Startseite  

15.04.2021

 

 

Like uns auf Facebook

Folge uns auf Twitter

 


 

Werbung


Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Hitchcock - Alle Filme

Ein Muss für alle Szeneasten

Kein anderer verstand es derart geschickt bei Kinobesuchern Gruseln und Staunen auszulösen: Alfred Hitchcock, geboren im England des Jahres 1899, hat sich mit 53 hochklassigen Spielfilmen und einer bewussten Selbstvermarktung in die Annalen der Filmgeschichte hochgearbeitet.

Unvergessen sein Film „Psycho“ mit der berühmten Mordszene unter der Dusche. Oder sein Horror-Klassiker "Die Vögel" aus dem Jahr 1963, der durch seine Dramaturgie und die eingesetzte Tricktechniken bis heute stilbildend wirkt. Diese und andere Meisterwerke des britischen Filmregisseurs, Drehbuchautors, Filmproduzenten und Filmeditors haben ihn unsterblich gemacht. Er war jedoch kein einfacher Zeitgenosse: Nicht nur beteiligten Schauspieler wissen um seine Ecken und Kanten.

Zu seinem vierzigsten Todestag ehren Bernard Benoliel und Jean-François Rauger den Meister seines Genres mit einem besonderen Band: In „Hitchcock – Alle Filme“ analysieren sie sein Lebenswerk und geben Cineasten und Fans ein nie dagewesenes Kompendium in die Hand. Ihr Meisterwerk in Buchform portraitiert alle Hitchcock-Filme von „Irrgarten der Leidenschaft“ bis hin zu „Familiengrab“ - Original-Filmplakate, Entstehung, Rezeption und Anekdoten von den Dreharbeiten inklusive. Bekanntes und seltenes Bildmaterial füllen 650 Seiten, darunter 490 Fotos und diverse Storyboards.

Die Macher dieses aufwendig erstellten Bandes geben auch Einblicke in geplante Hitchcock-Projekte, die aus unterschiedlichsten Gründen nicht realisiert wurden. Obendrein wird das Thema Zeitgeschichte thematisiert: Hollywood gegen die Nazis, Hitchcock im Krieg und mehr. Diese und andere kaum bekannte Aspekte dieser außergewöhnlichen Persönlichkeit machen dieses Schwergewicht zu einer empfehlenswerten Fundgrube für Filmenthusiasten. Dem Autorenteam ist ein kurzweiliger Mix aus Charakter-Porträts, Filmen und Anekdoten gelungen - gigantisch und spannend. Den Abschluss bilden schließlich ein filmischer Nachlass, ein Glossar sowie eine kleine Bibliografie.

Unser Fazit: Der vorliegende Hitchcock-Band zum 40. Todestag des Meisters der Gruselkunst lässt keine Wünsche offen, denn er ist wunderbar und äußerst informativ zugleich. Lediglich der hohe Verkaufspreis könnte den einen oder anderen vom Kauf abhalten.

Hitchcock - Alle Filme
Autoren: Bernard Benoliel, Gilles Esposito, Murielle Joudet & Jean-François Rauger
Verlag:  Delius Klasing
Preis: 78,00 Euro
ISBN: 978-3667118707
Erschienen: Oktober 2020

Bewertung: 5 von 5 Sterne

 


Veröffentlicht am: 10.11.2020

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 


Werbung

 


Werbung - für eine gute Sache

 
         
     
     
     

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon - erklärt die Börse
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite - alles für die Businessfrau
| Geld & Genuss - Lifestyle, Finanzen und Vorsorge für alle
| geniesserinnen.de - Genuss auch für die Damen
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock der Börseninformationsdienst
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe bewertet Gutes

 
Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Datenschutzhinweis
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 
Rechtliches
© 2007 - 2021 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.