Startseite  

15.04.2021

 

 

Like uns auf Facebook

Folge uns auf Twitter

 


 

Werbung


Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Espresso mit dem Teufel

Wie er mir seine Tricks offenbarte, um die Welt zu retten

„Guten Abend, erlauben sie mir, dass ich mich vorstelle: Ich bin der Teufel, aber sagen sie einfach Fred zu mir." Mit diesen Worten beginnt Thomas Poppes ungewöhnlicher Dialog zwischen einem Schriftsteller auf der Durchreise und Fred, dem Teufel.

3 Uhr morgens, der Schauplatz ist die Bar eines Flughafenhotels im Westen der USA:

Der Teufel steht kurz vor der Arbeitslosigkeit. Die Menschheit richtet sich mit ihrem Verhalten selbst zu Grunde und macht seine Arbeit überflüssig. Er sieht sich gezwungen seine Tricks zu verraten, um den Menschen zumindest die Chance zu geben, sich gegen ihn und seine Verführungsküste zur Wehr zu setzen und somit letztlich die Welt aber auch Freds Arbeitsplatz zu retten. Als Sprachrohr hat er einen Buchautor gewählt, dem er sich offenbart und der seine Botschaft verbreiten soll.



Thomas Poppe packt in diesem außergewöhnlich tiefgründigen und dabei stets greifbaren und amüsant-provokanten Dialog die großen Themen an, die die Menschen zutiefst bewegen (u.a. Ökologie, Religion, Ernährung, Migration, Rassismus, Gender, Corona, Gesundheitswesen, Terror, Hass im Netz…). Er hat mit dieser Form der narrativen Lebenshilfe einen Wegweiser durch das Labyrinth des Lebens geschaffen und will den Leser ermutigen, neugierig zu sein, sich eigene Gedanken zu machen, wieder verstärkt hinter die Kulissen zu blicken und Dinge zu hinterfragen und auf Plausibilität zu überprüfen.

Espresso mit dem Teufel

Autor: Thomas Poppe
Irisiana Verlag  
Preis: 20,00 Euro
ISBN: 978-3-424-15413-9

 


Veröffentlicht am: 09.03.2021

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 


Werbung

 


Werbung - für eine gute Sache

 
         
     
     
     

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon - erklärt die Börse
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite - alles für die Businessfrau
| Geld & Genuss - Lifestyle, Finanzen und Vorsorge für alle
| geniesserinnen.de - Genuss auch für die Damen
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock der Börseninformationsdienst
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe bewertet Gutes

 
Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Datenschutzhinweis
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 
Rechtliches
© 2007 - 2021 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.