Startseite  
   

31.01.2023

 

 

Like uns auf Facebook

Folge uns auf Twitter

 


 

Werbung


Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Was in der Reiseapotheke für den Hund nicht fehlen darf

... damit Bello im Urlaub für Notfälle gewappnet ist



Gerade die herbstliche Urlaubszeit bietet auch für Hunde die Möglichkeit, neue Abenteuer zu erleben oder sich mit Frauchen oder Herrchen einfach mal zu erholen.


Für den Fall der Fälle sollten diese aber bestmöglich gewappnet sein und beispielsweise eine eigene Reiseapotheke für ihren Liebling mitnehmen. Marie-Christine Parsche, Hundeexpertin und Brand Managerin bei Edgard & Cooper, klärt darüber auf, was die Reiseapotheke für Hunde enthalten und was sonst noch beachtet werden sollte.

Impfpass Update für die Einreise

Zunächst sollten noch in der Heimat die Einreisebestimmungen geklärt werden, die für Hunde im Urlaubsland gelten. Oftmals werden spezielle Impfungen oder Vorsorgeuntersuchungen benötigt, beispielsweise um Ansteckungen im Zielland zu vermeiden.

Futter für empfindliche Mägen


„Damit Hunde gerade bei so viel Neuem und Aufregenden in der ungewohnten Umgebung sich nicht den Magen verderben, empfiehlt es sich, das gleiche Hundefutter wie zu Hause zu füttern“, rät Marie-Christine Parsche. Für Hunde mit besonders empfindlichen Mägen eignet sich zum Beispiel das Nass- und Trockenfutter von „Edgard & Cooper“ hervorragend. Dieses ist zudem in den meisten europäischen Ländern in gewohnter Qualität und in vielen leckeren Geschmacksrichtungen erhältlich. So kann optimal vorgebeugt werden. Sollte es dennoch einmal zu einer Magenverstimmung kommen, ist es wichtig, die richtigen Tabletten für den Hund in der Reiseapotheke mitzuführen. Diese sollten allerdings nur in Ab- oder Rücksprache mit dem Tierarzt gegeben werden.

Folgende wichtige Utensilien dürfen in der Reiseapotheke für den Hund nicht fehlen:
- Digitales Fieberthermometer
- Mittel gegen Übelkeit sowie zur Beruhigung
- Medikamente gegen Durchfall (z. B. Kohletabletten)
- Für Hunde geeignetes Desinfektionsmittel (zur Desinfektion oberflächlicher Hautwunden)
- Abgerundete Pinzette zum Entfernen z.B. von Schmutz
- Schere mit abgerundeter Spitze für Verbandsmaterial
- Zeckenzange
- Einweghandschuhe
- Verbandsmaterial
- Medizinisches Klebeband zum Fixieren von Verbänden
- Heilsalbe (z. B. bei rissigen Pfoten)
- Hundeschuhe (bei Verletzungen der Pfote)

Foto: Pixabay
Quelle: Edgard & Cooper

 


Veröffentlicht am: 16.09.2022

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 


Werbung

 


Werbung - für eine gute Sache

 
         
     
     
     

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon - erklärt die Börse
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite - alles für die Businessfrau
| Geld & Genuss - Lifestyle, Finanzen und Vorsorge für alle
| geniesserinnen.de - Genuss auch für die Damen
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock der Börseninformationsdienst
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe bewertet Gutes

 
Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Datenschutzhinweis
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 
Rechtliches
© 2007 - 2023 by genussmaenner.de. Alle Rechte vorbehalten.