Startseite  

26.10.2020

 

 

Like uns auf Facebook

Folge uns auf Twitter

 


 

Werbung


Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Hölderlin-Weine zum Jubiläumsjahr 2020

... präsentiert von der Württembergische Weinkönigin

Am 20. März 1770 erblickte im Lauffener Klosterhof der Dichter und Philosoph Johann Christian Friedrich Hölderlin das Licht der Welt.

Über das ganze Jahr 2020 hinweg werden sich die baden-württembergischen Hölderlinstädte Lauffen, Tübingen, Denkendorf, Maulbronn, Nürtingen und Stuttgart mit Lesungen, Konzerten, Festen und Feiern an diesen Tag, an den Dichter und an sein Werk erinnern.

Im Vordergrund der Feierlichkeiten wird die Eröffnung des Lauffener Hölderlinhauses am Geburtstag, dem 20. März stehen. Schon 5 Wochen zuvor präsentiert sich der Tübinger Hölderlinturm (Foto) mit einer neuen literarischen Dauerausstellung.

„wie dunkler Wein erfreut auch ernster Sang“ - Friedrich Hölderlin, der Gang aufs Land, An Landauer, 1800

Zu ernstem Sang, also dem Gedicht, gehört auch dunkler Wein – so schreibt es Hölderlin selbst in einem Geburtstagsgedicht an seinen Stuttgarter Freund Christian Landauer. Damit es daran im Festjahr nicht mangelt, haben die Lauffener Weingärtner einen Festwein Hölderlin 2020 kreiert, den die Württembergische Weinkönigin Tamara Elbl am Donnerstag, den 9. Januar 2020, um 17.00 Uhr in den Räumen der Lauffener Weingärtner, Im Brühl 48, 74348 Lauffen am Neckar
vorstellen wird.

In schwarz-goldener Ausstattung präsentieren sich ein Lemberger Jahrgang 2017 sowie ein Riesling Jahrgang 2018. Dazu kommt noch ein Sekt brut aus der Rebsorte Hölder, gezüchtet im Jahr 1955 in Außenstelle der Staatlichen Lehr- und Versuchsanstalt für Obst- und Weinbau in Lauffen, benannt nach dem größten Lyriker deutscher Sprache und ausgebaut vom Lauffener Weingut Michael Schiefer.

Das Hölderlinhaus Lauffen wurde im Jahr 1750 vom Großvater des Dichters, Friedrich Jacob Hölderlin erbaut. Er war zu dieser Zeit Klosterhofmeister im ehemaligen Lauffener Frauenkloster, das nach der Reformation staatlich verwaltet wurde - diese Aufgabe übernahm dessen Sohn Heinrich Hölderlin, der Vater des Dichters nach dessen Tod im Jahr 1762.

Der kleine Friedrich hat dort, an Zaber und Neckar seine ersten vier Lebensjahre verbracht. In der Beletage des Hauses eröffnet die Stadt Lauffen am 20. März 2020 eine literarische Dauerausstellung zu ihrem berühmtesten Sohn und wird dabei den Menschen Hölderlin in 16 Persönlichkeitsfacetten darstellen, ergänzt durch Informationen zur Hausgeschichte.

Foto: Pixabay

 


Veröffentlicht am: 06.01.2020

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 


Werbung

 


Werbung - für eine gute Sache

 
         
             
 
     
     
     
     

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon - erklärt die Börse
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite - alles für die Businessfrau
| Geld & Genuss - Lifestyle, Finanzen und Vorsorge für alle
| geniesserinnen.de - Genuss auch für die Damen
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock der Börseninformationsdienst
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet - unser Partner für WebDesign, CMS, SEO, ...
| Unter der Lupe bewertet Gutes

Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Datenschutzhinweis
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

Rechtliches
© 2007 - 2020 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.