Startseite  

01.12.2022

 

 

Like uns auf Facebook

Folge uns auf Twitter

 


 

Werbung


Vorherigen Artikel lesen Nächsten Artikel lesen

 

Wenn Fisch, dann nachhaltig

Bewusst durch die Fastenzeit



Am Aschermittwoch (2. März) beginnt die Fastenzeit. Viele Menschen verzichten in den folgenden 40 Tagen bis zum Osterfest bewusst auf Fleisch, andere essen dafür aber vermehrt Fisch. Wer dabei nicht nur auf die eigene gesunde Ernährung, sondern auch auf die Umwelt achten will, kann sich beim Kauf von Fischprodukten leicht am MSC-Siegel orientieren.

Das Siegel wird vom Marine Stewardship Council (MSC), einer gemeinnützigen und international tätigen NGO verwaltet. Fischereien, die das Siegel bekommen, müssen die Anforderungen des weltweit anerkanntesten Umweltstandards für nachhaltige Fischerei erfüllen.

Bewusst und nachhaltig konsumieren

Wir können das Potenzial der Ozeane nutzen, um Milliarden von Menschen zu versorgen und gleichzeitig die Meere und ihre Artenvielfalt schützen. Wie? In den reichen Industrienationen sollten wir Fisch nicht als tägliche Nahrung, sondern als Delikatesse begreifen – auch in der Fastenzeit. Und wenn wir Fisch essen, dann aus zertifiziert nachhaltiger Herkunft.   

Fischkonsum steigt weltweit – MSC setzt Zeichen gegen Überfischung

Fisch ist nicht nur während der Fastenzeit und nicht nur bei uns beliebt. Mit der stetig wachsenden Weltbevölkerung steigt auch der jährliche globale Fischkonsum rund um den Globus. Die zunehmende Nachfrage übt allerdings auch einen starken Druck auf die Meere aus: Aktuell ist bereits ein Drittel der weltweiten Fischbestände überfischt – Tendenz steigend.

Die Überfischung der Weltmeere ist ein ernstes Problem. Ein Problem, dem der MSC seit 25 Jahren mit messbarer Wirkung begegnet. Seit der Gründung der internationalen, gemeinnützigen Organisation haben MSC-zertifizierte Fischereien 2000 messbare Verbesserungen in unseren Meeren bewirkt: Schutz von Seevögeln und sensiblen Lebensräumen, weniger Beifang, mehr Forschung, mehr Schutzgebiete, bessere Kontrollen und effektiveres Management.  

Das MSC-Siegel erhalten Fischereien in aller Welt nur dann, wenn sie keine überfischten Bestände befischen, das Ökosystem Meer nicht nachhaltig schädigen und über ein effektives Fischereimanagement verfügen, welches beispielsweise auf ökologische Veränderungen angemessen reagiert. Diese Prinzipien gelten immer und überall, egal ob nun Fastenzeit, Ostern oder Weihnachten ist.

Foto: Pixabay

 


Veröffentlicht am: 16.02.2022

AusdruckenArtikel drucken

LesenzeichenLesezeichen speichern

FeedbackMit uns Kontakt aufnehmen

NewsletterNewsletter bestellen und abbestellen

TwitterFolge uns auf Twitter

FacebookTeile diesen Beitrag auf Facebook

Hoch: Hoch zum Seitenanfang

Nächsten Artikel: lesen

Vorherigen Artikel: lesen

 


Werbung

 


Werbung - für eine gute Sache

 
         
     
     
     

Besuchen Sie auch diese Seiten in unserem Netzwerk
| Börsen-Lexikon - erklärt die Börse
| fotomensch berlin - der Fotograf von genussmaenner.de
| Frauenfinanzseite - alles für die Businessfrau
| Geld & Genuss - Lifestyle, Finanzen und Vorsorge für alle
| geniesserinnen.de - Genuss auch für die Damen
| gentleman today - Edel geht die Welt zu Grunde
| instock der Börseninformationsdienst
| marketingmensch | Agentur für Marketing, Werbung & Internet
| Unter der Lupe bewertet Gutes

 
Service
Impressum
Kontakt
Mediadaten
Datenschutzhinweis
Nutzungshinweise
Presse
Redaktion
RSS 
Sitemap
Suchen

 
Rechtliches
© 2007 - 2022 by genussmaenner.de, Berlin. Alle Rechte vorbehalten.