Startseite  

18.01.2022

 

 

Like uns auf Facebook

Folge uns auf Twitter

 


 

Werbung


Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

SCOOTER: GOD SAVE THE RAVE

20. Studioalbum

Das 20. Studioalbum von Deutschlands erfolgreichstem Technoact Scooter trägt den TitelGOD SAVE THE RAVE und erinnert uns mit jedem Beat daran, dass wir das Feiern nicht vergessen dürfen– ein Statement, wie es bekanntlich nur H.P. Baxxter derart griffig zu formulieren vermag.

Bereits im Oktober vergangenen Jahres hatten Scooter mit der Vorab-Single zum Album die einzig wahre Antwort auf die allgemeine Situation: „We don’t give a penny! FCK 2020“. Sensationelle 200 Millionen hörten die bereits siebenbis heute veröffentlichten Singleszum Album als Stream. Aber auch die Feuilletons, allen voran Felix Bayer auf Spiegel Online, mutmaßten, dass mit FCK 2020 möglicherweise bereits im Oktober der „Song des Jahres“ erschienen war.

BevorGOD SAVE THE RAVE am 16. April erscheint, warten Scooter noch mit zwei weiterenSinglesals vielversprechenden Vorbotenaus dem Album auf: bereits am 19. März erschien in Kollaboration mit dem weltweit äußerst erfolgreichen DJ DuoDimitri Vegas & Like Mike, die aggressiv-pumpende Single We Love Hardcoremit den genialen Zeilen: „Time to retox! ’Cause you love hardcore!“

Zeitgleich zur Album-VÖ am 16.04. folgt die Single Groundhog Day, die als neunte Single aus dem Album die Erfolgsserie der bisher veröffentlichen Album-Tracks vorerst abschließt. Auch hier ist das Thema des Albums stringent optimistisch: „The stage is ready when we arrive / This is the moment I feel alive“!

Scooter erfüllen damit alle Erwartungen, die gegenüber Titanen des Rave gehegt werden dürften: Sie begreifen den Ausnahmezustand als Ansporn und veröffentlichen einen Hit nach dem anderen. Bis exakt einen Tag vor dem ersten Lockdown gaben Scooter im Rahmen ihrer Russland-Tournee noch ausverkaufte Konzerte in Zigtausender-Hallen in Moskau und St. Petersburg.Direkt im Anschluss an die letzten Töne, die auf europäischen Bühnen für lange Zeit zu hören sein sollten, begaben sich Scooter in ihr Studio in Hamburg, um dort so lange und so konzentriert wie noch nie an neuen Tracks zu arbeiten.

HP Baxxter: „Einmal im Leben wollten wir dieses unglaubliche Geschenk einer konzentrierten Arbeitssituation annehmen und ein Album produzieren, bei dem jeder einzelne Track ein potenzieller Hit ist. Wir hatten zum ersten Mal seit Gründung der Band die Zeit, uns wirklich einmal und ohne jede Ablenkung und Unterbrechung durch anstehende Festival-Auftritte einer Albumproduktion zu widmen.“

Das Ergebnis sind 15 Tracks, von denen mit Rave Teacher (Somebody Like Me), God Save The Rave, Devil’s Symphony, Which Light Switch Is Which?, Bassdrum, FCK 2020 und Paul Is Dead bereits erfolgreich veröffentlicht wurden.
Zusätzlich zu ihrer Veröffentlichungswut gaben Scooter am 27. März 2020 als einer der ersten Bands überhaupt mit „I Want You To Stream!“ein spektakuläres Streaming-Live-Konzert, dass in die Wohnzimmer der Nationen getragen wurde – überragende zwei Millionen Zuschauer waren dabei, als das einstündige Konzert weltweit live aus Hamburg über die Scooter-Social-Media Kanäle gestreamt wurde. Das komplette Live-Konzert liegt dem physischen Album als Bonus-CD bei.

Vor allem aber versammeltGOD SAVE THE RAVE nicht nur ausgefeilte, auf maximale Dynamikausbeute hin arrangierte Hardcore-Tracks, wie sie Scooter als Kunstform zur Perfektion erhoben haben. Meisterhaft beweistdas Hamburger Triodies erneut nicht nur mit ihren bereits veröffentlichten Singles, sondern auch mitweiteren neuen treibenden Tracks wie Never Stop The Show, We Love Hardcore, Hang The DJ oder Groundhog Day, dessen genialer Titel übrigens den Film Groundhog Day/Und täglich grüßt das Murmeltier zitiert – abermals eine perfekte Metapher für den rasenden Stillstand, den wir alle im Warten auf den Rave der Zukunft durchleben.

On topfinden sich auf GOD SAVE THE RAVEStücke, diemit AНАСТАСИЯoderThese Days dem goldenen Trance-Sound der frühen Neunzigerjahre ihre Reverenz erweist. Vor allem aber beweisen Scooter mit diesem Schritt, dass sich die Band nicht zuletzt dankihres neuen Mitglieds Sebastian Schilde kontinuierlich weiterentwickeln kann.

HP Baxxter: „Ich wollte schon immer, dass diese zweite, weniger bekannte Seite von Scooter endlich auch mal auf einem Album gebührend ihren Platz eingeräumt bekommt. Trance ist nun einmal ein Sound, der Anfang der Neunziger völlig zu Recht Millionen mitgerissen hat. Diesem Sound heute die Reverenz zu erweisen erschien mir überfällig.“

Scooter stehen im Frühjahr 2021 auf dem vorläufigen Zenit ihrer Karriere. Mit der Veröffentlichung ihres 20. Studioalbums blicken Scooter auf über 30 Millionen verkaufte Tonträger, 23 Top-Ten-Hits, über 100 Gold- und PlatinAwards sowie auf zahllose Headliner Slots auf Major Festivals zurück.Mit Rekord-Streamingzahlen und FCK 2020, dem – für viele – Song des Jahres im Gepäck, sind Scooter auch künstlerisch mutig vorangegangen.

Fun Fact: Als Namenspaten der mit über 52.000 Besuchern megaerfolgreichen HYPER – A Journey Into Art and Music-Ausstellung in den Deichtorhallen (Februar – August 2019) erhielten Scooter zudem bundesweit Anerkennung in der Kunst- und Kulturwelt – von dem Maler Albert Oehlen wurde in der Ausstellung eine Serie von Bildern gezeigt, in denen er Songtexte von Scooter in seine Malerei einbezogen hatte.

Auf GOD SAVE THE RAVE kollaborieren Scooter schließlich mit diversen Partnern und Künstlern– von Harris & Ford auf dem Titelsong, über Paul Is Dead mit dem australischen DJ Schwergewicht Timmy Trumpet, überdem genial dadaistischen Track Bassdrum mit Rapper Finch Asozial biszu Rave Teacher (Somebody Like Me) mit Xillions. Nicht zuletzt diese Kollaborationen erinnern uns daran, dass Musik immer aus dem Zusammentreffen von Gleichgesinnten entsteht – und das Musik auch gemeinsam und getreu des ausgegebenen Mottos gehört werden muss: We LoveHardcore!

GOD SAVE THE RAVE Arena Tour 2022
11.03.2022 Stuttgart - Schleyer-Halle
12.03.2022 München – Olympiahalle
13.03.2022 Zürich (CH) – Hallenstadion
15.03.2022 Antwerpen (BE) - Lotto Arena
17.03.2022 Düsseldorf - ISS Dome
18.03.2022 Bremen - ÖVB-Arena
19.03.2022 Dresden – Messe
21.03.2022 Wien (AT)- Stadthalle
22.03.2022 Esch-Sur-Alzette (LU) – Rockhal
24.03.2022 Amsterdam (NL) - Ziggo Dome
25.03.2022 Hannover - ZAG Arena
26.03.2022 Kiel - Wunderino Arena
 
Alle Tickets sind ab sofort hier erhältlich: www.eventim.de und www.scootertechno.com

 


Veröffentlicht am: 15.04.2021

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 


Werbung

 


Werbung - für eine gute Sache

 
         
     
     
     

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon - erklärt die Börse
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite - alles für die Businessfrau
| Geld & Genuss - Lifestyle, Finanzen und Vorsorge für alle
| geniesserinnen.de - Genuss auch für die Damen
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock der Börseninformationsdienst
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe bewertet Gutes

 
Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Datenschutzhinweis
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 
Rechtliches
© 2007 - 2021 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.