Startseite  

19.08.2022

 

 

Like uns auf Facebook

Folge uns auf Twitter

 


 

Werbung


Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Weitwanderweg für die ganze Familie

Kitzbüheler Alpen punkten mit neuem Angebot

Motivations-Stationen und „Schummel“-Optionen, am Ende dennoch 76 Kilometer geschafft. Der Kitzbüheler Alpen Trail – KAT Walk Family macht Kinder stark und stolz.

Für Kinder ist der Weg selten das Ziel – es braucht mehr, um die Begeisterung fürs Wandern zu wecken und Berg-Zwerge sogar dauerhaft bei der Stange zu halten. Das haben sich auch die Experten der Kitzbüheler Alpen gedacht und jetzt mit dem KAT Walk Family ein neues Rundum-sorglos-Angebot geschaffen, bei dem weder Puste noch Motivation auf der Strecke bleiben. Vom Besuch im Streichelzoo über Kletterabenteuer und das Bad im Bergsee sorgen zahlreiche Highlights am Wegesrand für Motivationsschübe zwischendurch. Zudem gibt es per Bergbahn oder Bus diverse „Schummel“-Optionen, die das Tagesziel schnell näherkommen lassen, wenn die Kräfte mal wirklich schwinden sollten.

Aber am Ende des 5-tägigen Erlebnistrips sind sie geschafft – die 76 Kilometer und rund 5000 Höhenmeter von Hopfgarten über Kitzbühel bis nach St. Ulrich im Pillerseetal quer durch die Kitzbüheler Alpen. Außerdem kann täglich auch eine kürzere Variante der Route gewählt werden, damit mit minimaler Wegstrecke jedes Wanderkind maximal viele Abenteuer erlebt. Der KAT Walk Family macht Kinder stark und stolz und gibt Eltern eine Bewegungsfreiheit zurück, die viele lang vermisst haben. Getreu dem Motto: Wir sind dann mal zusammen weg.

Und das so sicher und einfach wie möglich. Denn eigentlich muss man nur losgehen und sich vorab auf die Highlights des Tages einigen. Das Gepäck steht schon bereit, wenn man am Ende der Etappe in der gewählten Unterkunft ankommt. Das können Pensionen, aber auch kleine Hotels sein – je nach gewünschter Kategorie. Sechs Übernachtungen mit Halbpension, Gepäcktransport und Kartenmaterial für die fünf Wandertage gibt es bereits ab 649 Euro pro Person im Doppelzimmer. Kinder genießen Ermäßigungen. Zum Thema Sicherheit: Das flexible Buchungssystem der Kitzbüheler Alpen punktet mit kostenfreier Umbuchungsgarantie, denn man weiß ja nie, ob noch etwas dazwischenkommt.

Im Wesentlichen folgt der KAT Walk Family der Streckenführung, die Weitwanderer vom klassischen KAT Walk kennen – dem aussichtsreichen Laufsteg, der weltbekannte Stars wie die Hohe Salve oder den Hahnenkamm mit der legendären Streif-Abfahrt ins Rampenlicht setzt und auf der Sonnenseite durch eine der schönsten Regionen der Alpen führt. Aber Aussicht allein reicht ja bekanntlich nicht. Daher sind die Hits für Kids am Wegesrand integriert – und schon liest sich alles ganz anders.

An Tag eins geht es nicht einfach von Hopfgarten zum Ziel der ersten Tagesetappe nach Brixen im Thale, sondern: zur Hohen Salve mit der Umadum-Stub’n, die sich um die eigene Achse dreht (der Wirt kann das Karussell bei Bedarf beschleunigen) und zum Filzalmsee, wo zahlreiche Naturentdeckerstationen auf neugierige Abenteurer warten. Tag zwei führt zum Kirchberger Hausberg – den Gaisberg. Im Zuge der acht Rätselstationen warten auf die kleinen und großen Wanderer unter anderem Waldrutschen, der Obergaisbergsee mit einer Riesenschaukel und eine begehbare „Goas“. Auf dem Weg nach Kitzbühel lockt neben dem Starthaus der legendären Streif ein Abenteuerspielplatz, während der Nachwuchs tags drauf überschüssige Energien im Kletterwald Hornpark abbauen und mit Mountaincarts zu Tal sausen kann, bevor das Bett in St. Johann in Tirol ruft.

Sofern mehr Zeit für die Highlights benötigt wird, nutzt man die Bergbahnen, um Strecke gutzumachen. Auf der letzten Etappe hinüber ins Pillerseetal empfiehlt sich für müde Helden sogar ein kleiner Bustransfer. Anstatt über einsame Almen zu wandern, gibt es dann noch genügend Zeit für das Jakobskreuz, das auf der Buchensteinwand mit 30 Meter Höhe als größtes begehbares Gipfelkreuz der Welt in den Himmel ragt.

Dabei schont die Kitzbüheler Alpen Sommer Card den Geldbeutel: Mit ihr ist die Nutzung von 38 Bergbahnen kostenlos, weitere Bonuspartner gewähren deutliche Rabatte. Erwachsene zahlen für sechs Tage 85,50 Euro, Jugendliche 67,50 Euro, Kinder 43 Euro und Kinder ab Jahrgang 2017 und jünger sind ohnehin gratis unterwegs (www.kitzalps.com/sommercard). Die Gästekarte, die es automatisch bei der Ankunft gibt, gilt darüber hinaus als Zug- und S-Bahnticket im Nahverkehr.

Die Kitzbüheler Alpen: Das sind die vier Ferienregionen Hohe Salve, Brixental, St. Johann in Tirol und PillerseeTal rund um Kitzbühel mit 20 Orten, die sich ihren Tiroler Charme bewahrt haben. Dazu gehören bekannte Namen wie Kirchberg, Hopfgarten, St. Johann in Tirol und Fieberbrunn. Eine absolute Stärke der Destination liegt in ihrem umfangreichen Angebot für Familien, Wanderer, Outdoor- und Sport-Begeisterte.

Kitzbüheler Alpen Marketing GmbH
Dorfstraße 11
A-6365 Kirchberg in Tirol
Tel.: +43 57507 8500
info@kat-walk.at
www.kat-walk.at

Foto: Mathäus Gartner

 


Veröffentlicht am: 17.04.2021

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 


Werbung

 


Werbung - für eine gute Sache

 
         
     
     
     

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon - erklärt die Börse
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite - alles für die Businessfrau
| Geld & Genuss - Lifestyle, Finanzen und Vorsorge für alle
| geniesserinnen.de - Genuss auch für die Damen
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock der Börseninformationsdienst
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe bewertet Gutes

 
Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Datenschutzhinweis
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 
Rechtliches
© 2007 - 2022 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.