Startseite  

19.10.2020

 

 

Like uns auf Facebook

Folge uns auf Twitter

 


 

Werbung


Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Morgengruß von Helmut Harff: Männer sterben gern

... und deutlich früher

Männer sterben bekanntermaßen früher als Frauen – im Schnitt sogar viel früher. Das hat nun nichts mit dem C-Virus zu tun, sondern vor allem mit einem – mit uns Männern.

Wir Männer definieren uns mit allen – vor allem den negativen Folgen – über unsere Arbeit und wir arbeiten länger als die Frauen. Wir Männer tun uns schwer dabei, gesund zu leben, sind häufig zu dick und sprechen häufig zu viel dem Alkohol zu. Und – wir sind feige. Wir sind zu feige zum Arzt zu gehen und wir sind vor allem zu feige, mögliche oder angebotene und bezahlte Vorsorgeuntersuchungen wahr zu nehmen.

Darauf wollen seit 2005 Urologen- und Patientenverbände aus ganz Europa aufmerksam machen. Sie haben den 15. September zum Europäischen Prostata-Tag erklärt. Ziel ist es, die Öffentlichkeit über Erkrankungen der Prostata und ihre Risiken und Folgen hinzuweisen.

Prostata? Wissen wir Männer eigentlich, wie wichtig diese Drüse ist? Ohne sie würde es uns Menschen gar nicht geben. Das auch als Vorsteherdrüse bezeichnete Organ haben nur Männer und es ist etwa so groß wie eine Kastanie. Die Prostata besteht aus bis zu 50 Einzeldrüsen. Diese produzieren ein Sekret, das bei der Ejakulation in die Harnröhre abgegeben wird, wo es sich mit den Spermien vermischt. Beim Menschen macht dieses Sekret etwa ein Drittel des Ejakulats aus.

Das Sekret macht den Spermien Beine. Mit seinem pH-Wert von 6,4 erhöht es die Überlebenschancen der Spermien. Die können sich bei einem pH-Wert zwischen 6 und 6,5 nämlich am besten bewegen. Die Vagina hat zum Schutz vor Infektionen ein saures Milieu, in der Regel herrscht dort ein pH-Wert um 4. Ohne das Sekret der Prostata wäre es für Spermien also quasi unmöglich, bis zur Eizelle zu gelangen. Des Weiteren enthält das Prostatasekret ein sogenanntes biogenes Amin, das bewegungsauslösend auf die Spermien wirkt. Noch Fragen?

Nun die schlechte, die tödliche Nachricht: Prostatakrebs ist der am häufigste auftretende bösartige Tumor bei den Männern.  65.000 Männer erhalten Jahr für Jahr diese Diagnose. 12.000 sterben daran jährlich. Das sind weit mehr, als bisher insgesamt am oder vielmehr mit dem C-Virus verstorbenen Männer u n d Frauen. Da macht es doch Sinn, sich auf diesen Krebs, der sich erst sehr spät bemerkbar macht, in einer Vorsorgeuntersuchung testen zu lassen. Das ist nicht wirklich schlimm, steigert aber die Überlebenschancen.

Wenn man sich diese Zahlen auf der Zunge zergehen lässt, dann frage ich mich aber auch, warum der Staat so wenig für ein gesundes und längeres Leben der Männer tut. Sicherlich helfen in dem Fall kein Kontaktverbot und auch keine Masken, doch man könnte die Vorsorgeuntersuchung zu einer gesetzlich geregelten Pflicht machen. Geht nicht? Und was macht man gerade aktuell? Es geht, wenn man nur will, wenn die Verantwortlichen, wenn die Medien und wenn die Männer genug Druck machen, dann wird es auch genügend Urologen geben, die die Untersuchungen durchführen.

Wenn die Politik aktuell zu Recht meint, unsere Gesundheit schützen zu müssen, dann hat sie nach dem Motto wer A sagt muss auch B sagen die Pflicht, das gerade in Sachen Vorsorgeuntersuchung zu tun. Oder hat man einen Vertrag mit dem Sensenmann?

Was ich jetzt tun muss? Frühstücken mit der Besten Frau der Welt. Da gibt es für mich immer eine Hand voll Walnüssen. Die können einem Prostatakrebs vorbeugen – zumindest bei Mäusen.

Ich wünsche Ihnen ein genussvolles Frühstück.

Gratulation allen, die heute Namenstag haben: Dolores, Melitta, Melissa

Foto: Pixabay

 


Veröffentlicht am: 15.09.2020

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 


Werbung

 


Werbung - für eine gute Sache

 
         
             
     
     
     
     

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon - erklärt die Börse
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite - alles für die Businessfrau
| Geld & Genuss - Lifestyle, Finanzen und Vorsorge für alle
| geniesserinnen.de - Genuss auch für die Damen
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock der Börseninformationsdienst
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet - unser Partner für WebDesign, CMS, SEO, ...
| Unter der Lupe bewertet Gutes

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Datenschutzhinweis
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

Rechtliches
© 2007 - 2020 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.