Startseite  

23.10.2020

 

 

Like uns auf Facebook

Folge uns auf Twitter

 


 

Werbung


Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Rote Bete haltbar machen

Tipps und Tricks von der Frau am Grill



Es geht merklich auf den Herbst zu und danach folgt bekanntlich der Winter. Glücklich kann sich dann jeder schätzen, der einen kleinen Vorrat an Gemüse für die kalte Jahreszeit haltbar gemacht hat.


Wie zum Beispiel Senfgurken, Kürbis oder gleich mehrere Sorten eingelegtes Gemüse. Heute soll es sich um Rote Bete drehen. Die sich im Winter dann entweder als Beilage zu warmen Gerichten aber auch als Beilage zur Brotzeit anbietet.

Einfaches Rezept

Das vorliegende Rezept ist ein sehr einfaches. Die Rote Bete wird lediglich gekocht, klein geschnitten und mit Zwiebel-Halbringen in ein Einweckglas geschichtet. Der Sud besteht nur aus Wasser, Essig, Zucker und Salz. Wer möchte kann aber auch gerne zusätzlich mit Kümmel und/oder Knoblauch "operieren".

Auf was zu achten ist

Lediglich eine einzige Sache gilt es zu beachten: Beim Kochen der Roten Bete den Blätteransatz sowie die Wurzel nicht komplett abschneiden. Dadurch verhindert man ein "Ausbluten" während des Kochvorganges.

Weitere Verwendung von Roter Bete

Wer nun seine Rote Bete nicht auf diese Art und Weise haltbar machen möchte, dem stehen verschiedene weitere leckere Verwendungsmöglichkeiten offen: So ist eine Rote Bete Suppe nun im Herbst ein toller Vitaminspender. Auch als Rote Bete Salat macht sich dieses Gemüse wunderbar. Und wer etwas ganz Besonderes mag der sollte sich mal an einem Rote Bete Aufstrich versuchen.

Zutaten
1,2 Kilo Rote Bete (roh)
2 Zwiebeln
1 Liter Wasser
0,5 Liter Balsamico (weiß)
4 EL Zucker
2 EL Salz

Zubereitung
Die Rote Bete putzen und mit Haut weichkochen. Dann schälen und in 0,5 Zentimeter dicke Scheiben schneiden. Diese dann vierteln. Die Zwiebel zu Halbringen schneiden.

Das Wasser mit dem Essig zum Kochen bringen, dann Zucker und Salz. Vier Minuten lang aufkochen lassen. Jetzt die gestückelte Rote Bete und die Zwiebeln in die Einweckgläser schichten. Zum Schluss mit dem Sud aufgießen. Die Gläser verschließen.

Die Rote Bete sollte nun sechs bis acht Wochen ruhen. Grund: Sie kann den Geschmack vom Sud annehmen und durchziehen.



Anja Auer betreibt mit "Die Frau am Grill" den größten YouTube-Kanal zum Thema "Grillen" der im deutschsprachigen Raum von einer Frau produziert wird. Die meisten ihrer Rezepte gelingen aber nicht nur auf dem Grill sondern auch auf dem Herd und im Ofen.

Weitere Rezepte finden sie auf Anja Auers Blog und ihrem YouTube-Kanal.

Foto: Matthias Würfl

 


Veröffentlicht am: 02.09.2019

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 


Werbung

 


Werbung - für eine gute Sache

 
         
             
     
     
     
     

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon - erklärt die Börse
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite - alles für die Businessfrau
| Geld & Genuss - Lifestyle, Finanzen und Vorsorge für alle
| geniesserinnen.de - Genuss auch für die Damen
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock der Börseninformationsdienst
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet - unser Partner für WebDesign, CMS, SEO, ...
| Unter der Lupe bewertet Gutes

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Datenschutzhinweis
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

Rechtliches
© 2007 - 2020 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.