Startseite  
   

24.07.2024

 

 

Like uns auf Facebook

Folge uns auf Twitter

 


 

Werbung


Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Concerto di Fonterutoli 2021

... der 40. Geburtstag

 



Die Geburtsstunde des Concerto im Jahr 1981 hat die Geschichte von Castello di Fonterutoli verändert. Es war die Marchesa Carla Mazzei, die ihm nach einer Verkostung, bei der er sie mit seiner unglaublichen Ausgewogenheit und Harmonie überraschte, seinen Namen gab.

So haben seinerzeit Sangiovese und Cabernet Sauvignon erstmals gemeinsam gerade in Castellina in Chianti auf dem Weingut der Marchesi Mazzei den idealen „Resonanzboden“ gefunden, um ihr ganzes Potenzial und das Zusammenspiel ihrer Eigenschaften zur Geltung zu bringen - wie zwei Instrumente, die gemeinsam gespielt werden.

Chronologisch gesehen gehört der "Concerto" zu den 10 „Gründervätern“ des Phänomens der Super Tuscans aus dem Chianti Classico-Gebiet, in einem Jahrzehnt, das einen epochalen Wendepunkt für den Weinbau und die Weinerzeugung in der Toskana bedeutete. "Es war eine echte Revolution - mit dem Paradox, dass es sich um Vini da Tavola handelte - und Concerto war mit seinem unverwechselbaren Timbre einer der Hauptprotagonisten", erinnern sich Filippo und Francesco Mazzei.

Der Weinberg "Concerto" liegt auf einer Höhe von etwa 350 Metern über dem Meeresspiegel, ist nach Südwesten ausgerichtet und vollständig von Wald umgeben, der ihm ein besonders kühles Mikroklima schenkt. Er besteht aus vier angrenzenden Parzellen, von denen drei kalkhaltig-felsige und sehr strukturreiche Böden haben, die mit Sangiovese aus einer massalen Selektion von einem Versuchsweinberg aus den 1930er Jahren bepflanzt sind. Die vierte Parzelle hat einen kalkhaltig-felsigen Boden mit einem höheren Lehmanteil und ist ideal für den Anbau von Cabernet Sauvignon.

Der Jahrgang 2021 war geprägt durch einen kalten Winter mit geringen Niederschlägen, einen kühlen und ziemlich regnerischen Frühling und einen langen, heißen Sommer mit erfreulichen Temperaturschwankungen zwischen Tag und Nacht.  All dies ergab eine sehr positive Ernte hinsichtlich Qualität und Integrität der Trauben. Die beiden Sorten wurden von Hand geerntet und im Keller getrennt vinifiziert. Die Reifung dauerte 18 Monate, in Tonneaux für den Sangiovese und in Barriques für den Cabernet Sauvignon. Abschließend verblieb der Blend vier Monate lang in Zementbehältern zur "Finissage".

Heute ist Concerto di Fonterutoli ein toskanischer Klassiker aus den 80er Jahren, aber auch ein absolut zeitgemäßer Wein. Für die Familie Mazzei "ist er ein Konzept-Wein, der Emotionen weckt und für uns immer eine Quelle der Inspiration war.“

Der Jahrgang 2021, der mit dem Jubiläumsetikett ab Oktober auf dem Markt ist, ist bereit, die Zeit herauszufordern mit seiner Musik, die so zeitgemäß ist wie die seiner Vorgänger.

 

 


Veröffentlicht am: 18.11.2023

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 


Werbung

 


Werbung - für eine gute Sache

 
         
     
     
     

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon - erklärt die Börse
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite - alles für die Businessfrau
| Geld & Genuss - Lifestyle, Finanzen und Vorsorge für alle
| geniesserinnen.de - Genuss auch für die Damen
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock der Börseninformationsdienst
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe bewertet Gutes

 
Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Datenschutzhinweis
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 
Rechtliches
© 2007 - 2024 by genussmaenner.de. Alle Rechte vorbehalten.