Startseite  

19.01.2022

 

 

Like uns auf Facebook

Folge uns auf Twitter

 


 

Werbung


Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

"Heldin der Straße" Monat Oktober 2021 Jana Diser

Schülerin hilft schwer verletztem Fahrer



Die 18-jährige Jana Diser aus Nordrhein-Westfalen ist „Heldin der Straße“ des Monats Oktober. Goodyear und der Automobilclub von Deutschland (AvD) zeichneten die Schülerin für ihre Hilfe bei einem Verkehrsunfall aus.


Jana Diser war Ende Juni in Bad Salzuflen gerade mit ihrem Auto auf dem Weg zur Schule, als sie plötzlich wegen eines langsamer werdenden Lastwagens bremsen musste. Schnell entdeckte sie den Grund: Auf der Fahrbahn stand ein Auto quer. Der Fahrer einer landwirtschaftlichen Zugmaschine hatte kurz zuvor den von rechts kommenden Pkw übersehen. Bei dem Zusammenstoß war das Auto in den Gegenverkehr und gegen einen Lkw geschleudert worden.

Jana Diser stellte ich sofort ihren Wagen mit eingeschaltetem Warnblinker ab und eilte zum Unfallort. Dort stellte sie fest, dass zwar bereits jemand den Notruf gewählt hatte, aber sich niemand direkt bei dem verunglückten Mann war, der vor seinem Auto lag. Der 64-Jährige blutete recht stark am Kopf und war nicht ansprechbar, blinzelte aber schwach. „Auch Atmung konnte ich bei ihm feststellen“, erzählt die 18-Jährige. Zusammen mit einem Lkw-Fahrer brachte sie den Verletzten in die stabile Seitenlage. „Die Besatzung eines ebenfalls an der Unfallstelle befindlichen Müllwagens räumte Trümmerteile aus dem Weg und brachte außerdem Rettungsdecken, mit denen wir den Mann besser platzieren konnten.“

Um den Unfallort abzuschirmen, stellten sich zwei Lastwagen quer auf die Fahrbahn, so dass der jeweils entgegenkommende Verkehr gewarnt wurde. Als die Rettungskräfte eintrafen, berichtete die Schülerin, in welchem Zustand sie den Verunglückten vorgefunden hatte. Dann wurde der Mann mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus gebracht.

Jana Diser kam bei ihrem Einsatz das Engagement beim Schulsanitätsdienst zugute, der ihr eine gewisse Sicherheit gab. „Hinterher fragt man sich natürlich auch immer, ob man hier und da alles richtig gemacht hat. Ich hätte zum Beispiel auch den Verbandskasten aus meinem Auto direkt zur Unfallstelle mitnehmen können, hatte aber im ersten Moment gar nicht daran gedacht. Im Endeffekt war trotzdem das Wichtigste, nicht zu zögern und dem Verletzten direkt zu Hilfe zu kommen“, sagt die 18-Jährige.

Für ihren umsichtigen und beherzten Ersthelfereinsatz wurde Jana Diser nun zum „Held der Straße“ des Monats Oktober gekürt. Bei der Verkehrssicherheitsaktion von Goodyear und dem AvD werden jeden Monat Menschen gesucht, die sich um Verunglückte kümmern. Unterstützt wird die Initiative unter Schirmherrschaft des Bundesverkehrsministeriums von der Zeitschrift „Trucker“.

Foto: Autoren-Union Mobilität/Goodyear

 


Veröffentlicht am: 09.12.2021

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 


Werbung

 


Werbung - für eine gute Sache

 
         
     
     
     

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon - erklärt die Börse
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite - alles für die Businessfrau
| Geld & Genuss - Lifestyle, Finanzen und Vorsorge für alle
| geniesserinnen.de - Genuss auch für die Damen
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock der Börseninformationsdienst
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe bewertet Gutes

 
Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Datenschutzhinweis
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 
Rechtliches
© 2007 - 2021 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.