Startseite  

20.10.2021

 

 

Like uns auf Facebook

Folge uns auf Twitter

 


 

Werbung


Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

AIDA wird 150 Jahre – Die Arena di Verona feiert

Die Saison 2021 der Arena di Verona steht im Zeichen des 150. Jubiläums von Verdis

Mit über 700 Aufführungen ist sie das meistgespielte Stück in der Geschichte der Arena di Verona, in diesem Jahr feiert die Oper AIDA von Giuseppe Verdi ihr 150. Jubiläum.

Die Sommersaison des größten Freilicht-Operntheaters der Welt steht daher ganz im Zeichen des weltberühmten Verdi-Werkes und startet am 19. Juni 2021 mit diesem Meisterwerk sowie Star-Dirigent Riccardo Muti (Foto) in den Opernsommer. Der 79-Jährige wird nach 41 Jahren in die Arena di Verona zurückkehren und das Festival fulminant eröffnen.

Ergreifende Arien wie „O patria mia“, mystische Tempelgesänge und das berühmte Schlussduett „O terra addio“ – die Inszenierung von AIDA in der Arena di Verona verspricht großes Operndrama vor historischem Ambiente. Unter freiem Himmelszelt und dank brillanter Akustik des antiken Bauwerks tauchen Gäste in die Geschichte um die Liebe zwischen der äthiopischen Königstochter Aida und dem ägyptischen Feldherrn Radamès ein. Ein spannendes Drama, komponiert und geschrieben von Giuseppe Verdi, dessen Uraufführung 1871 in Kairo stattfand. 1913 wurde die Oper anlässlich des 100. Geburtstages von Verdi das erste Mal in der Arena di Verona aufgeführt und ist seitdem ein wiederkehrender Bestandteil des alljährlichen Programms. Daher schließt sich der Kreis, wenn die Sopranistin Eleonora Buratto die Rolle der Aida singt und Francesco Meli als Radamès die Bühne der Arena di Verona am 19. Juni betritt.

Insgesamt vierzehn Aufführungen von AIDA finden zwischen 19. Juni und 4. September 2021 in der Arena di Verona statt.

Die Arena di Verona

Mehr als 13.500 Zuschauer finden in der Arena di Verona Platz, wenn in der Dämmerung Sopran, Tenor, Bariton und Alt von der Bühne erklingen. Das Amphitheater aus dem ersten Jahrhundert nach Christus ist nicht nur sehr gut erhalten, sondern nach dem Kolosseum in Rom und dem Amphitheater Campano in Santa Maria Capua Vetere das drittgrößte römische Amphitheater der Welt. Seit 1913 wird es als Opernbühne genutzt. Zahlreiche Weltstars, von Pavarotti über Maria Callas bis hin zu Domingo, sind hier bei den Opernfestspielen aufgetreten. Diesen Sommer feiert der deutsche Opernstar Jonas Kaufmann sein Debüt auf der Bühne der Arena di Verona.

Foto: Arena di Verona, Todd Rosenberg

 


Veröffentlicht am: 08.06.2021

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 


Werbung

 


Werbung - für eine gute Sache

 
         
     
     
     

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon - erklärt die Börse
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite - alles für die Businessfrau
| Geld & Genuss - Lifestyle, Finanzen und Vorsorge für alle
| geniesserinnen.de - Genuss auch für die Damen
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock der Börseninformationsdienst
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe bewertet Gutes

 
Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Datenschutzhinweis
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 
Rechtliches
© 2007 - 2021 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.