Startseite  

20.11.2019

 

 


Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Wirtschafts-News vom 3.7.2019

Michael Weyland informiert...

(Michael Weyland) PIn der Automobilzulieferer-Branche hat ein Umdenken stattgefunden: Die großen Trends Elektrifizierung, Digitalisierung und Autonomes Fahren werden heute stärker als Chance und weniger als Risiko wahrgenommen als noch vor zwei Jahren.

So zeigen die Ergebnisse der Kurzstudie "Trends in der Automobilzuliefererindustrie - Wo liegen 2019 die größten Herausforderungen?" der globalen Strategie- und Marketingberatung Simon-Kucher & Partners, dass 57 Prozent der befragten Industrievertreter beim Thema Elektrifizierung, also der Tendenz zu alternativen Energieträgern, eine positive Auswirkung auf ihr eigenes Unternehmen erwarten. 2017 waren es noch weniger als die Hälfte (45 Prozent).

Digitalisierung wird präsenter, neue Wettbewerber als neuer Risikofaktor


Die Digitalisierung - und hier im Fokus der steigende Softwareanteil von Zuliefererprodukten - empfinden zwar nur 36 Prozent der Zulieferer als direkte Chance (im Vergleich 2017: 37 Prozent), allerdings wird sie aktuell mit 16 Prozent auch viel weniger als Risiko empfunden (2017: 26 Prozent). "Das zeigt: Die digitale Transformation ist in den Unternehmen angekommen, der erste Schrecken vor dem Unbekannten hat sich gelegt", erklärt man bei Simon-Kucher. "Aber wie genau sie zum künftigen Erfolg beitragen kann, ist vielen Unternehmen weiterhin unklar. Hier herrscht noch viel Beratungsbedarf."

Als potenzielles Risiko für das eigene Unternehmen sehen Zulieferer vor allem die verstärkte Konkurrenz durch den Eintritt neuer Wettbewerber (45 Prozent), kürzere Entwicklungs- und Lebenszyklen/verkürzte Reaktionszeiten bei den OEMs (41 Prozent) sowie den Trend zur "Sharing Economy" (39 Prozent). OEM steht übrigens für Original Equipment Manufacturer bzw. Erstausrüster.

Zulieferer dürfen den Trend Autonomes Fahren nicht unterschätzen

Spürbar verbessert hat sich dagegen die Einstellung der Branche zum Thema Autonomes Fahren: 41 Prozent der Befragten sehen diesen Trend als Chance (im Vergleich 2017: 35 Prozent). Fast die Hälfte der Zulieferer - vor allem Unternehmen aus den Fahrzeugbereichen Powertrain, Interieur und Karosserie - glaubt aber auch, dass Autonomes Fahren keine bzw. neutrale Auswirkungen auf sie hat.

"Das ist jedoch ein Trugschluss", ist man bei Simon-Kucher, überzeugt. "Auch wenn der Trend Autonomes Fahren auf den ersten Blick die Unternehmen nicht direkt zu beeinflussen scheint, müssen die Details betrachtet werden. So ändert sich zum Beispiel in einem autonom fahrenden Auto das Interieur komplett: von Sitzkonzepten bis zur Platzverteilung. Oder aber der Zuliefererbereich Karosserie: Im ersten Moment wird sich daran nicht viel ändern, mittelfristig werden aber die Aftersales-Absätze wegbrechen, da mit deutlich weniger Unfällen zu rechnen ist."

Den kompletten Beitrag können Sie auch nachhören oder downloaden unter: www.was-audio.de/aanews/News20190702_kvp.mp3

 


Veröffentlicht am: 03.07.2019

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 


Werbung

 


Werbung - für eine gute Sache

Werbung

Bonuses ohne Einzahlung von onlinecasinohex.de

 

 
         
             
     
     
     

 

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Datenschutzhinweis
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon - erklärt die Börse
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite - alles für die Businessfrau
| Geld & Genuss - Lifestyle, Finanzen und Vorsorge für alle
| geniesserinnen.de - Genuss auch für die Damen
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock der Börseninformationsdienst
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet - unser Partner für WebDesign, CMS, SEO, ...
| Unter der Lupe bewertet Gutes

 

Rechtliches
© 2007 - 2019 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.

Lesezeichen:
 Del.icio.us Google Bookmark Reddit