Startseite  

20.04.2021

 

 

Like uns auf Facebook

Folge uns auf Twitter

 


 

Werbung


Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Icons of Whisky

Glendalough zur nachhaltigsten irischen Destillerie gekürt

Das renommierte Whisky Magazine vergibt seit 2007 jährlich die „Icons of Whisky Awards“ zur Würdigung von Menschen, Destillerien und Produkten der Whisk(e)y Industrie. Anfang Februar wurden die Gewinner für die Whiskey-Region Irland bekanntgegeben.

Hierbei wurde die Glendalough Distillery mit dem Nachhaltigkeitspreis „Sustainable Distillery of the Year 2021“ ausgezeichnet.

Denn Glendalough, seit Jahren aktiv in der irischen „Origin Green“ Vereinigung, achtet nicht nur auf sparsamen Ressourcenverbrauch, sondern kümmert sich auch um die Natur in ihrer Umgebung. Für die Gins stammen sämtliche Botanicals aus nachhaltigen Quellen. Sie werden in den Wicklow Mountains per Hand gesammelt, um die heimischen Pflanzen zu schonen und ihr Wachstum zu stärken. Zudem beteiligt sich die Glendalough Distillery an einem nachhaltigen Waldwirtschaftssystem. Für die Herstellung eigener Fässer aus irischer Eiche für den Pot Still Whiskey werden für jede gefällte alte Eiche 7 junge Eichen gepflanzt, um die irischen Eichenwälder langfristig zu erhalten.

„At Glendalough Distillery we’ve always been very careful to look after the place we call home, The Wicklow Mountains. Whether it’s foraging wild gin botanicals in a way that promotes regeneration or planting trees in the surrounding mountain, seeing them flourish is its own reward.“

Die Auszeichnung „Icons of Whisky Ireland - Sustainable Distillery of the Year 2021“ ist eine Bestätigung der jahrelangen nachhaltigen Arbeit der Glendalough Distillery.

Glendalough. Die erste Craft Distillery Irlands.

Die Geschichte der Glendalough Distillery ist die von fünf Freunden aus Dublin, die ihre regulären Jobs aufgaben, um die handwerkliche Brennerkunst Irlands zu neuem Leben zu erwecken. Die Mission: Die letzten 100 Jahre, in denen fast nur Blends den Ton angegeben hatten, vergessen zu machen und wieder den Stil der großen alten Destillate zu lancieren, die den irischen Whiskey einst berühmt machten. All ihre Destillate werden in kleinen kupfernen Pot Stills gebrannt, nicht gefiltert, mit Bergquellwasser aus Glendalough, dem „Tal der zwei Seen“ im County Wicklow, auf Trinkstärke gebracht und anschließend in First Fill Bourbon-Fässern gereift. Dann gönnt man den diversen Whiskeys ein individuelles Finish.

Doch die Glendalough Distillery kann nicht nur Whiskey, sondern auch Gin. Mit ihren Gins wird der Zauber des Terroirs von Glendaloughs Wäldern und Wiesen auf unverfälschte Weise eingefangen, basieren sie doch auf wilden Kräutern und Früchten, die in der direkten Umgebung wachsen. Sie werden mit aller Sorgfalt per Hand und mit großer Rücksicht auf die Natur geerntet und wenige Stunden danach frisch – und nicht wie gemeinhin üblich im getrockneten Zustand – destilliert.

 


Veröffentlicht am: 17.02.2021

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 


Werbung

 


Werbung - für eine gute Sache

 
         
     
     
     

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon - erklärt die Börse
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite - alles für die Businessfrau
| Geld & Genuss - Lifestyle, Finanzen und Vorsorge für alle
| geniesserinnen.de - Genuss auch für die Damen
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock der Börseninformationsdienst
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe bewertet Gutes

 
Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Newsletter
Datenschutzhinweis
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 
Rechtliches
© 2007 - 2021 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.