Startseite  

27.01.2021

 

 

Like uns auf Facebook

Folge uns auf Twitter

 


 

Werbung


Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Bio Kaffee von Tchibo

Brunnen für Äthiopien

Hilfe zur Selbsthilfe: Unter diesem Motto stehen Projekte, mit denen Tchibo seit Jahren Kaffeefarmer vor Ort in den Ursprungsländern unterstützt. Die äthiopischen Kleinfarmer, deren Bohnen Tchibo für den neuen Bio Kaffee bezieht, hatten einen klaren Wunsch: besseren Zugang zu sauberem Trinkwasser.

Daher sind derzeit zwei Brunnen im Bau. Diese Unterstützung wird unter anderem aus dem Verkauf des Bio Kaffees mitfinanziert. „Wer den Tchibo Bio Kaffee kauft, kommt nicht nur in den Genuss eines hochwertigen Kaffees, sondern verbessert gemeinsam mit Tchibo langfristig die Lebensqualität der Kaffeefarmer*Innen und deren Familien“, erklärt Aida Brito, Nachhaltigkeitsmanagerin bei Tchibo.

Gemeinsam mehr erreichen

Bis zu 17.000 Menschen und auch deren Tiere werden in der Kaffeeanbauregion Guji von der neuen Wasserversorgung durch die Brunnen profitieren: Von sauberem Trinkwasser, kürzeren Wegen und vor allem mehr Wasser. Denn bisher – das haben Studien ermittelt, die Tchibo in Auftrag gegeben hat – standen den Menschen vor Ort gerade einmal täglich 7,3 Liter Wasser pro Kopf zur Verfügung. Zum Vergleich: Die Weltgesundheitsorganisation hat 20 Liter pro Tag als durchschnittliche Menge pro Person ermittelt. Zudem mussten die Bewohner der Dörfer Anferara und Adola bisher das Wasser von weit her aus Seen und Flüssen schöpfen und transportieren. Um die Wasserversorgung zukünftig in Eigenregie sicherstellen zu können, wurde eigens ein Wasser-Komitee gegründet. Dessen Mitglieder wurden geschult, um die Brunnen reparieren zu können. Das Geld für nötige Reparaturen wird das Wasser-Komitee aus dem Verkauf des Trinkwassers erwirtschaften.

Doch nicht nur die schlechte Wasserversorgung der Menschen ist ein Problem. Zusätzlich sind die hygienischen Standards vor Ort ungenügsam und die COVID19-Pandemie verschärfte die Situation in der Region weiterhin zusätzlich. Traditionsbedingt wird beim Kaffeeanbau eng zusammengearbeitet und die Arbeit geteilt. Dabei ist die persönliche Hygiene und die Einhaltung von Abständen entscheidend. Um die Menschen im Anbaugebiet in diesem Bereich ebenfalls zu unterstützen, wird mit jeder verkauften Bio Kaffee Packung weitere Unterstützung in Form von Sanitäranlagen, Hygiene-Paketen mit Seife und Desinfektionsmitteln sowie Hygiene-Schulungen zum Beispiel zum richtigen Händewaschen für die Gemeinde realisiert. Wer also den Tchibo Bio Kaffee kauft, unterstützt damit direkt das Projekt, durch das die Lebensqualität der Menschen in den Anbaugebieten verbessert wird.

Der fein-blumige Bio Kaffee aus Äthiopien ist als Ganze Bohne oder gemahlen in der 250 Gramm Packung für 4,90 Euro in den Tchibo Shops, auf tchibo.de und in vielen Supermärkten erhältlich.

 


Veröffentlicht am: 25.11.2020

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 


Werbung

 


Werbung - für eine gute Sache

 
         
     
     
     

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon - erklärt die Börse
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite - alles für die Businessfrau
| Geld & Genuss - Lifestyle, Finanzen und Vorsorge für alle
| geniesserinnen.de - Genuss auch für die Damen
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock der Börseninformationsdienst
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe bewertet Gutes

 
Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Datenschutzhinweis
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 
Rechtliches
© 2007 - 2020 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.