Startseite  
   

23.05.2024

 

 

Like uns auf Facebook

Folge uns auf Twitter

 


 

Werbung


Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Sieger in Serie: Die Champagner von De Watère

Alle Champagner des Hauses erringen regelmäßig renommierte Auszeichnungen



Olympische Spiele finden nur alle vier Jahre statt, Wein- und Champagnerwettbewerbe dagegen sehr viel öfter. Doch das ist nicht der Hauptgrund, warum die drei Champagner aus dem Hause De Watère seit 2016 regelmäßig so viele Preise und Auszeichnungen gewinnen.


Bislang konnte das prickelnde Trio weltweit bereits zahlreiche Erfolge verbuchen. So erzielte der Prestige Brut Rosé de Saignée auf der Berliner Wein Trophy (Winter Edition 2022) einen besonders eindrucksvollen Erfolg: Als bester Schaumwein unter mehreren tausend Weinen deklassierte er nicht nur alle teilnehmenden Champagner, sondern gleich alle Schaumweine. Die zweimal jährlich stattfindende Berliner Wine Trophy gilt als der weltweit größte und bedeutendste Weinwettbewerb. Die internationale Jury setzte sich aus 220 renommierten Sommeliers, erfahrenen Winzern, Masters of Wine sowie Weinimporteuren und Fachjournalisten zusammen.

Aus 8458 eingereichten Weinen aus 41 Herkunftsländern kürten die Experten die Besten der Besten in Blindverkostung nach einem 100-Punkte-Schema über diverse Tastingrunden. Zuletzt konnte De Watère bei den America Wine Awards 2023, an denen das Unternehmen das erste Mal teilgenommen hatte, auf Anhieb die fachkundige und kritische Jury überzeugen. „Die Auszeichnungen sind ein Beweis für unsere überragende Qualität“, betont Martin A. Konorza, Eigentümer und Präsident der 2011 gegründeten De Watère GmbH, die für vollendeten Champagnergenuss steht. „Wir freuen uns über die Awards und bleiben unserem Motto – Ein Fokus: die reine Traube – treu!“

Ausschlaggebend für die kontinuierliche Erfolgsserie ist die Philosophie der Marke, die Martin A. Konorza so erläutert: „Manchmal muss man einige Schritte zurückgehen, um die Zukunft in der richtigen Perspektive zu sehen – in diesem Fall vielleicht sogar 200 Jahre“. Die Champagner mit dem charakteristischen Greifen als Markenzeichen stammen aus dem Vallée de la Marne in Frankreich. In den nachhaltig bewirtschafteten Premier-Cru-Weinbergen ist die Mehrzahl der Reben über 60 Jahre alt. Im gesamten Produktionsprozess dominiert die Handarbeit. Der Verzicht auf chemische Pflanzenschutzmittel, Pferde statt Traktoren, manuelles Rütteln und Degorgieren der Flaschen bis zur individuellen Herstellung der Geschenkkartons von Hand – damit ist De Watère das Gegenstück zur anonymen Massenproduktion. „Anstatt die Traube in ein vorgegebenes Geschmacksprofil zu zwängen, tragen wir durch unsere minimalintensiven Methoden dazu bei, dass sie sich voll entfalten und ihr ganzes Potenzial ausschöpfen kann“, erklärt Konorza. Nicht zuletzt die bis zu acht Jahre währende Reifezeit in den Kreidehöhlen unter den Hügeln der Champagne und eine speziell für das Unternehmen entwickelte Presse garantieren in Verbindung mit der Expertise der Kellermeister konstant höchste Qualität.

Die drei Sieger im Kurzporträt

Ergebnis des Aufwands sind absolute Spitzenprodukte, die regelmäßig bei Blindverkostungen auf dem Siegertreppchen stehen. Wie alle Produkte von De Watère wird auch das Aushängeschild Prestige Brut Rosé de Saignée (0,75 Liter für 145 Euro) ausschließlich aus der ersten Pressung (Cuvée) hergestellt. Die Dosage fällt mit 7,5 Gramm Fruchtzucker aus den eigenen Trauben bewusst niedrig aus. Sie trägt aber entscheidend dazu bei, dass sich die Aromen verbinden und voll zur Geltung kommen. Die Saignée-Methode bietet hierbei einen herausragenden Vorteil, indem sie es ermöglicht, die bitteren Tannine, die in Rotweinen vorhanden sind, zu umgehen und dabei gänzlich auf dessen Einsatz zu verzichten. Diese Technik erfordert ein äußerst geschicktes Vorgehen, da der Saft und die Schalen im genau richtigen Moment voneinander getrennt werden müssen. Dadurch wird die bestmögliche Aromaextraktion und Roséfarbe erzielt. Dieser zu 100% aus Pinot-Noir-Trauben hergestellte Champagner ist kräftiger, dunkler und reicher als ein typischer Rosé.

Der Prestige Brut Blanc Champagner (0,75 Liter für 125 Euro) zeigt was ein Blanc Champagne als perfekte Mischung aus Frische, Reife und Kraft im Geschmack bieten kann. Eine Komposition aus 80 % Pinot Noir und 20 % Chardonnay sorgt für ein exquisites Gleichgewicht und präsentiert sich in leuchtendem Gelbgold mit perligem Schimmer.

Der Champagner TEN21 (0,75 Liter für 59 Euro), der Einstieg in die Welt von De Watère, wird aus gleichen Teilen Chardonnay und Pinot Noir hergestellt und erhält eine niedrige Dosage von nur 7,9 Gramm, Lebendig und doch anmutig ist dieser feinperlige Champagner perfekt für alle, die Reife, Frischeund erstklassige Finesse schätzen.

 


Veröffentlicht am: 17.08.2023

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 


Werbung

 


Werbung - für eine gute Sache

 
         
     
     
     

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon - erklärt die Börse
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite - alles für die Businessfrau
| Geld & Genuss - Lifestyle, Finanzen und Vorsorge für alle
| geniesserinnen.de - Genuss auch für die Damen
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock der Börseninformationsdienst
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe bewertet Gutes

 
Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Datenschutzhinweis
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 
Rechtliches
© 2007 - 2024 by genussmaenner.de. Alle Rechte vorbehalten.