Startseite  
   

13.04.2024

 

 

Like uns auf Facebook

Folge uns auf Twitter

 


 

Werbung


Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Deutscher Musikautor*innenpreis 2023

Die Nominierten



Volker Bertelmann (Hauschka), Hanna Hartman, Christin Henkel, Fabio Nieder, Karo Schrader, Jarry Singla, Takt32 – sie fiebern gemeinsam mit 14 weiteren Nominierten dem 14. Deutschen Musikautor*innenpreis entgegen. Die Preisverleihung findet am 30. März in Berlin statt.

Mit ihren Kompositionen und Texten weisen sie eine einzigartige musikalische Bandbreite und hohe handwerkliche Qualität auf: 22 herausragende Musikschaffende sind für den 14. Deut-
schen Musikautor*innenpreis nominiert. Eine siebenköpfige Fachjury hat die Nominierten in sieben Kategorien bestimmt. Maßgeblich ist dabei nicht der kommerzielle Erfolg, sondern musikalische Qualität und Originalität.

Und so sind unter den Nominierten namhafte Größen wie der für den Oscar nominierte Filmkomponist Volker Bertelmann. Songwriterin Karo Schrader schrieb unter anderem Chart-Hits für Clueso und Wincent Weiss. Rapper Marco Tscheschlok (Takt32) gewann bereits einen Deutschen Musikautor*innenpreis für den Text zum Song „Ohne Dich“, der im vergangenen Jahr als „Erfolgreichstes Werk“ prämiert wurde.

Die 22 Nominierten des Deutschen Musikautor*innenpreises 2023 sind
Komposition Audiovisuelle Medien/Hörspiel
Volker Bertelmann (Hauschka)
Richard Ruzicka
Christoph Zirngibl

Komposition Rock/Pop
Robin Grubert
Karo Schrader
Francesco Wilking

Komposition Experimentelle Musik/Elektronik
Michael Beil
Hanna Hartman
Clemens von Reusner

Text Hip-Hop
Jacob Jüngst (JACE)
Fabian Römer
Marco Tscheschlok (Takt32)

Komposition Interkulturelle Begegnung
Ketan Bhatti, Cymin Samawatie
(Trickster Orchestra)
Jarry Singla
Max Weissenfeldt

Komposition Orchester
Milica Djordjević
Gordon Kampe
Fabio Nieder

Text Kleinkunst/Liedermacher*in/Chanson
Christin Henkel
Michael Krebs
Thomas Pigor

Wer in diesem Jahr den begehrten Notenschlüssel am Schluss in Händen hält, gibt die GEMA am 30. März 2022 im Rahmen einer festlichen Gala im Berliner Hotel Ritz-Carlton bekannt.

Der Deutsche Musikautor*innenpreis ist ein fester Bestandteil der deutschen Musiklandschaft und in seiner Ausrichtung auf die Qualität des Musikschaffens einzigartig. Die insgesamt zehn Preiskategorien wechseln von Jahr zu Jahr. Die Jury wird jährlich von der Akademie Deutscher Musikautor*innen gewählt. Sie besteht aus erfahrenen Komponist*innen und Textdichter*innen.

Die Preisträger*innen in den Kategorien „Lebenswerk“, „Erfolgreichstes Werk“ und „Nachwuchspreis“ (für „Ernste Musik“ und „Unterhaltungsmusik“, dotiert mit je 10.000 Euro) werden in den Wochen vor der Preisverleihung bekannt gegeben.

 


Veröffentlicht am: 04.02.2023

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 


Werbung

 


Werbung - für eine gute Sache

 
         
     
     
     

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon - erklärt die Börse
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite - alles für die Businessfrau
| Geld & Genuss - Lifestyle, Finanzen und Vorsorge für alle
| geniesserinnen.de - Genuss auch für die Damen
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock der Börseninformationsdienst
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe bewertet Gutes

 
Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Datenschutzhinweis
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 
Rechtliches
© 2007 - 2024 by genussmaenner.de. Alle Rechte vorbehalten.