Startseite  

26.10.2020

 

 

Like uns auf Facebook

Folge uns auf Twitter

 


 

Werbung


Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Côtes de Provence Château des Sarrins Grande Cuvée Rouge 2015

Bruno Paillard kreiert seinen 20. Jahrgang

Seit seinem Erwerb 1995 durch Bruno Paillard wird die Domaine des Sarrins ausschließlich biologisch bewirtschaftet. Im Laufe der letzten zwanzig Jahre wurde die Kombination der Parzellen mit den jeweiligen Rebsorten gründlich analysiert und optimiert.

Mit dem hochgelobten Jahrgang 2015 der Grande Cuvée Rouge hat das Weingut eine neue Dimension erreicht. Der Wein präsentiert sich in ungewohnter Fülle, auf einem hohen Niveau mit gelungener Aromenbalance. Die Jahr für Jahr und behutsam, aber präzise durchgeführten Verbesserungsmaßnahmen in den Weinbergen und im Keller machen sich immer deutlicher bemerkbar.

Nach der Handlese der Trauben auf den zwei Hektar umfassenden Weinbergen mit alten Rebstöcken aus den 60er und 70er Jahren besteht die Grande Cuvée Rouge 2015 von Château des Sarrins zu zwei Dritteln aus Grenache, Syrah sowie Cabernet Sauvignon, Carignan und Mourvèdre. Die Lese wurde komplett entrappt. Die Gärung erfolgte in temperaturgesteuerten Edelstahltanks über zwei Wochen mit täglicher „remontage“ und „délestage“. Zur weiteren Reifung lagerte der Jahrgang für 24 Monate in 300 Liter Barriquefässern. Danach fand die Assemblage in Edelstahltanks statt, gefolgt von einer Ruhezeit von einem Jahr vor der Flaschenabfüllung. Eine Vinifikation wie bei den besten Grands Crus der Welt!  

Am Gaumen zeigen sich Aromen von schwarzen Früchten, Gewürzen, Garrigue-Noten mit Thymian, Rosmarin und Pinie mit sehr langem, würzigem Abgang. Der Jahrgang harmoniert sehr gut mit Wildgerichten, Rinderschmorbraten, Trüffeln und Pasteten.

Über die Domaine des Sarrins Der Name «Les Sarrins» kommt von dem Wort «Sarrasins». Im 11. Jahrhundert soll dort – nach der lokalen Legende – ein Sarazenen-Oberhaupt, das während einer der zahlreichen Razzien im Hinterland getötet wurde, mit seiner goldenen Rüstung begraben worden sein.  Nach dem Rückzug der Sarazenen hat sich der Name im Laufe der Jahrhunderte zu «Sarrins» verkürzt. In Mitten von Hügeln und Wäldern mit Aleppo-Kiefern, Steineichen, Olivenhaien und bei einer Höhe von 250 bis 300 Metern deckt das Weingut 27 der 100 Hektar der Domaine ab.

Seit seinem Erwerb 1995 durch Bruno Paillard wird das Weingut biologisch bewirtschaftet. Les Sarrins produziert 60.000 Flaschen im Jahr – Rosé (60%), Rot (20%) und Weißweine (20%), die ausschließlich an die gehobene Gastronomie und den traditionellen Weinfachhandel geliefert werden.

 


Veröffentlicht am: 29.10.2019

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 


Werbung

 


Werbung - für eine gute Sache

 
         
             
     
     
     
     

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon - erklärt die Börse
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite - alles für die Businessfrau
| Geld & Genuss - Lifestyle, Finanzen und Vorsorge für alle
| geniesserinnen.de - Genuss auch für die Damen
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock der Börseninformationsdienst
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet - unser Partner für WebDesign, CMS, SEO, ...
| Unter der Lupe bewertet Gutes

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Datenschutzhinweis
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

Rechtliches
© 2007 - 2020 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.