Startseite  

16.09.2021

 

 

Like uns auf Facebook

Folge uns auf Twitter

 


 

Werbung


Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

So können Sie Ihren Schufa-Score verbessern

Konditions- statt Kreditanfragen - Überflüssige Karten und Girokonten kündigen - Rechnungen pünktlich zahlen



Wer in Deutschland einen Kredit aufnehmen möchte, der sollte über einen möglichst hohen Schufa-Score verfügen. Denn je höher das Schufa-Rating, desto bessere Konditionen erhalten Sie von den Banken in der Regel auch bei der Aufnahme eines Kredits.

Zumindest, sofern Sie überhaupt einen Kredit erhalten, denn ein niedriges Schufa-Rating kann im schlechtesten Fall dazu führen, dass Sie von Banken und Händlern als nicht kreditwürdig eingestuft werden.  

Wie berechnet sich der Schufa-Score?

Neben persönlichen Informationen wie Name, Geburtsdatum, Geburtsort und Anschrift werden von der Schufa vor allem Daten in Bezug auf die Laufzeit von Krediten, Zahlungsausfällen oder vorzeitigen Vertragsauflösungen und Kündigungen gesammelt. Zudem hat die Schufa vollen Zugriff auf sämtliche Informationen zu Handyverträgen sowie Leasing- und Ratenverträgen. Doch auch wenn Ihre Kreditkarte eingezogen oder Ihnen Ihr Konto von der Bank gekündigt wurde, kann sich dies negativ auf den Schufa-Score auswirken.

Ein gutes Schufa-Rating beginnt etwa ab 95 und bei einem Score ab 97 spricht man von einer sehr guten Bonität. Ein Schufa-Score von 100 ist übrigens unmöglich zu erreichen, da immer das Restrisiko besteht, dass eine Person verstirbt.

Doch kann man das Schufa Rating verbessern oder erhält man mit einem schlechten Score nun nie wieder einen Kredit?

Ist es überhaupt möglich den Schufa-Score zu verbessern?

Zwar ist es durchaus möglich, das eigene Schufa-Rating positiv zu beeinflussen, allerdings brauchen Sie dafür etwas Geduld, da der Score quartalsweise berechnet und daher erst zu einem späteren Zeitpunkt aktualisiert wird. Doch innerhalb eines Jahres besteht auf diese Weise eine realistische Chance, Ihr Schufa-Rating deutlich zu erhöhen.

Konditions- statt Kreditanfragen stellen
Kredite werden von der Schufa in der Regel positiv gewertet, solange Sie zuverlässig die vereinbarten Kreditraten begleichen. Denn das ist ein Indiz dafür, dass Sie vertrauenswürdig sind.

Vermeiden Sie es allerdings, zu viele Kreditanfragen zu stellen, zum Beispiel um verschiedene Angebote miteinander zu vergleichen. Denn jede dieser Anfragen wird der Schufa gemeldet, wodurch der Eindruck entstehen könnte, Sie hätten mehrere Absagen zu Ihren Anfragen erhalten. Da sich dies negativ auf Ihr Schufa-Rating auswirken kann, sollten Sie statt Kreditanfragen eine Konditionsanfrage stellen. Denn in diesem Fall stellt die jeweilige Bank nur dann eine Anfrage bei der Schufa, sofern Sie auch wirklich einen Kredit aufnehmen.

Kündigen Sie überflüssige Kreditkarten und Girokonten
Eine Kreditkarte ist heute längst nichts Ungewöhnliches mehr, da man damit das Hotelzimmer oder die Rechnung für den Mietwagen im Urlaub bezahlen kann und auch viele Online-Transaktionen lassen sich nur mit einer Kreditkarte abschließen. Grundsätzlich wird eine solche Karte von der Schufa als positives Signal der aushändigenden Bank gewertet, die scheinbar davon ausgeht, dass Sie damit vertrauensvoll umgehen. Besitzen Sie allerdings mehr als zwei Kreditkarten, dann könnte die Schufa annehmen, dass Sie finanzielle Probleme haben, woraufhin der Schufa-Score gesenkt wird.

Zahlen Sie Ihre Rechnungen pünktlich
Eine gute Zahlungsmoral kann ebenfalls dazu beitragen, Ihr Schufa-Rating zu verbessern. Dafür ist es erforderlich, dass Sie Ihre Rechnungen immer zu dem vereinbarten Stichtag begleichen und nicht erst einmal die erste Mahnung abwarten. Zwar wird der Schufa-Score nicht direkt nach einer Mahnung gesenkt, doch wenn Sie sich angewöhnen, Ihre Rechnungen immer sofort zu bezahlen, ersparen Sie sich damit eine Menge Ärger.

Vermeiden Sie Dispo Überziehungen
Einen Dispokredit besitzen heute die meisten Menschen, zum Beispiel um kurzfristige Engpässe zu überstehen. Dies wird von der Schufa auch positiv bewertet, solange Sie den eingeräumten Dispokredit nicht überziehen. Vereinbaren deshalb im Zweifel besser einen höheren Kreditrahmen mit Ihrer Bank, anstatt den bewilligten jeden Monat aufs Neue auszureizen.

Schützen Sie Ihre Daten

Die meisten Menschen schenken den eigenen Daten nur wenig Beachtung. Jedoch kommt es immer häufiger zu Vorfällen, bei denen Passwörter von Betrügern ausgelesen werden, die das Geld der Geschädigten im Anschluss daran zum Einkaufen verwenden. Auch so etwas kann negative Auswirkungen auf Ihren Schufa-Score haben, weshalb Sie jeden Fall von Datenmissbrauch der Schufa melden sollten. Auf diese Weise können Unternehmen, die in der Folge Ihre Bonität abfragen, über den Diebstahl informiert werden. Zudem sollten Sie einen derartigen Datendiebstahl auch immer sofort bei der Polizei zu Anzeige bringen.  

Foto: Pixabay

Werbung

 


Veröffentlicht am: 29.04.2021

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 


Werbung

 


Werbung - für eine gute Sache

 
         
     
     
     

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon - erklärt die Börse
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite - alles für die Businessfrau
| Geld & Genuss - Lifestyle, Finanzen und Vorsorge für alle
| geniesserinnen.de - Genuss auch für die Damen
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock der Börseninformationsdienst
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe bewertet Gutes

 
Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Datenschutzhinweis
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 
Rechtliches
© 2007 - 2021 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.