Startseite  

19.10.2020

 

 

Like uns auf Facebook

Folge uns auf Twitter

 


 

Werbung


Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Mexikanische Gaumensafari in Arizona

... herzhaft-salzig oder himmlisch-süß

Geprägt von spanischen Entdeckern, indianischer Kulturen und mexikanischen Einwanderern gilt die kulinarische Vielfalt in Arizona als wahre Schatzkammer für Gourmets und Foodies.

So steckt die pulsierende Metropole Tucson voller köstlicher Highlights: Die UNESCO City of Gastronomy vereint zahlreiche kulturelle Einflüsse, die in den letzten Jahrzehnten die Identität der Stadt geformt hat. Tucson hat die längste landwirtschaftliche Geschichte aller Städte in den USA und begeistert besonders mit ihren mexikanischen Einflüssen. Aber auch abseits der Wüstenmetropole steckt der Bundestaat voller kulinarischer Höhepunkte: Ob Streetfood-Trucks mit knusprigen Tacos, leckere Margaritas in der Abendsonne oder exotische Meeresfrüchte-zum Genießen – Arizona muss jeder Foodie erlebt haben.

The best 23 Miles of Mexican Food in Tucson

Die Einheimischen pflegen zu sagen, dass Tucson „home to the best 23 Miles of mexican food“ ist. Und das mit Recht: Zahlreiche Taco-Trucks, exotische Restaurants und Cocktailbars zieren die 12th Avenue im Süden der Stadt und locken mit tropische Aromen und Gewürzen. Die verschiedenen Lokale bringen Besuchern den unverwechselbaren Charme der mexikanischen Kultur näher und warten mit saftigen Köstlichkeiten von salzig bis süß auf. Hier ist auch der weltberühmte Sonoran Hot Dog, im „El Guero Canelo“ zu finden. 2018 wurde das Restaurant mit einem James Beard Award in der Kategorie „American Classics“ ausgezeichnet.

In Sachen Tortillas, Fajitas oder Burritos sind die Mexikaner absolute Experten, weshalb sich auf der 12th Avenue zahlreiche Möglichkeiten bieten die leckeren Mais- oder Weizenfladen zu verspeisen. Eine der besten „Chimichanga“ gibt es im El Charro Cafe. Die frittierten Burritos werden mit erstklassiger Guacamole und Sauerrahm serviert. Einer Legende zufolge soll die Besitzerin des Cafés den Chimichanga Anfang der 20er-Jahre entdeckt haben, als ihr aus Versehen ein Burrito in die Fritteuse fiel.

Aber auch Meerefrüchte-Fans kommen in Arizonas kulinarischer Landschaft auf ihren Geschmack: Im „El Merendero“ werden typische Meeresfrüchte-Spezialitäten, wie die knusprigen „Chicharrones de Camaron“ oder pikante „Caribe-Chiles“, die mit Garnelen gefüllt und mit leckerem Speck ummantelt werden, serviert: Gepaart mit einer frischen Margarita ein absoluter Gaumenschmaus.

Tucson – erste UNESCO City of Gastronomy in den Vereinigten Staaten

2015 wurde die Stadt im Rahmen des Creative City Netzwerkes zur ersten UNESCO City of Gastronomy in den USA ernannt. In Tucson blickt man auf eine über 4.000 Jahre zurückliegende landwirtschaftliche Geschichte – Viehzuchtbetriebe, Weinberge und Obstplantagen haben hier eine lange Tradition und formen seit jeher die Identität der Stadt. Die Kulinarik spiegelt sich in der Lebensweise der Menschen wieder. Tucsons unverwechselbare Küche hat sich aus einer kulturell vielseitige Geschichte, einer Vielzahl von unterschiedlichen Lebensmitteln und einer Kontinuität traditioneller Zubereitungstechniken entwickelt. Zahlreiche Bauernmärkte und Food Festivals bieten regelmäßig leckere Kostproben der Spezialitäten der Region. Darüber hinaus ist Tucsons blühende kulinarische Szene durch ausgezeichnete Köche und lokale Restaurants gekennzeichnet, die ihre Gäste mit traditionellen und modernen Gerichten, zubereitet aus lokalen Produkten, verwöhnen.

Mexikanische Köstlichkeiten sind in ganz Arizona zu finden


Viele weitere Orte im Canyonstaat halten so einige leckere Überraschungen bereit. Im Macayo’s Mexican Restaurant, in Phoenix, finden Cheese-Lover die absolute Geschmacksexplosion. Dort werden Tortilla Fladen mit Butter angeröstet und anschließend mit herzhaftem Käse überbacken. Durch die Röstung im Ofen bekommen die Fladen einen knusprigen Rand. Der Käse und die leicht scharfen Chilis machen die „Quesadillas“ zu einem würzigen Leckerbissen. Zudem sind die Enchiladas hier sehr beliebt. Die Füllungen variieren von gegrilltem Hähnchen, Rind oder klassischem Käse mit knackigen Bohnen.

Eine weitere Reise in die mexikanische Küche ermöglicht das Tee Pee in Phoenix. Hier haben schon Berühmtheiten, wie George W. Bush, John McCain oder Pink Floyd gespeist. In diesem Restaurant findet man alles, was die mexikanische Küche bereithält. Die verwendeten Zutaten und Aromen, kreieren einen einzigartigen Geschmack, der jährlich tausende Besucher anlockt. Die hausgemachte Salsa fügt sich perfekt in die herzhaften Tortilla-Gerichte und gibt ihnen ein frisches tomatiges Flair. Die Drinks im Tee Pee sollten ebenfalls nicht außer Acht gelassen werden: Exotische Cocktails und Long Drinks zieren neben lokalen Bieren und spritzigen Weinen die Getränkekarte. Hier findet man zu jedem Gericht das flüssiges Pendant.

„Pan Dulce“ oder Empanadas für Naschkatzen

Zu einem herzhaften Lunch oder Dinner gehört ein süßer Abschluss: Neben salzigen Speisen hält die mexikanische Küche nämlich viele Spezialitäten bereit. Ob süßes Brot, auch „pan dulce“ genannt, gefüllte Empanadas, Cookies oder Donuts: Hier findet jeder seine süße Krönung. In der Bäckerei „La Estrella“, im Süden Tucsons, findet man die heißgeliebten „pan dulce“ in vielen Formen und Größen. Sie werden auch Gelee-Brötchen genannt, da sie mit saftiger Marmelade gefüllt werden. Bei den Empanadas dagegen wird frisches Obst, wie Ananas, Kirschen oder auch Kürbis zum Füllen verwendet.

In Scottsdale befindet sich eine weitere Schatzkammer in Sachen Nachspeise: Das Super Chunk lässt die Herzen von süßen Genießern höherschlagen. Hier finden Besucher buttrige Cookies, sensationelle Eiscreme-Kreationen und viele weitere leckere Versuchungen. Ob Schokoladen Bomben, mit leckerer Mousse oder exotische Gebäcke, wie dem „Saguaro“-Kuchen. Letzter ist ein Pistazien-Törtchen mit saftigem Boden, einer fruchtigen Himbeermousse und Kakteen-Marmelade aus einer Saguaro-Blüte.

Prickelnde Sundowner und mexikanische Klassiker zum Genießen

Auf der Suche nach einer besonderen Erfrischung finden Besucher im Downtown Kitchen + Cocktails, auf der South 6th Avenue in Tucson, abwechslungsreiche Drinks, um den Abend perfekt ausklingen zu lassen. Für den exotischen Genuss bietet sich der Prickly Pear Mojito bestens an. Gemeinsam mit mexikanischem Rum und dem Sirup lokaler Kakteenfrüchte wird dieser Drink zu einem wahren Erlebnis. Selbstverständlich werden hier auch typisch mexikanische Margarita oder erfrischende Daiquiri serviert.

Foto: Arizona Office of Tourism

 


Veröffentlicht am: 18.08.2020

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 


Werbung

 


Werbung - für eine gute Sache

 
         
             
     
     
     
     

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon - erklärt die Börse
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite - alles für die Businessfrau
| Geld & Genuss - Lifestyle, Finanzen und Vorsorge für alle
| geniesserinnen.de - Genuss auch für die Damen
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock der Börseninformationsdienst
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet - unser Partner für WebDesign, CMS, SEO, ...
| Unter der Lupe bewertet Gutes

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Datenschutzhinweis
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

Rechtliches
© 2007 - 2020 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.