Startseite  

20.10.2020

 

 

Like uns auf Facebook

Folge uns auf Twitter

 


 

Werbung


Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Die Lozère entdecken

Eine ungewöhnliche Region Frankreichs

Zwischen dem Zentralmassiv und dem Mittelmeer liegt die Lozère – eine unberührte Natur und ein unverfälschter Charakter machen diese Region aus, die voller Überraschungen steckt.

Wo die Uhren langsamer ticken


Im am dünnsten besiedelten Departement Frankreichs ist das Wort Stress ein Fremdwort. Die Region zeichnet sich durch Ruhe und ihre geschützte Natur aus. Die Lozère wird auch das „Land der Quellen“ genannt, viele Thermalbäder befinden sich hier. Ein Besuch der Märkte lässt sich gut mit einem Essen in einem traditionellen Restaurant vereinen, um in den Genuss von Aligot (Käse-Kartoffelpüree) oder Kastanienkuchen zu kommen.

Eine geschichts-trächtige Region

Bestimmt haben Sie schon von der Bestie von Gévaudan gehört? Und vom Aufstand der Kamisarden, den Hugenotten in den Cevennen? Aber wussten Sie auch, dass diese einschlägigen Ereignisse der französischen Geschichte in der Lozère stattfanden? Entlang der „schönsten Dörfer Frankreichs“, archäologischer Ausgrabungsstätten, anderer megalithischer Stätten und Schlösser begeben sich Besucher auf eine Reise in die Vergangenheit.

Natur pur

Aubrac (Landschaft im südwestlichen Zentralmassiv) bis zu den Bergen der Margeride (Granitsteinland). Auch die tiefen Schluchten des Tarn und der Jonte oder die Kalkebenen Causse Méjean und Causse de Sauveterre gehören zu ihr sowie die Täler der Cevennen und die Gipfel des Mont-Lozère. Das grüne Lot-Tal und die kleinen Gässchen von Mende nicht zu vergessen. Weitere Sehenswürdigkeiten sind der Nationalpark Cevennen und der Regionalpark Aubrac. Die Kalkebenen von Causses und die Cevennen gehören sogar zum UNESCO-Weltnaturerbe.

Aktivitäten für jedermann

Wandern, Fahrradfahren, Reiten, Kanu, Klettern, Angeln, Höhlentouren…in der Lozère gibt es zahlreiche Aktivitäten für die verschiedensten Geschmäcker. Sei es eine Eselswanderung auf den Spuren von Stevenson oder eine Stand-Up-Paddle-Tour bei Nacht. Auch ein Roadtrip mit dem Auto oder dem Wohnmobil ist spannend, denn Panoramastraßen wie das Corniche des Cevennen bieten atemberaubende Ausblicke.

Quelle: Frèdèric Julien

 


Veröffentlicht am: 20.01.2020

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 


Werbung

 


Werbung - für eine gute Sache

 
         
             
     
     
     
     

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon - erklärt die Börse
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite - alles für die Businessfrau
| Geld & Genuss - Lifestyle, Finanzen und Vorsorge für alle
| geniesserinnen.de - Genuss auch für die Damen
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock der Börseninformationsdienst
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet - unser Partner für WebDesign, CMS, SEO, ...
| Unter der Lupe bewertet Gutes

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Datenschutzhinweis
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

Rechtliches
© 2007 - 2020 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.