Startseite  

02.03.2021

 

 

Like uns auf Facebook

Folge uns auf Twitter

 


 

Werbung


Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Ernte 2020 im Rhône-Tal

Ein früher und qualitativ hochwertiger Jahrgang

Trotz großer Unterschiede in den Erntemengen aufgrund von Wetterbedingungen besonders in den südlichen Weinbergen, lieferte die Traubenernte 2020 eine hohe Qualität für die AOP Côtes du Rhône und das gesamte Vallée du Rhône.

Erste Analysen lassen auf einen guten Jahrgang schließen – die Weine sind harmonisch, ausgewogen und von guter Konzentration.

Als sonnigen Jahrgang von guter Qualität beurteilen die Winzer des Rhonetals die Ernte 2020. Ein regnerischer Herbst 2019, der die Wasserreserven wieder auffüllen konnte, gefolgt von einem milden, trockenen Winter sorgte für einen frühen Austrieb. Die Trockenheit und Hitze waren im Frühsommer besorgniserregend, ermöglichten dank des Windes aber auch, den Weinberg gesund und sauber zu halten und die Ernte vor Krankheiten zu schützen.

Philippe Pellaton, Präsident von Inter Rhône urteilt: „Der Jahrgang 2020 ist trotz heterogener Erträge zwischen ergiebigen und mehr oder weniger von klimatischen Auswirkungen betroffenen Gebieten ausgeglichen. Insgesamt haben die Reben nicht unter der Trockenheit gelitten und die Reife erreicht. Die Ernte fand unter optimalen Bedingungen statt, insbesondere für die südlichen Weißweine, die attraktive aromatische Profile aufweisen."

Geschmeidigkeit und Balance im Süden

Bei den Rotweinen der südlichen Rhône-Appellationen kann man bereits eine schöne Farbe und gute Struktur feststellen. Die Tannine sind präsent und weich. Dank einer schönen Reife sticht der Syrah mit Noten von reifen Früchten und süßer Würze hervor. Die Grenache-Trauben hatten es schwerer, die volle phenolische Reife zu erreichen und zeigen nicht so viel Farbintensität wie üblich. Vincent Boyer, Präsident von Côtes du Rhône Villages Suze la Rousse bestätigt: "Die Ernte ist quantitativ sehr heterogen, aber innerhalb des Durchschnitts für die Appellation. Qualitativ ist dieser Jahrgang sehr zufriedenstellend, die Weine haben eine schöne Farbe und Konzentration."

Weiß- und Roséweine mit unterschiedlichen Profilen

Die Weiß- und Roséweine spiegeln die Vielfalt dieser Ernte mit unterschiedlichen Säuregraden je nach Rebsorte und Zone sehr gut wider. Dies ergibt Weine mit unterschiedlichen Profilen, manchmal sehr aromatisch und frisch, manchmal reichhaltig und komplexer. "Die Weißweine von der südlichen Rhône sind lebendig und spannend, die Alterungsnoten werden zweifellos sehr interessant sein", ergänzt Philippe Pellaton, Präsident von Inter Rhône.

Insgesamt liefert der 2020er Jahrgang der Rhône einstimmig Qualität, aber die Erntemengen sind etwas geringer: erste Erhebungen zeigen einen Mengenrückgang von rund -8% gegenüber dem Jahrgang 2019 und -10% gegenüber dem Zehnjahresdurchschnitt. Die Ernteprognosen schätzen 1.540.000 Hektoliter, darunter 270.000 Hektoliter für die Côtes du Rhône Villages.

Foto: Inter Rhône

 


Veröffentlicht am: 28.01.2021

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 


Werbung

 


Werbung - für eine gute Sache

 
         
     
     
     

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon - erklärt die Börse
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite - alles für die Businessfrau
| Geld & Genuss - Lifestyle, Finanzen und Vorsorge für alle
| geniesserinnen.de - Genuss auch für die Damen
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock der Börseninformationsdienst
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe bewertet Gutes

 
Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Datenschutzhinweis
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 
Rechtliches
© 2007 - 2021 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.