Startseite  

24.11.2020

 

 

Like uns auf Facebook

Folge uns auf Twitter

 


 

Werbung


Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Morgengruß von Helmut Harff: Meine Universität

… ist der Golfplatz

Maxim Gorki schrieb einen Roman über seine Universitäten, der hierzulande unter dem Titel „Meine Universitäten“ erschien. Er meinte damit nicht die in Moskau oder Paris. Seine Universitäten waren die Straßen, war das Leben.

An den 1923 erschienenen autobiographischen Roman des großen russisch-sowjetischen Literaten musste ich heute wieder denken. Die Sonne und der fast wolkenlose Himmel lockten die Beste Frau der Welt und mich wieder raus auf den Golfplatz, raus in unseren Lausitzer Golfclub.

Ja, Golfer sind ein elitärer Haufen von Menschen, die nur eines im Kopf haben: Geschäfte machen. Golfer sind alle reich. Der Ansicht ist auch mein Finanzamt – aber leider nur das. Ja, es gibt reiche Golfer und der eine oder andere macht auch Geschäfte auf dem Golfplatz. Doch die, die einen Logenplatz im Fußballstadion haben, sind sicherlich nicht arm, konsumieren aber nur, tun nichts – zumindest nichts Sportliches im Stadion.

Und hier, genau hier, ist der Golfplatz eine meiner Universitäten. Das beginnt, dass man mit dem ersten Besuch in einem Golfclub lernt, Vorurteile über Bord zu werfen, denn Golfer sind in den meisten Fällen sehr umgänglich. Ja, der eine zahlt für sein Guthaben Negativzinsen, der andere zahlt für seine Kredite. Doch das ist nur am Rande wichtig. Wichtig ist, welches Handicap man beim Golfen hat, ob man ein Aspirant auf den Clubmeistertitel ist. Wobei, auch das ist den meisten Golfern nicht so wichtig. Für den einen hängen die Trauben einfach zu hoch, der andere kann sein Leistungsvermögen richtig einschätzen.

Was lehrt mich meine Uni Golfplatz noch? Das Geld nicht alles ist. Der eine verschlägt jeden zweiten Ball und das, obwohl sein Golfset den Wert eines Mittelklassewagens hat. Der andere hat ein sehr niedriges Handicap von 10 oder weniger und sein Set ist so teuer wie ein normales E-Bike. Und ich? Ich bin, was mein Set und mein Handicap angeht, gerade so dabei. Nicht, dass ich nicht ehrgeizig bin, doch Golfen lehrt mich, dass dabei sein, dass spielen wichtiger als siegen ist.

Auf meiner Universität in der Lausitz, wo es nur recht wenige Mitstudenten und ganz wenige Professoren gibt, habe ich gerade heute wieder erfahren, wie nahe Frust und Glücksmomente beieinander liegen und wie leicht man schlussendlich damit umgehen kann. An einem Loch brauchte ich heute so viele Schläge, dass ich lieber schamvoll darüber schweige. Am nächsten Loch lief es dafür super. Das ist wie sonst auch im Leben – und genau damit locker umzugehen, nicht einmal in Depression zu verfallen und das andere Mal an die Decke zu springen, das lehrt mich das Golfen.

Es gibt sicherlich viele Gelegenheiten, das Leben zu studieren, das Leben zu begreifen. Einer der schönsten ist ganz sicher der Golfplatz. Man erfährt viel über das Leben, viel über sich und man bewegt sich auch noch dabei, ist aktiv und bekommt den Kopf frei. Das ist ohnehin unbezahlbar.

Jetzt gibt es erst einmal Frühstück, mal sehen, ob am Nachmittag wirklich die Golfsonne wieder scheint.

Ihnen wünsche ich ein genussvolles Frühstück.

Foto: Pixabay

 


Veröffentlicht am: 28.01.2020

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 


Werbung

 


Werbung - für eine gute Sache

 
         
     
     
     

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon - erklärt die Börse
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite - alles für die Businessfrau
| Geld & Genuss - Lifestyle, Finanzen und Vorsorge für alle
| geniesserinnen.de - Genuss auch für die Damen
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock der Börseninformationsdienst
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe bewertet Gutes

 
Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Datenschutzhinweis
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 
Rechtliches
© 2007 - 2020 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.