Kunstbranche digital nach vorne zu bringen und gleichzeitig aufstrebende und junge Talente zu fördern.

genussmaenner.de-Chefredakteur Helmut Harff sprach mit Miriam Ernst.

Wer ist nach Ihrer Definition ein Künstler, nur ein Studierter oder auch begabte Laien?
Miriam Ernst:
Wir bei der Emerging Artists Gallery definieren einen Künstler als eine Person, die Kunst erschafft, die von anderen Menschen gerne gesehen wird. Das kann ein Studierter sein, oder ein begabter Laie. Wichtig ist Emotionen über die Kunst zu vermitteln.

Wonach wählen Sie ihre Künstler aus?
Miriam Ernst:
Grundsätzlich heißen wir alle jungen und aufstrebenden Künstler willkommen. Für uns ist es wichtig, dass jedem Kunstwerk ein Authentizitätszertifikat des Künstlersbeigelegt wird und alle Kunstwerke Unikate darstellen. Natürlich bewerten wir auch die Qualität der Kunstwerke und entscheiden im Anschluss, ob wir das Kunstwerk in unserer Galerie sehen möchten. Kunst ist etwas Emotionales, daher können wir nicht an klaren Leitlinien festhalten, wonach wir Kunstwerke zulassen. Wichtig ist, dass wir unterschiedliche Arten von Kunst präsentieren und die Kunstwerke auswählen, die von unseren Käufern am liebsten gesehen werden. Letztlich wollen wir eine Plattform schaffen, die Kunstbegeisterte zusammenführt und Kunst nahebringt, die man sonst nur schwer findet.

Haben nur unbekannte oder auch etablierte Künstler eine Chance?
Miriam Ernst:
Unser primäres Ziel liegt darin, aufstrebenden Künstlern, die ihrer Kunst ein Gehör verschaffen und diese ausstellen möchten, zu unterstützen. Etablierte Künstler finden in bereits bestehenden Galerien Platz, wir suchen das Unbekannte.

Wer legt die Preise für die Kunstwerke fest und sind die verhandelbar?
Miriam Ernst:
Die Künstler legen ihren Preis selbst fest, jedoch werden wir eine Empfehlung aussprechen, falls uns der Preis zu hoch oder zu niedrig erscheint. Da wir mit aufstrebenden Künstlern arbeiten, möchten wir auch Preise, die für die meisten Menschen bezahlbar sind. Die Kunstwerke sind nicht zur Verhandlung gedacht. Hier wird es jedoch eine Ausnahme bei Kunstwerken geben, die bereits über einen langen Zeitraum ausgestellt sind.

Kunstkäufer legen auf die Echtheit der Werke vielfach großen Wert. Wie garantieren die Sie, beispielsweise auch bei der Anzahl der Auflagen von Grafiken, Fotos und ähnlichen Werken?
Miriam Ernst:
Auch wir legen großen Wert auf Echtheit. Künstler, die bei uns ausstellen, garantieren uns im Vertrag, dass alle Kunstwerke Unikate sind. Dies wird auch auf einem Zertifikat nochmals zu jedem Kunstwerk festgehalten. Die Künstler unterschreiben dieses und die Käufer erhalten Kunstwerke immer mit diesemZertifikat. Hier ist auch im Fall von Fotos und Grafiken die Auflage schriftlich festgehalten.

Was passiert, wenn ein Kunstwerk dem Käufer schlussendlich doch nicht gefällt?
Miriam Ernst:
Wir hoffen dies zu minimieren, in dem wir ein starken Social Media Konzept verwenden. Jedes Kunstwerk wird mit Fotos und Videos dargestellt. Solltedieser Fall dennoch eintreten, garantieren wir die gesetzliche 14-tätige Rückgabefrist.

Kann man Kunstwerke auch leihen?
Miriam Ernst:
Nein, zum jetzigen Zeitpunkt ist das nicht möglich. In der Zukunft können wir uns dieses Format zwar vorstellen, jedoch konzentrieren wir uns aktuell erst einmal auf den Verkauf der Kunstwerke.

 


Veröffentlicht am: 03.04.2021

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 


Werbung

 


Werbung - für eine gute Sache

 
         
     
     
     

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon - erklärt die Börse
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite - alles für die Businessfrau
| Geld & Genuss - Lifestyle, Finanzen und Vorsorge für alle
| geniesserinnen.de - Genuss auch für die Damen
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock der Börseninformationsdienst
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe bewertet Gutes

 
Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Datenschutzhinweis
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 
Rechtliches
© 2007 - 2021 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.