Startseite  

30.10.2020

 

 

Like uns auf Facebook

Folge uns auf Twitter

 


 

Werbung


Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

#CHAMPAGNEDAY

Heute ist der internationale „Champagne Day“

Weltweit teilen heute Liebhaber des edelsten aller Getränke freudige Momente unter dem Hashtag #CHAMPAGNEDAY im Internet. In der Heimat des Champagners finden eine ganze Woche lang ausgelassene Feste rund um den Champagner statt. Aber Champagner ist nicht die einzige Spezialität des französischen Departements „Aube en Champagne“.

Nur Trauben, die in der Champagne wachsen, gekeltert und veredelt werden, dürfen sich Champagner nennen. Ein Viertel der 300 Millionen Flaschen, die jährlich auf den Weltmarkt kommen, stammen aus „Aube en Champagne“. Seit Juli 2015 gehören die „Champagnerhänge, -häuser und –keller“ in der Kategorie Kulturlandschaften zum Weltkulturerbe der UNESCO. Etwa 100 Leistungsträger des Departements tragen das Label „Vignobles et Découvertes“ (Weinberge und Entdeckungen) das einen ausgezeichneten Empfang für Touristen verspricht. Die Winzer halten sich an eine Qualitätscharta für zahlreiche Aktivitäten rund um den Weinbau: Besichtigungen von Weinkellern, Unterkünfte, Kulturerbe, Museen,…  Nachhaltigkeit spielt eine wichtige Rolle. Die touristische Champagnerstraße führt über 220 Kilometer zu Champagnerkellern.

Auf der Strecke liegt auch Les Riceys, ein Dorf mit drei kontrollierten Herkunftsbezeichnungen (AOC): Champagner, Coteaux-Champenois und Rosé des Riceys. Den Roséwein soll schon der französische Sonnenkönig, Ludwig XIV. besonders gemocht haben.

Champagner wird häufig von den Köchen des Departements verwendet. So etwa bei der Sauerkrautherstellung. Die „Aube en Champagne“ ist der zweitgrößte Sauerkrautproduzent in Frankreich, gleich nach dem Departement Bas-Rhin im Elsass.

In einer „Andouillette AAAAA“ findet man ebenfalls gelegentlich Champagner. Die Wurstspezialität aus Schweinemagen und -darm, mit Salz, Pfeffer, Zwiebeln und weiteren Gewürzen ist ein wichtiger Bestandteil der französischen Kochkultur.

Um eine echte Andouillette zu genießen muss man ein wahrer Liebhaber sein. Bei Käse, herrscht eher Einstimmigkeit. Aus Chaource stammt ein leicht gesalzener Kuhmilchkäse mit zartschmelzenden Inneren.

Alles ist in der „Aube en Champagne“ nicht Käse. Im Gebiet von Othe kommen mehr als 300 verschiedene Apfelsorten vor. Viele Äpfel werden zu Cidre verarbeitet. Man sagt er habe den Geschmack von Feuerstein.

Nicht nur Champagner gehört zu den bekannten alkoholischen Getränken des Departements. Seit 1840 wird der Schlehenlikör „La prunelle de Troyes“ direkt gegenüber der Kathedrale der historischen Hauptstadt der Champagne hergestellt.

Wo kann man die regionalen Spezialitäten probieren?

Das Tourismusamt „Aube en Champagne“ empfiehlt dafür die Restaurants „Logis de l’Aube“, die im ganzen Departement zu finden sind. Drei davon hat eine Jury als « Tables Distinguées » ausgezeichnet, weil sie besonders gut mit lokalen Produkten arbeiten: « Aux Maisons » in Maisons-les-Chaource, « l'Auberge du Lac - Au Vieux Pressoir » in Mesnil-Saint-Père und « La Rosita » in Nogent-sur-Seine.



„Aube en Champagne“ ist ein französisches Departement süd-östlich von Paris, das nach dem gleichnamigen Fluss benannt wurde. Das Gebiet ist mit 6.004 km² mehr als doppelt so groß wie das Saarland und hat ungefähr 308.000 Einwohner. Hauptstadt des Departements ist Troyes, die Schöne aus dem Mittelalter mit ihrer Kathedrale und neun Kirchen im Stadtzentrum. Die Stadt ist für Buntglasfenster, historische Fachwerkhäuser und auch als moderne Shopping-Destination mit großen Outlet-Zentren bekannt.

Zu den weiteren großen Sehenswürdigkeiten des Departements gehören die Champagneranbaugebiete und die touristische Champagnerstraße sowie der regionale Naturpark Forêt d’Orient und die großen Seen. Die berühmten Persönlichkeiten Pierre-Auguste Renoir, Camille Claudel, Bernhard von Clairvaux und Napoleon haben eine enge Verbindung zum Departement Aube. Troyes ist ungefähr 500 Kilometer von Köln, Frankfurt oder Stuttgart entfernt.

Tourismusamt „Aube en Champagne Tourisme“
34 Quai Dampierre
10000 Troyes, FRANKREICH
Tel.: +33 325 42 50 00
www.aube-champagne.com/de 

Foto: Champagne Dumont-Aube

 


Veröffentlicht am: 18.10.2019

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 


Werbung

 


Werbung - für eine gute Sache

 
         
     
     
     

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon - erklärt die Börse
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite - alles für die Businessfrau
| Geld & Genuss - Lifestyle, Finanzen und Vorsorge für alle
| geniesserinnen.de - Genuss auch für die Damen
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock der Börseninformationsdienst
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet - unser Partner für WebDesign, CMS, SEO, ...
| Unter der Lupe bewertet Gutes

 
Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Datenschutzhinweis
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 
Rechtliches
© 2007 - 2020 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.