Startseite  

14.08.2020

 

 


Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Morgengruß von Helmut Harff: Und es hat bum gemacht

… und nichts ging mehr

Gerade wurden für viel Geld die sogenannten g5-Frequenzen versteigert. Die Telekom schrieb dazu: „5G bedeutet für die deutsche Wirtschaft und Industrie, aber auch für die privaten Anwender einen Quantensprung in der Nutzung digitaler und mobiler Medien. Die Technologie ist somit der nächste wichtige Schritt im Ausbau des digitalen Standorts Deutschland.“

Toll, es geht also voran mit dem Internet in Deutschland. Bald sind wir international Spitzenreiter was das Netz und seinen Ausbau angeht. Na ja, bald ist ein dehnbarer Begriff. Ich befürchte, dass es die erste Stadt mit mehr als 1.000 Einwohnern auf dem Mond gibt, bis in Sachen Internet in Deutschland „bald“ ist.

Wieso? Sie haben es vielleicht bemerkt, auf genussmaenner.de ging es in den beiden letzten Tagen nur auf Sparflamme voran. Der Grund war ein Netzausfall. Zuerst dachte ich an eine Gewitterfolge. Doch mein Anbieter teilte mir mit, dass mal wieder ein Hobbybaggerführer   ein Kabel zerstört hat. Die Reparatur dauerte fast zwei Tage. Ich war zur Untätigkeit verurteilt.

Noch zwei Beispiele für meine Skepsis gegenüber allen, die von „bald“ beim Internetausbau reden. Noch immer gibt es bei der Deutschen Bahn in den Zügen nur rudimentär Internetzugänge. Gleiches gilt für ganze Autobahnabschnitte, von anderen Straßen oder Tunneln nicht zu reden. Im Flieger ist der Internetzugang – bis auf wenige Airlines – noch immer kein Thema.

Und dann reden wir von autonomen Fahren, von Smarthome, von Bezahlen mit dem Internet? Da lachen ja die geschredderten männlichen Küken. Noch ein Beispiel? Ich hatte letztens ein Problem an der Tankstelle. Die war total offline, was zur Folge hatte, dass ich nicht mit Karte bezahlen konnte. Was tun? Der Tank voll und das Bargeldfach im Geldbeutel fast leer. Ich musste zum nächsten Bankautomaten fahren und Geld ziehen. So weit sind wir in unserem Land – dem Land, dass sich gern als führende Industrienation sieht und stolz auf seine Ingenieure verweist.

Wir sollten nicht von „bald“ träumen, wie wir es beim Flughafen Berlin-Brandenburg, bei Stuttgart21 oder aktuell beim Kulturforum in Berlin tun, wir müssen jetzt und heute alles dafür tun, endlich wieder Anschluss an die Internetwelt zu schaffen.

Mich wundert, dass dieses Thema bei Wahlen überhaupt kein Thema ist. Nicht einige Flüchtlinge, nicht einmal das Weltklima, das am Deutschen Wesen ohnehin nicht genesen kann, sollte das Kriterium für die Wahlentscheidung sein. Wir sollten nachfragen, was die, die da gewählt werden wollen, dafür tun, dass wir beim Thema Internet endlich im 21. Jahrhundert ankommen. Dabei dürfen wir uns nicht mit Blabla wie beim Klima- und Umweltschutz, dabei dürfen wir uns nicht mit einem „bald“ (gemeint ist der Sanktnimmerleinstag) abspeisen lassen.

Ein schneller und vor allem sicherer Internetzugang, den nicht mal so ein Hobbybaggerfahrer lahm legen kann, sollte wie in anderen Staaten allerhöchste Priorität haben. Was passiert, wenn wir das vor allem in der Fläche nicht hinbekommen, sieht man am Osten der Republik. Die Menschen verlassen in Scharen die sogenannten neuen Bundesländer. Doch dazu morgen mehr.

Jetzt schnell frühstücken und dann erst mal alle liegengebliebenen Mails aufarbeiten.

Ihnen wünsche ich ein genussvolles Frühstück.

Foto: Pixabay

 


Veröffentlicht am: 13.06.2019

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 


Werbung

 


Werbung - für eine gute Sache

Werbung

Bonuses ohne Einzahlung von onlinecasinohex.de

 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Datenschutzhinweis
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon - erklärt die Börse
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite - alles für die Businessfrau
| Geld & Genuss - Lifestyle, Finanzen und Vorsorge für alle
| geniesserinnen.de - Genuss auch für die Damen
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock der Börseninformationsdienst
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet - unser Partner für WebDesign, CMS, SEO, ...
| Unter der Lupe bewertet Gutes

 

Rechtliches
© 2007 - 2020 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit